Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Nackenbraten im Heubett aus dem Smoker

(3 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Nur wenig Vorbereitung braucht diese ungewöhnliche Art der Zubereitung: Der Schweinenacken (man kann auch Filet nehmen) wird mit einem BBQ-Rub der persönlichen Wahl eingerieben, über Nacht vakuumisiert und im Kühlschrank gelagert. Später wird er auf ein Bett aus Heu gelegt und bei 120 Grad für ca. drei Stunden geräuchert – es kommt dabei kein Räucherholz zum Einsatz. Wer selbst keine Heuwiese vor der Tür hat, bekommt dieses als Tierfutter im Fachhandel. Die Zubereitung und der umwerfende Geschmack werden bei den Gästen für Begeisterung sorgen.

Zubereitung

  1. den Nacken großzügig mit dem Rub bestreuen und einmassieren

  2. anschließend vakuumisieren und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Den Smoker auf 120 Grad vorheizen, Heu in den Grillkorb legen und den Nackenbraten auf das Heu setzen

  4. ein Grillthermometer in die Mitte des Fleisches stecken

  5. nach ca. drei Stunden dürfte die gewünschte Kerntemperatur von 72 Grad erreicht sein

  6. zuletzt aufschneiden und servieren

(3 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(2)
540 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop
banner