Kerntemperatur Falsches Filet

Das Falsche Filet erinnert nur optisch an das zarte Filetstück des Rindes. Aber langsam bis zur richtigen Kerntemperatur gegart wird das Fleisch wunderbar zart und ist sehr geschmacksintensiv.

Optisch erinnert das Falsche Filet oder Bugfilet sehr an das zarte Filet aus dem Rinderrücken, unterscheidet sich aber deutlich in der Fleischkonsistenz.

Falsches Filet wird aus der Rinderschulter geschnitten, ist mit Bindegewebe durchwachsen und ist mit einer dicken Sehne durchzogen. Im Gegensatz zum „echten“ Filet ist es so nicht zum Kurzbraten geeignet. Langsam gegart bzw. geschmort wird es aber wunderbar zart und überzeugt mit einem intensiven Geschmack. Daher ist es als Schmorbraten oder auch als Gulasch sehr beliebt. Die Kerntemperatur für Falsches Filet zeigt dir an, wann dein Fleisch perfekt gegart ist.

GarstufeWell done/ durch
Kerntemperatur Falsches Filet 80-85°C

Bei 80 bis 85 °C ist das Fleisch aus der Rinderschulter wunderbar weich, denn bei dieser Temperatur hat sich das Bindegewebe komplett in weiche Gelatine umgewandelt.

Kerntemperatur Falsches Filet: Rohes Schulterfleisch auf einem Holzbrett
Das durchwachsene Fleisch des Falschen Filet ist am besten zum Schmoren geeignet. Bei einer Kerntemperatur von 80 bis 85 °C ist es butterweich.