Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Schichtfleisch im Dutch Oven – Hammer!

(72 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.4/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Schichtfleisch Dutch Oven

Der Klassiker aus dem Dutch Oven: Beim Schichtfleisch werden Fleisch, Zwiebeln und Paprika in den Gusseisentopf geschichtet und dann mit reichlich BBQ Sauce übergossen. Durch die Zubereitung im Dutch Oven wird das Fleisch wunderbar weich und saftig und die Aromen der verschiedenen Zutaten vermischen sich miteinander.

Was isst man zu Schichtfleisch aus dem Dutch Oven?

Das Beste an diesem Gericht ist, dass die Beilagen gleich mit dabei sind: Paprika und Zwiebeln. Zusätzlich kannst du noch Weißbrot o.ä. reichen. Damit lässt sich die leckere Sauce perfekt aufnehmen.

Welche Temperatur braucht Schichtfleisch Dutch Oven?

Das Schichtfleisch benötigt eine Gartemperatur von etwa 180 bis 200 °C. Die Anzahl der Grillbriketts, die du dafür benötigst, hängt von der Größe deines Dutch Oven ab – je größer desto mehr Briketts benötigst du. Auch die Art der Briketts sowie die Außentemperatur spielen dabei eine Rolle. Deshalb können wir hier nur grobe Richtwerte geben: Für einen 10 Zoll benötigst du etwa 23 Briketts, bei 12 Zoll etwa 27 und bei 14 Zoll etwa 34 Briketts.

Wichtig ist die Verteilung der Grillbriketts: 1/3 werden unter dem Topf und 2/3 auf dem Deckel platziert.

Alternativ zu Grillbriketts kannst du natürlich auch einen Gasgrill verwenden oder – ganz rustikal – den Dutch Oven an einem Dreibein über dem offenen Feuer aufhängen.

Wann ist das Schichtfleisch fertig?

Bei 180 bis 200 °C musst du für dieses Dutch Oven Gericht etwa 2 bis 3 Stunden rechnen, denn das Schichtfleisch sollte schön langsam bei nicht zu hohen Temperaturen schmoren. Fertig ist es, wenn das Fleisch butterweich ist und quasi schon von selbst zerfällt.

Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich auch an der Kerntemperatur für Schweinenacken orientieren. Bei etwa 75 °C sollte das Schweinfleisch voll durchgegart sein.

Schichtfleisch Dutch Oven
Der Dutch Oven Klassiker: Schichtfleisch.

Zubereitung

  1. Beginne bereits am Vorabend mit der Vorbereitung des Fleisches: Den Schweinenacken in gleichmäßige ca. 2 cm dicke Steaks schneiden. Diese nun alle gut mit einem Rub nach Wahl einreiben. Abgedeckt kommt das Fleisch über Nacht in den Kühlschrank.

  2. Am nächsten Tag den Paprika und die Zwiebeln in (nicht zu dünne) Scheiben schneiden.

  3. Den Dutch Oven nun einfetten und von der Mitte zum Rand (bis hoch ziehen) mit Bacon auslegen. Den Bacon nach außen über den Rand hängen lassen. Nun ein paar Zwiebelscheiben auf den Boden und Rand legen. Sie dienen als Anbrennschutz und sorgen nebenbei für eine leckere Soße.

  4. Den Dutch Oven nun schräg stellen und auf die Zwiebeln außen am Rand Paprika und Fleisch schichten. Das Ganze wiederholen bis der Topf voll ist. Jetzt mit BBQ-Soße übergießen und den überstehenden Bacon auf das Fleisch klappen. Alternativ kannst du auch in Bacon-Netz flechten und auf das Schichtfleisch legen, das gibt eine tolle Optik.

    Für die Zubereitung des Schichtfleischs im Dutch Oven werden Bacon, Fleisch, Zwiebeln und Paprika im Topf hergerichtet.
  5. Nun die Grillbriketts für eine Gartemperatur von ca. 180 – 200°C vorglühen und 1/3 unten, 2/3 oben verteilen. Nach 2 – 3 Stunden sollte das Schichtfleisch in Dutch Oven fertig sein.

Tipp: Schichtfleisch vorbereiten und ganz bequem kochen

Du möchtest Schichtfleisch draußen in der Natur zubereiten oder ganz gemütlich mit Freunden dopfen, ohne lange inder Küche zu stehen? Dann gibt es einen einfachen Trick: Du schichtest das Fleisch am Abend vorher ein und stellst den ganzen Topf über Nacht in den Kühlschrank. Positiver Nebeneffekt: So zieht das Schichtfleisch noch besser durch. Am nächsten Tag heizt du dann die Briketts vor und schmorst den Dutch-Oven-Klassiker ganz ohne Mühen.

Wissenswertes zu Schichtfleisch

Welches Fleisch für Schichtfleisch?

Wenn du original Schichtfleisch aus dem Dutch Oven zubereiten möchtest, verwendest du Schweinenacken. Das Fleisch ist aromatisch und lässt sich wunderbar schmoren. Alternativ kannst du anderes Schmorfleisch vom Schwein verwenden, Schulter oder Keule eignen sich. Auch Wildschwein oder Rindfleisch kannst du für das Schichtfleisch verwenden.

Wie viel Schichtfleisch pro Person?

Bei einem großen Topf Schichtfleisch hast du selten das Problem, dass nicht ausreichend vorhanden ist. Wenn etwas übrigbleibt, macht das nichts, denn Schichtfleisch zieht wunderbar durch und schmeckt auch am nächsten Tag köstlich. Um für dein BBQ zu planen, solltest du gut 250 Gramm bis 350 Gramm Schichtfleisch pro Person rechnen.

Welche Gewürze für Schichtfleisch?

Für Schichtfleisch mit Schweinenacken eignen sich viele typische BBQ-Gewürze. Dazu zählen Paprika, Zwiebeln, Lorbeer, Knoblauch, Chili, etwas brauner Zucker, Tomaten, Pfeffer und viele mehr. Du kannst auch experimentieren und dein Schichtfleisch asiatisch anhauchen, dafür nimmst du etwas Anis und Sojasauce.
Wenn du Rindfleisch für Schichtfleisch verwendest, eignen sich Gewürze, die klassisch Rinderbraten verfeinern, also Nelke, Kardamom und ähnliche. Da das Fleisch geschmort und nicht gegrillt wird, kannst du die volle Palette des Gewürzregals ausnutzen, da Pulver nicht anbrennen können.

Wie viel Kohle bei Schichtfleisch?

Wie viel Kohle du für Schichtfleisch verwendest, kommt darauf an, wie groß dein Dutch Oven ist. Bei einem mittleren Dopf mit 12 Zoll planst du etwa 27 Briketts. Dabei kommt es allerdings auch auf die Größe der Kohle an. Daher ist es sinnvoll, ein paar mehr Briketts vorzuglühen, falls die Hitze nicht ausreicht.

Schichtfleisch ohne Dutch Oven: Geht das?

Ja, du kannst Schichtfleisch ohne Dutch Oven zubereiten. Allerdings eignet sich nur der schwere Dopf für die Methode mit den Briketts. Dünnwandige Töpfe würden die Hitze nicht ausreichend verteilen und das Schichtfleisch würde anbrennen. Wenn du allerdings einen Gasgrill oder einen Holzkohlegrill mit indirekter Hitze einsetzt, kannst du Schichtfleisch in jedem größeren Schmortopf zubereiten. Alternativ eignet sich eine Auflaufform. Wichtig ist, dass der Topf oder die Form gut verschlossen ist. Beim Dutch Oven ist das durch den schweren Deckel gewährleistet. Wenn viel Flüssigkeit entweicht, solltest du gelegentlich nachsehen und eventuell etwas nachgießen.

Wie geht Schichtfleisch im Backofen?

Du hast gerade keinen Grill parat oder möchtest für eine kleinere Runde Schichtfleisch im Backofen zubereiten? Das funktioniert. Du hast zwar nicht 100 % das gleiche BBQ-Erlebnis, aber geschmacklich kommt es dem „echten“ Schichtfleisch sehr nah. Du kannst sogar deinen Dutch Oven verwenden, sofern er in deinen Backofen passt. Wenn nicht, eignet sich ein anderer schwerer Schmortopf. Bei der Zubereitung gibt es keine Besonderheiten zu beachten, du kannst das Rezept 1:1 übertragen, so wie du mit einem Grill bei indirekter Hitze arbeitest – selbstverständlich ohne Briketts. Um den Effekt der Luftzirkulation im geschlossenen Grill nachzuahmen, verwendest du Heißluft bei etwa 180 °C.

Kann man Schichtfleisch einfrieren?

Die Augen waren mal wieder größer als der Magen? Das ist aber überhaupt kein Problem, denn Schichtfleisch kann man natürlich auch problemlos einfrieren und wieder erhitzen. Einfach in die gewünschten Portionen aufteilen und dann ab damit in den Gefrierschrank. So hat man ganz ohne zusätzlichen Aufwand nochmal was von dem leckeren Gericht. Also, den Dutch Oven ruhig richtig voll machen.  

Zum Aufwärmen gibst du die Portion in einen Topf und erwärmst sie langsam bis zur gewünschten Temperatur.

Schichtfleisch mal anders

Das Originalrezept für Schichtfleisch ist wunderbar einfach. Möchtest du einmal andere Varianten ausprobieren? Kein Problem, das Rezept bietet sich nahezu ideal an, um variiert zu werden. Probiere es einmal mit der mexikanischen Variante, hier kommen Mais, Chili und Tomatensauce hinzu. Einen asiatischen Einschlag bekommt dein Schichtfleisch, wenn du Chili, Sojasauce, Zitronengras, Ingwer und Knoblauch zum Schichtfleisch gibst. Für einen mediterranen Fleischeintopf verwendest du weiße Bohnen, Thymian, Pastasauce und Salsiccia.

Ein echter Geheimtipp für den Winter ist Schichtfleisch mit Wildschwein. Hier verfährst du ähnlich wie beim Original. Bei der wilden Variante verwendest du allerdings keine BBQ-Sauce, sondern vermengst Tomaten mit Preiselbeeren, etwas Honig und einem Schuss Bratensauce. Dazu kommen Wacholderbeeren, Zimt und eine Nelke. So schmorst du eine pikante Mischung aus Schichtfleisch und Wildgulasch. Auch mit Rindfleisch gelingt Schichtfleisch ganz hervorragend.

60 min. Zubereitungszeit

Schichtfleisch mit Rindfleisch: Rezept für mehr Abwechslung

Schichtfleisch bietet dir viele Möglichkeiten, das Rezept abzuwandeln. Eine außergewöhnliche Variation für kältere Tage ist Schichtfleisch mit Rind. Es wird ähnlich zubereitet wie Schwein, schmeckt aber ganz anders. Zwiebeln und Rotwein machen es zu einer Art Mischung aus Gulasch und Rinderschmorbraten. Es lohnt sich, diese Abwandlung von Schichtfleisch einmal zu probieren.


Du brauchst:

2,5 kg Rindfleisch (Nacken, Keule)

1 kg Zwiebeln

1/2 Flasche Rotwein

20 Scheiben Bacon

4 TL Paprikapulver

2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

2 TL Zwiebelpulver

1 TL brauner Zucker

1/2 TL Piment, gemahlen

1 EL Salz


Und so gelingt’s:

Die Zwiebeln grob schneiden, das Fleisch wie üblich in Scheiben schneiden.

Aus den Gewürzen einen Rub mischen, das Fleisch damit mindestens zwei Stunden marinieren.

Optional kannst du zusätzlich etwas Paprika in Scheiben schneiden.

Den Dutch Oven wie üblich mit dem Bacon auskleiden. Fleisch und Zwiebeln abwechselnd einschichten, zusätzlich Lorbeerblätter und Nelken sowie Wacholder zugeben.

Alles mit Rotwein angießen und etwa vier Stunden schmoren.

Du braucht noch mehr Inspiration? Kein Problem, in unserem Magazin findest Du jede Menge leckere Dutch Oven Rezepte zum „Nachdopfen“.

(72 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.4/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(3)
45 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop
banner