Shop Flag

Brokkoli grillen – 3 raffinierte Rezepte als Beilage oder Vorspeise

Erst sanft garen, dann auf dem Grill Farbe nehmen lassen. Die Rede ist hier ausnahmsweise nicht von Filet, sondern vom Brokkoli Grillen! Das Kohlgemüse eignet sich sehr gut, um auf dem Grill das perfekte Finish zu bekommen. Mit den passenden Rezepten wird der gegrillte Brokkoli zu einem aromatischen, vegetarischen Grillgericht oder einer tollen Beilage.

Warum Brokkoli grillen?

Brokkoli vom Grill ist sicher kein Klassiker – aber eine echte Empfehlung. Das Besondere am Kohlgemüse sind die feinen Röschen, bei denen es sich übrigens um kleine Knospen handelt. Sie haben nicht nur einen wunderbar herzhaften Geschmack, sie nehmen darüber hinaus wie kaum ein zweites Gemüse Aromen von Kräutern und Gewürzen auf. Ob du den Brokkoli vom Grill als vegetarische Hauptspeise mit Brot servierst oder dazu ein Rindersteak reichst, bleibt natürlich dir überlassen.

Brokkoli Röschen auf Holzbrett
Brokkoli ist gesund und lecker, besonders, wenn du ihn auf dem Grill zubereitest.

Wie grille ich Brokkoli?

Einfach putzen und auf den Rost? Das funktioniert bei Brokkoli leider nicht. Die zarten Röschen würden wahrscheinlich verbrennen. Besser ist es, das Gemüse vorher zu blanchieren. Alternativ kannst du es in einer Pfanne über der Glut zubereiten.

Tipp: Brokkoli für das Grillen nicht zu klein schneiden!

Wenn du Brokkoli grillst, musst du nicht wirklich viel beachten. Wichtig ist aber, die Röschen nicht zu fein zu zerteilen. Sonst rutschen sie durch den Rost oder verbrennen schnell. Du kannst das natürliche Wachstum ausnutzen und ganze „Brokkoli-Äste“ grillen. Das ist nicht nur praktischer, sondern macht zudem auch optisch mehr Eindruck.

Brokkoli vor dem Grillen blanchieren

Das Blanchieren von Brokkoli hat zwei Funktionen. Zum einen wird das Gemüse vorab bissfest gegart, sodass du es auf dem Grill nur noch finalisieren musst. Zum anderen erhält es eine tolle grüne Farbe. Das Vorgehen ist einfach:

  1. Brokkoli in mundgerechte Röschen zerteilen und säubern.
  2. Reichlich Salzwasser (mindestens einen Liter für 250 g Gemüse) zum Kochen bringen.
  3. Wenn das Wasser siedet, den Brokkoli hineingeben. Wenn du sehr viel Gemüse hast, besser in zwei Portionen blanchieren.
  4. Etwa vier Minuten leise köcheln lassen.
  5. Brokkoli abgießen und sofort in Eiswasser geben – so bleibt die intensive grüne Farbe erhalten.
Brokkoli in Topf blanchiert
Brokkoli vor dem Grillen blanchieren

So vorbereitet, ist der Brokkoli startklar zum Grillen.

Orientalischer Brokkoli vom Grill

Brokkoli harmoniert mit vielen Gewürzen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Gemüsesorten bringt der Kohl einen kräftigen Eigengeschmack mit. Der wiederum passt perfekt zu orientalischen Aromen wie von Kreuzkümmel, Kurkuma, Ingwer und Kardamom. Wenn du magst, probiere das Rezept orientalischer Brokkoli vom Grill mit verschiedenen Dosierungen aus, bis du die für dich ideale Mischung gefunden hast. Oder benutzt eine fertige Gewürzmischung wie Ra el-Hanout.

Brokkoli mit orientalischen Gewürzen und Feta auf Teller angerichtet
Brokkoli harmoniert hervorragend mit orientalischen Gewürzen, wie sie im Ras el-Hanout enthalten sind.

Feurig: Gegrillter Brokkoli mit Chili und Knoblauch

Scharfes BBQ ist keine Neuheit. In den USA wird gerne scharf gegessen, in Indien sowieso. Meistens sind es dabei die Saucen, die eine Portion Feuer auf den Teller bringen. Bei diesem Rezept ist es der Brokkoli selbst, der mit Chili zum scharfen Vergnügen wird.

Wie bei allen scharfen Gerichten macht die Dosis den Unterschied. Die Röschen sollten eine leicht feurige Note bekommen, diese sollte den Eigengeschmack aber nicht überdecken. Der Knoblauch bringt eine zusätzliche kräftige Komponente mit. Gegrillter Brokkoli mit Chili und Knoblauch ist eine wunderbare Beilage für viele Grillgerichte – egal ob vegan, vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch.

Gegrillter Brokkoli mit Chili und Knoblauch in einer Gusspfanne
Knoblauch und Chili geben dem Brokkoli eine feurige Note

Brokkoli vom Grill mit Zitrone, Rosmarin und Parmesan

Brokkoli harmoniert perfekt mit den typisch mediterranen Zutaten wie Knoblauch, Rosmarin und Zitrone. Wenn du dann am Ende noch etwas Parmesan über das Gemüse hobelst, bringt dir unser mediterraner Brokkoli von Grill Mittelmeer-Genuss auf den Tisch.

Brokkoli vom Grill mit Parmesan - angerichtet auf einem Teller
Ein mediterraner Genuss: Brokkoli mit Knoblauch, Zitrone, Rosmarin und Parmesan

Wenn du Abwechslung auf den Grill haben möchtest, probiere einfach alle Rezepte aus. Sie sind schnell zubereitet und du brauchst nur wenige Zutaten dafür.