Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Pizzastein Gasgrill – so backst du Pizza wie beim Italiener


Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

Knusprige Pizzen wie aus dem Steinofen? Mit einem Pizzastein im Gasgrill kein Problem! Erfahre Schritt für Schritt wie du den Pizzastein im Gasgrill richtig einsetzt.

Pizzastein auf dem Gasgrill
(2 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Mit einem Pizzastein auf dem Gasgrill gelingen dir Pizzen knusprig und luftig wie aus dem Steinofen. Dafür sorgt das Material Cordierit: Es nimmt viel Wärme auf und gibt sie gleichmäßig an den Pizzaboden ab. Währenddessen gart die heiße Umluft im Gasgrill den Belag von oben. So backst du die Pizza Schritt für Schritt im Gasgrill:


Pizza backen im Gasgrill Schritt für Schritt

1. Den Pizzastein im Gasgrill richtig vorbereiten

Wenn du einen Pizzastein neu gekauft hast oder aus der Winterpause holst, reinigst du ihn zuerst mit lauwarmem Wasser. Das machst du am besten schon am Vortag, denn der Pizzastein darf niemals feucht auf den Gasgrill – sonst drohen Risse. Daher nach dem Reinigen gut durchtrocknen lassen.

2. Den Pizzastein im Gasgrill vorheizen

Um den Pizzastein im Gasgrill aufzuheizen, brauchst du 15-20 Minuten. Dazu legst du den Stein so auf den Grill, dass an jeder Seite gut 2 cm Abstand zu Rand bestehen. So zirkuliert die Luft optimal.

Pizza auf Pizzastein grillen
Pizzastein im Gasgrill vorheizen, dieser Schritt darf nicht weggelassen werden bevor die Pizza drauf kommt.

Bei einem Gasgrill mit drei Brennern schaltest du alle Brenner auf hoher Stufe ein und platzierst den Pizzastein mittig. Bei einem Gasgrill mit zwei Brenner schaltest du ebenfalls beide auf volle Leistung und platzierst den Pizzastein so, dass er mittig über einem der Brenner liegt.

Einen eventuell vorhandenen Heckbrenner kannst du zusätzlich verwenden. Drehe die Pizza dann später nach der Hälfte der Backzeit.

Tipp: Miss die Temperatur des Pizzasteins mit einem Infrarotthermometer. Er sollte mindestens 300 °C aufweisen, bevor du mit dem Pizzabacken startest.

3. Pizza auf dem Pizzastein backen

Während du den Pizzastein aufheizen lässt, bereitest du die ersten Pizzen vor. Dazu den Teig dünn kneten und großzügig von unten mehlieren. So lässt sich die Pizza leicht aufnehmen und nach dem Backen gut vom Pizzastein lösen.

Dir fehlt noch der Pizzateig? Dann ist hier für dich der perfekte Pizzateig zum Grillen!

Ist die Temperatur hoch genug, regelst du den Brenner unter dem Stein auf niedrige Stufe herunter, die übrigen auf mittlere Leistung. Jetzt kommt die erste Pizza auf den Gasgrill. Das erledigst du mit einem Pizzaschieber.

Achtung: Niemals den heißen Pizzastein berühren. Ist die Pizza auf dem Stein, schließt du den Deckel. Sie braucht nun 5-10 Minuten, bis sie wunderbar kross und saftig ist. Am besten siehst du bei der ersten Pizza nach einigen Minuten nach, um ein Gefühl zu bekommen, wie schnell dein Gasgrill Pizzen backt

runde Pizza auf Pizzastein grillen

4. Pizza herunternehmen und genießen

Sieht die Pizza verführerisch knusprig aus, nimmst du sie herunter – ebenfalls mit der Pizzaschaufel. Nun noch mit frischen Gewürzen, Basilikum und etwas Gewürzöl verfeinern und heiß genießen!

Den Pizzastein kannst du gleich mit der nächsten Pizza belegen.

Tipp: Flammkuchen und mehr mit dem Pizzastein im Gasgrill backen
Wenn du deinen Gasgrill mit Pizzastein ausstattest, backst du nicht nur knusprig-luftige italienische Pizzen. Dir gelingen auch Flammkuchen, Brötchen und mehr wie im Restaurant.


Häufige Fragen

Welcher Pizzastein für den Gasgrill ist der beste?

Wichtig ist, dass der Stein auf deinen Gasgrill passt. Das heißt, es müssen mindestens 2 cm Luft zu allen Seiten sein. Ansonsten muss der Pizzastein Wärme gut speichern und temperaturunempfindlich sein. Viele nehmen daher einen Pizzastein aus Cordierit für ihren Gasgrill.

Unsicher welchen Pizzastein du kaufen solltest? Sieh dir dazu unseren großen Pizzastein Test 2023 an!

Wie lange muss man einen Pizzastein auf dem Gasgrill vorheizen?

Du lässt den Pizzastein auf dem Gasgrill vorheizen, bis er mindestens 300 °C erreicht hat. Das misst du am besten mit einem Infrarotthermometer nach.

Wie benutzt man einen Pizzastein auf dem Gasgrill?

Pizzabacken mit Gasgrill und Pizzastein funktioniert so: Du lässt den Stein zuerst heiß werden, dann backst du die Pizzen 5-10 Minuten lang knusprig. Wichtig: Verwende immer eine Pizzaschaufel oder einen Pizzaschieber, denn der Pizzastein ist gute 300 °C heiß.

Wie reinige ich einen Pizzastein?

Pizzastein Gasgrill Reinigung

In der Regel reicht es aus, den Pizzastein nach dem Gebrauch gründlich abzufegen. Verkrustungen wäschst du mit lauwarmem Wasser ohne Spülmittel ab. Achtung: Vor dem nächsten Einsatz muss der Pizzastein trocknen.

Sieh dir zum Pizzastein reinigen unseren detaillierten Ratgeber an mit den besten 5 Tipps, damit der Pizzastein lange erhalten bleibt.


Zum nächsten Beitrag

Kalträuchern bis 25°C: Übersicht, Temperaturen, Tipps und Tricks
Kalträuchern liegt im Trend, dabei ist die Methode schon Jahrhunderte alt. Entscheidend ist, dass die Temperatur 25 °C nicht übersteigt. Dann wird das Fleisch oder der Fisch nicht durch Hitze gegart, sondern durch kräftigen Rauch konserviert. Wie du kalträucherst und was dabei zu beachten ist, erfährst du hier.
kalträuchern
Shop Flag Shop
banner