Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Kachelfleisch


Lesezeit 2 Minuten Lesezeit

Zart, saftig und aromatisch – gegrilltes Kachelfleisch vom Schwein solltest du unbedingt mal probieren. Wir verraten dir, raten dir, woher dieser Cut von Schwein zu finden ist.

Rohes Kachelfleisch auf einer Grillplatte
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Das Kachelfleisch vom Schwein ist hierzulande noch wenig bekannt, aber ein echter Geheitipp unter BBQ-Experten. Das zarte, saftige und aromatische Fleisch eignet sich hervorragend zum Kurzbraten und Grillen.


Steckbrief Kachelfleisch

  • Herkunft: auf dem Schlossknochen in der Hinterkeule
  • Alternative Bezeichnungen: Fledermausstück, Deckelchen, Spider Steak
  • Aussehen: dünner Cut, der von der Form an eine Fledermaus erinnert, mit einer fächer- bzw. netzförmigen Marmorierung und einer deutlichen Fettauflage
  • Fleischstruktur: zart und saftig
  • Geschmack: aromatisch
  • Zubereitung: perfekt zum Kurzbraten und Grillen

Wo ist das Kachelfleisch beim Schwein?

Beim Kachelfleisch handelt es sich um einen wenig beanspruchten Muskel, der oberhalb des Schlossknochens in der Keule des Schweins liegt. Er ist verantwortlich für die Bewegung des Beckenbodens. Das Fleisch ist besonders zart und – dank seiner Marmorierung – wunderbar saftig.

Beim Rind ist dieser Cut auch als Fledermaus Steak bekannt. Grund für diese Bezeichnung ist seine Form, die an eine Fledermaus mit ausgebreiteten Flügeln erinnert. Neben einer deutlichen Fettauflage besitzt das Kachelfleisch eine feine fächer- bzw. netzförmige Marmorierung, die ihm auch den Beinamen Spider Steak eingebracht hat.  

Grafik zur Lage des Kachelfleisch beim Schwein

Pro Schwein lassen sich nur etwa 160 bis 200 Gramm der Delikatesse gewinnen. Leider ist es nicht allzu oft in den Auslagen der Metzger zu finden.


Kachelfleisch grillen

Das zarte Kachelfleisch ist wirklich unkompliziert in der Zubereitung. Der Fettanteil hält das Fleisch beim Grillen und Kurzbraten wunderbar saftig. Deshalb sollte auch die Fettauflage zu stark wegpariert werden. Da es sich um einen dünnen Cut von nur etwa einem Zentimeter handelt, reicht es völlig aus, das Fleisch von beiden Seiten etwa 2 Minuten anzugrillen und dann noch etwas nachziehen zu lassen.

Zum Kachelfleisch Grillen solltest du den Grill ordentlich vorheizen oder einen Infrarotbrenner bzw. Oberhitzegrill verwenden, da diese sehr hohe Temperaturen erzeugen können. Alternativ kannst du natürlich auch einfach eine (gut vorgeheizte) Grillpfanne nutzen. Durch die Rillen am Boden erzeugt auch diese wunderbare Brandings und Röstaromen.

Kachelfleisch auf einer Feuerplatte
Kachelfleisch muss nur kurz von beiden Seiten gegrillt werden.

Zum nächsten Beitrag

Köfte Spieße grillen – 12 Köftespieß Rezepte
Du möchtest Köfte Spieße selber machen? Wir haben die besten Rezepte für die orientalischen Grillspieße für Dich zusammengestellt – mit Lammfleisch, Rindfleisch, als gefüllte und vegetarische Varianten.
Köfte Spieße auf dem Grill

Zum nächsten Beitrag

Köfte Spieße grillen – 12 Köftespieß Rezepte
Du möchtest Köfte Spieße selber machen? Wir haben die besten Rezepte für die orientalischen Grillspieße für Dich zusammengestellt – mit Lammfleisch, Rindfleisch, als gefüllte und vegetarische Varianten.
Köfte Spieße auf dem Grill
Shop Flag Shop
banner