Kerntemperatur Hüftsteak

Das zarte und magere Hüftsteak vom Rind ist eine echte Alternative zum Rumpsteak. Achte auf die Kerntemperatur, damit es beim Grillen nicht zu trocken wird.

Das Hüftsteak wird aus der Rinderhüfte geschnitten, dem obersten Teil der Keule, der direkt hinter dem Roastbeef sitzt.

Die Hüfte besitzt das zarteste Fleisch der ganzen Keule, das gleichzeitig aber auch sehr mager ist. Deutlich wird das an seiner vergleichsweise schwach ausgeprägten Marmorierung. Das Hüftsteak ist damit eine optimale Wahl für alle, die auf ihre Figur achten, aber auf Fleischgenuss keinesfalls verzichten möchten.

Durch den geringen Fettanteil musst du beim Grillen und Kurzbraten aufpassen, dass die das Hüftsteak nicht zu trocken wird. Zunächst bei hohen Temperaturen kurz von beiden Seiten scharf angrillen, dann in der indirekten Zone garziehen lassen. Bei dem mageren Fleisch geht das sehr schnell. Achte auf die Kerntemperatur, dann ist es leichter, die gewünschte Garstufe perfekt zu treffen.

GarstufenRareMedium rareMedium Well done/ durch
Kerntemperatur Hüftsteak 44-47°C 48-54°C 55-59°C 60°C

Gemäß den verschiedenen Garstufen gelten auch unterschiedliche Kerntemperaturen: Bei 44 bis 47 °C hat dein Hüftsteak die Garstufe rare (mit einem rohen Innenkern), bei 48 bis 54 °C medium rare (leicht roh im Inneren) und bei 55 bis 59 °C medium (rosa im Inneren). Ab 60 °C ist es voll durchgegart. Allerdings empfehlen wir, ein Hüftsteak vom Rind maximal medium zu braten bzw. zu grillen, damit es schön saftig bleibt.

Kerntemperatur Hüftsteak: medium rare gegrilltes Rinderhüftsteak
Mit der richtigen Kerntemperatur medium rare gegrillt ist das Hüftsteak vom Rind schön saftig.

Achtung: Beim Ruhen zieht das magere Fleisch noch einige Grad nach, deshalb das Steak etwa 2 bis 3 °C unter der gewünschten Kerntemperatur vom Grill zu nehmen. Lies dazu auch unseren Beitrag zu Hüftsteak grillen.