Grillfürst benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×

Feuerplatte - Grillen über echtem Holzfeuer

Feuerplatte bietet viel Platz für kreative GrillideenFeuerplatte bietet viel Platz für kreative Grillideen

Egal ob Burger, Würstchen, Steak oder Gemüse – eine Feuerplatte bietet viel Fläche für kreative Grillideen, zubereitet über einem knisternden Holzfeuer. So wird das Grillen zum echten Erlebnis inklusive gemütlicher Lagerfeueratmosphäre.

Vorteile beim Grillen auf einer Feuerplatte

  • unterschiedliche Temperaturzonen auf der Feuerplatte ermöglichen vielfältige Arten der Zubereitung
  • bieten eine große Grillfläche
  • geschlossene Platte schirmt das Grillgut von den Flammen ab und verhindert, dass schädliche Dämpfe (z.B. durch herabtropfendes Fett) an die Speisen gelangen
  • durch das Loch in der Mitte lässt sich Feuerholz oder anderes Brennmaterial problemlos nachlegen

Die Feuerplatte wird auf einer passenden Feuerstelle platziert. Das kann zum Beispiel eine Feuertonne, eine Feuerschale oder auch ein Holzkohlegrill sein.

Remunid Feuerplatten mit Feuerstelle

Dekorativ und funktionell: Remundi Feuerstelle mit FeuerplatteDekorativ und funktionell: Remundi Feuerstelle mit Feuerplatte

Remundi bietet seine Feuerplatten komplett mit den passenden Feuerstellen an, die nicht nur sehr funktionell sind, sondern auch richtig schick aussehen:

  • Feuerstelle aus dickwandigem Stahl mit Oberflächenveredlung durch natürliches Korrosionsverfahren
  • 8 mm starke Feuerplatte aus Stahl inklusive Edelstahlgrillrost in der Mitte
  • gleichzeitig gemütliche Feuerstelle für ein Lagerfeuer
  • stufenlos regulierbarer Zuluft durch integrierten Lüftungsschieber
  • Lüftungsschieber für leichte Reinigung herausnehmbar
  • inklusive Ascheeimer

Die schweren Stahlsockel werden mit einem natürlichen Korrosionsprozess veredelt und tragen mühelos die massive Feuerplatte. Ein Highlight der Feuerstellen von Remundi: Mit einem eingebauten Lüftungsschieber lässt sich die Zuluft stufenlos regulieren.Ohne die Platte können die Feuerstellen natürlich auch für ein gemütliches Lagerfeuer genutzt werden.

Remundi Feuerplatte aus massiven Stahl mit Grillrost in der MitteRemundi Feuerplatte aus massiven Stahl mit Grillrost in der Mitte

Feuerplatten – welches Material

Das am häufigsten verwendete Material für Feuerplatten ist Stahl – wie auch bei den Modellen von Remundi. Die 8 mm dicken, bereits vorgeglühten Stahlplatten inklusive einem Edelstahlgrillrost in der Mitte bieten eine ideale Hitzeverteilung.

Im Gegensatz zu Edelstahl ist Stahl allerdings anfällig für Rost und muss dementsprechend eingebrannt und gereinigt werden.

Edelstahl hat zwar den Vorteil, dass er unempfindlich gegenübet Rost und damit auch pflegeleichter ist, dafür verzieht sich das Material unter Hitzeeinwirkung stärker.

Häufig stellt sich auch die Frage nach der Materialstärke einer Feuerplatte. Diese liegt in der Regel zwischen 2 und 10 mm. Grundsätzlich gilt: Je stärker das Material, desto weniger verzieht es sich, benötigt dafür aber mehr Zeit, um sich aufzuheizen. Zusätzlich sind der Materialstärke auch durch das Gewicht Grenzen gesetzt.

Das richtige Holz für die Feuerplatte

Vorzugsweise wird auf einer Feuerplatte mit einem Holzfeuer gegrillt. Dabei können verschiedene Holzsorten genutzt werden.

Harthölzer wie Buche, Birke und Eiche brennen länger und gleichmäßiger als Weichhölzer, zu denen der Großteil der Nadelbäume wie auch Kiefer, Fichte und Tanne zählen. Das Holz der Nadelbäume entwickelt bei der Verbrennung zudem einen stärkeren Funkenflug.

Wichtig ist vor allem, trockenes und unbehandeltes Holz zu verwenden. Die Restfeuchtigkeit sollte im optimalen Fall unter 20% liegen. Zu feuchtes und sehr harzhaltiges Holz (z.B. Tanne und Fichte) führt zu einer starken Rauchentwicklung.

Als Alternative zum Brennholz können auch Holzkohle und Grillbriketts als Brennmaterial genutzt werden. Das ist allerdings abhängig von der Art der Feuerstelle, die Sie verwenden. Um ausreichend hohe Temperaturen zum Grillen zu schaffen, darf der Abstand zwischen der Glut und der Platte nicht zu groß sein.

Hierfür eignen sich Kugel- oder Keramikgrills optimal. Viele Hersteller der Grillgeräte bieten deshalb auch gleich passenden Feuerplatten für ihre Geräte an.

Feuerplatte aus Stahl muss mit einem hoch erhitzbaren Öl eingebrannt werdenFeuerplatte aus Stahl muss mit einem hoch erhitzbaren Öl eingebrannt werden

Feuerplatte aus Stahl richtig einbrennen

Um das Material vor Rost zu schützen, muss eine Feuerplatte aus Stahl vor dem Gebrauch eingebrannt werden. Dadurch wird eine Patina aufgebaut, die das Eindringen von Feuchtigkeit in das Material und gleichzeitig das Anhaften des Grillgutes verhindert.

Sehr bekannt ist die Methode des Einbrennens mit Öl, rohen Kartoffelscheiben und Salz. Das funktioniert natürlich, der Aufwand ist aber gar nicht notwendig. Öl ist zum Einbrennen völlig ausreichend.

Nutzen Sie dazu ein hoch erhitzbares Speiseöl, wie zum Beispiel raffiniertes Sonnenblumen- oder Rapsöl, und reiben die Platte damit großzügig ein. Unraffinierte, also kaltgepresste Öle sind dafür nicht geeignet! Anschließend wird die Platte mit hohen Temperaturen ordentlich erhitzt. Mit der Zeit bildet sich eine schwarze Patina. Gegebenenfalls muss nochmals Öl und/oder Feuerholz nachgelegt werden.

Grillen auf der Feuerplatte von RemundiGrillen auf der Feuerplatte von Remundi

Grillen auf der Feuerplatte

Auf der Feuerplatte entstehen von innen nach außen verschiedene Temperaturzonen, die sie verschiedenen nutzen können. Braten Sie zum Beispiel inneren zum Beispiel Steaks bei bis zu über 300 °C scharf an und lassen diese dann im äußeren Bereich bei circa 100 °C garziehen.

Für das Grillen auf einer Edelstahl Feuerplatte ist Öl notwendig. Auch hier eignen sich hoch erhitzbare Speiseöle. Bei den Modellen aus Stahl sorgt dir Patina für eine Antihaftwirkung. Aber auch hier kann es nicht schaden, zusätzlich Öl zu verwenden.

Tipps zur Pflege und Reinigung der Feuerplatte

Da es sich bei der Patina um eine fetthaltige Schutzschicht handelt, dürfen bei der Reinigung keine Spülmittel oder anderen fettlösliche Mittel verwendet werden!

Nach dem Grillen wird die Feuerplatte einfach mit einem Grillspatel abgeschabt und anschließend mit einem trockenen Tuch abgewischt.

Wichtig ist es, die Platte vor Feuchtigkeit zu schützen. Zwar kann man für die Reinigung auch mal ein feuchtes Tuch oder etwas Wasser benutzen, sollte die Platte danach aber wieder gut abtrocknen. Regelmäßiges Einölen nach jedem Gebrauch hilft zusätzlich, die Patina zu erhalten.

Text einblenden
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: nicht mehr lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: 5-10 Tage
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: 5-10 Tage
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar
  • Versand kostenlos
  • Lieferzeit: sofort lieferbar

Lade weitere Produkte...

Keine weiteren Produkte nachladen? Hier klicken.

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...