Pide Fladen – Pide-teig

Mit dem Pide Fladen kommt ein ganz besonderes Fladenbrot auf den Tisch. Saftig, weich, fluffig und absolut geschmackvoll. Eine tolles Stück Brot zum Dippen, Füllen oder einfach als Beilage. Mit etwas Vorbereitung gelingt der Pide Fladen perfekt auf dem Pizzastein und wird dich mit seinem fantastischen Geschmack überzeugen!

Pide Fladen – Pide-Teig

Menüart

Beilage

Küchenstil

Vegetarisch

Vorbereitung

70 Minuten

Kochzeit

20 Minuten

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Pide Fladen mit Thymian und Schwarzkümmel.
Locker und lecker: Der Pide Fladen ist fluffig und schmeckt durch Thymian, Schwarzkümmel und Sesam einfach gut!

Anleitungen

  1. Zunächst beginnst du mit dem Teig. Bringe das Wasser auf 37°C und gib eine Prise Zucker und einen halben Hefewürfel dazu. Verrühre die Mischung, bis sich die Hege auflöst und lasse den Teig etwa 10 Minuten lang stehen, bis sich Schaum bildet.
  2. Gib danach das Mehl, 2 EL Salz und eine Prise Pfeffer dazu und verknete alles. Öle eine Rührschüssel leicht aus und gib den Teig hinein, decke ihn mit einem Handtuch ab und lasse ihn etwa eine Stunde lang gehen.
  3. Lege den Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche und halbieren ihn. Wenn du kleinere Fladen möchtest, kannst du ihn dementsprechend weiter teilen.
  4. Die einzelnen Teigstücke knetest du noch einmal, bevor du sie formst. Nun legst du sie auf den auf 250°C vorgeheizten Pizzastein. Das gelingt am besten mit einem Pizzaschieber. Pide Fladen werden mit einem Pizzaheber angehoben.
  5. Vermische das Eigelb mit 2 EL Olivenöl und bestreiche die Fladen nach etwa 15 Minuten damit. Solange sie noch feucht sind, kannst du etwas Schwarzkümmel, Sesam oder auch Thymian darauf streuen.
  6. Nach weiteren 5 Minuten im Grill sind die Pide Fladen fertig. Kurz abgekühlt schmecken sie frisch am besten.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Beilagen