Shop Flag

Mediterraner Brokkoli vom Grill mit Zitrone, Rosmarin und Parmesan

Mit Zitrone, Rosmarin, Knoblauch und Parmesan wird der Brokkoli vom Grill zum mediterranen Genuss – egal ob als Beilage zu einem vegetarischen Gericht oder zu Fisch und Fleisch.

Mediterraner Brokkoli vom Grill mit Zitrone, Rosmarin, Knoblauch und Parmesan

Den Brokkoli solltest du vor dem Grillen immer blanchieren, dann musst du ihn auf dem Grill nur noch finalisieren. Außerdem bekommt das Gemüse dadurch eine schöne, grüne Farbe, denn schließlich isst das Auge immer mit.

Rezept für Brokkoli vom Grill mit Zitrone, Rosmarin und Parmesan

Menüart

Beilage

Küchenstil

Vegetarisch

Vorbereitung

20 Minuten

Kochzeit

10 Minuten

Portionen

Zutaten

  • 500 g Brokkoli (blanchiert)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zitronen (Bio-Qualität, nur die Schale)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 50 g Parmesan (gehobelt)
  • 2 EL Olivenöl

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Loading…
Brokkoli vom Grill mit Parmesan - angerichtet auf einem Teller
Ein mediterraner Genuss: Brokkoli mit Knoblauch, Zitrone, Rosmarin und Parmesan

Anleitungen

  1. Zuerst die Knoblauchzehen pressen und im Olivenöl sanft anschwitzen. Im nächsten Schritt die vorher blanchierten Brokkoli-Röschen im Knoblauch-Öl wenden. Nun die Schale der Zitrone abreiben, dabei nach Möglichkeit nur die äußere gelbe Schicht verwenden – das Weiße unter der Schale schmeckt bitter. Den Abrieb zusammen mit den Rosmarinnadeln ebenfalls mit dem Brokkoli mischen.
  2. Den Grill in der Zwischenzeit auf mittlere Hitze vorheizen. Du kannst entweder eine Pfanne verwenden oder das Gemüse direkt auf dem Rost garen. In jedem Fall den marinierten Kohl wieder vier bis fünf Minuten rösten lassen, dann schnell mit dem gehobelten Parmesan garnieren und warm servieren.

Übrigens: Käse solltest du immer nach dem Grillen zum Gemüse geben. Sonst schmelzen die feinen Scheiben und – können am Rost oder Pfanne kleben bleiben. Außerdem schmeckt Parmesan am besten, wenn er nur leicht erwärmt wird. Dann gibt er seine intensiven nussigen Aromen frei, die hervorragend zum leicht gerösteten Brokkoli passen.

Oder bereite den Brokkoli auf dem Grill doch einfach mal feurig-scharf oder orientalisch zu. Die Rezepte dafür findest du in unserem Guide zum Thema Brokkoli Grillen.

Dieses Rezept teilen