Pastrami Sandwich – Brioche Style

Hier haben wir ein typisches Gericht vom Big Apple – ein klassisches New York Style Pastrami aus einem Flanksteak landet auf dem Sandwich. Das Besondere an dem Pastrami von dort ist die würzige Pfeffer- und Koriandermischung. In den Staaten ist das Pastrami eines der beliebtesten Sandwichbeläge.

Das Pastrami Sandwich auch bei uns

Mittlerweile findet man Pastrami sogar an mancher Metzgertheke in Deutschland. So kommt das würzige Pökelfleisch auch zu uns. Dennoch findet man das leckere Sandwich aus Amerika selten auf einer Speisekarte. Eigentlich kaum zu glauben, denn durch die feine Marmorierung ist das Fleisch absolut zart und durch das Pökeln lecker würzig. Wir haben dieses Mal ein irisches Pastrami genommen, aber welches genau ihr verwendet, ist dabei egal. Wichtig ist nur: genug davon zu haben, denn es macht Lust auf mehr!

Bei der Brotauswahl haben wir uns für ein Dinkel Toast im Brioche Stil entschieden. Es ist nicht zu süß, nicht zu weich, genau das Richtige um es mit viel Fleisch, Sauce und Käse zu füllen.

Pastrami Sandwich – Brioche Style

Küchenstil

Fleisch

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Pastrami-Sandwich mit Messer serviert
So sieht das perfekte Pastrami Sandwich aus. Am Besten viel Pastrami draufpacken, dann schmeckt es besonders gut.

Anleitungen

  1. Zu Beginn schneiden wir unsere Zwiebel in feine Halbringe. Den Bacon in einer Gusspfanne oder auf der Gussplatte schön knusprig anbraten. Im zerlassenen Bacon Fett können dann auch die Zwiebeln angebraten werden. Zutaten für das Pastrami Sandwich
  2. Währenddessen rühren wir aus Senf, Ahornsirup, und Honig unsere Honey Mustard Sauce an. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt kann die Sauce bei Seite gelegt werden zum ziehen.
  3. Als nächstes geht es an den Rotkohl. Den Rotkohl vierteln, die äußeren Blätter abschälen und den Strunk herausschneiden. Dann mit einem breiten scharfen Messer hauchdünne Scheiben abschneiden. Der Kohl zerfällt dann in seine Schichten und wir haben ein ganz feines Rotkohlkraut. Das Pastrami auch direkt in feine Scheiben schneiden und wer möchte kann noch Essiggurken dazu nehmen.
  4. Zuletzt muss noch der Käse vorbereitet werden. Mit der Grillfürst Reibe den Gouda zu reiben, ist eine super Sache, da sich der geriebene Käse direkt im Boden sammelt. Toast, Bacon und Zwiebeln werden angegrillt
  5. Jetzt kommen nur noch die Toast Scheiben auf den Grill, um sie schön anzutoasten. Auf die untere Toast Scheibe kommt unsere Sauce, auf die obere Scheibe der gepfefferte Frischkäse. Dazwischen werden alle anderen Zutaten reingepackt. Das leckere Pastrami schön dick belegen, etwas Rotkohl Essiggurke und Käse natürlich. Am besten direkt genießen, wenn der Toast noch leicht warm ist – ein Traum. Toast, Bacon und Zwiebeln werden angegrillt

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Burger, Snacks