Grillfürst benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×

Räuchermehl für aromatische Räucherwaren

Räuchermehl im GrößenvergleichRäuchermehl im Größenvergleich

Beim Räuchermehl handelt es sich - wie der Name schon sagt - um feines Holzmehl, das es in verschiedenen Sorten gibt. Jede Sorte hat ihr ganz eigenes Aroma, das dann beim Räuchern auf das Räuchergut übergeht.

Räuchermehl - die erste Wahl beim Kalträuchern

Räuchermehl ist die erste Wahl, wenn es um das Kalträuchern von Fisch oder Fleisch geht. Da das Räuchermehl sehr fein ist, entsteht keine hohen Temperaturen - wie es bei Kalträuchern auch erwünscht ist. So ist das Räuchern in Räucherschrank oder Räucherofen über Stunden und Tage möglich.

Mit hochwertigem Räuchermehl können Sie selbst zu Hause leckere Räucherwaren herstellen und die Produkte dabei länger haltbar machen. Das angenehme Raucharoma, dass durch das Holz übertragen wird, ist hierbei ein positiver Nebeneffekt.

Räuchermehl wird vorwiegend zum Kalträuchern von Fisch und Fleisch, aber auch Käse, Schinken und Wurst verwendet.

Räuchermehl zum Warm- und Heißräuchern

Aber Räuchermehl kann in Kombination mit einer Hitzequelle aber auch zum Warm- oder Heißräuchern verwendet werden. Bei dieser Methode steht das Aroma mehr im Fokus als das Haltbarmachen der Lebensmittel. Die warm- und heißgeräucherten Produkte sind eher zum schnellen Verzehr gedacht. Eine Hitzequelle wird benötigt, weil die Räucherspäne alleine nicht die nötige Temperatur erzeugen.

Kalträuchern auf dem Grill mit Räucherschnecke und RäuchermehlKalträuchern auf dem Grill mit Räucherschnecke und Räuchermehl

Räuchern mit Räuchermehl und Grill

Auch mit einem Grill kann man ganz einfach die verschiedensten Lebensmittel kalt räuchern. Perfekt dazu geeignet sind sogenannte Räucherschnecken - auch Kaltrauchgenerator genannt. Diese werden einfach mit den Räuchenmehl befühlt und zusammen mit dem Räuchergut - egal ob Fleisch, Fisch oder Käse - in den Grill gegeben - ohne eine zusätzliche Hitzequelle. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Grill mit Deckel bzw. einer Haube, damit der Rauch in Inneren eingeschlossen bleibt.

Nachdem des Räuchermehl mit einem Teelicht oder einem anderen Anzünder zum Schwelen gebracht wurde, frisst sich die Glut langsam die Schnecke nach innen entlang - das kann bis zu mehreren Stunden dauern.

Natürlich können Sie die Räucherschnecke auch zum Warm- bzw. Heißräuchern verwenden, um das Grillgut zusätzlich zu aromatisieren.

Die verschiedenen Räuchermehl Aromen bieten unterschiedliche Anwendungsgebiete:

Räuchermehl Raucharoma Empfohlen zum Räuchern von:
Buche / Beech typisches Raucharoma, bekannt von geräuchertem Fisch universell einsetzbar für alle Fleisch- und Fischsorten sowie Geflügel, aber auch bei Schinken, Wurst und Eiern
Birke / Birch mildes, leicht süßliches Aroma Geflügel, Schwein
Erle / Alder mildes Aroma Geflügel, Lachs, Meeresfrüchte, Fisch und Käse
Hickory (Walnussart) sehr kräftiges Aroma Rind, Schwein, Lamm
Kirsche / Cherry leicht süßliches, fruchtiges Aroma universell für alle Fleischsorten
Mesquite (Hülsenfrüchtler) kräftiges, starkes Aroma Rind, Schwein, Geflügel, Wild
Text einblenden

Lade weitere Produkte...

Keine weiteren Produkte nachladen? Hier klicken.

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...