Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 750.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte

11 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Feuriges Jambalaya aus dem Dutch Oven

(2 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Jambalaya Rezept

Man nehme die französische Küche, afrikanische Kochtraditionen und die regionalen Lebensmittel der US-Südstaaten – heraus kommt das Jambalaya, ein beliebtes Gericht aus Louisiana. Es erinnert vom Aussehen ein wenig an Paella, da auch Reis und Meeresfrüchte hineinkommen.

Geschmacklich ist es allerdings eine ganz andere Welt, allein schon wegen der Schärfe – die du aber regulieren kannst, wenn du Jambalaya selber machen möchtest. Auch sonst sind die Gewürze der Clou an diesem Rezept: Knoblauch, Thymian, Paprika, Chili, Kreuzkümmel und Zwiebeln geben dem Gericht seinen Südstaaten-Charakter. Sie sind typisch für die dortige Cajun-Küche.

Original Jambalaya aus dem Dutch Oven
Leckeres Rezept für Original Jambalaya aus dem Dutch Oven

Aus welchen Fleischsorten besteht Jambalaya?

Kennzeichnend sind zudem die Fleischsorten, die hineinkommen. Neben würziger Mettwurst, zum Beispiel Chorizo (die allerdings spanisch ist), sind es Garnelen und Hähnchenbrust. Optional kannst du Jambalaya im Dutch Oven mit Flusskrebsen, Schweinefleisch oder Speck zubereiten. Da das Rezept ursprünglich den Küchen der ärmeren Landbevölkerung entstammt, wurde nicht streng nach Vorgabe gekocht. Was da war, kam hinein.

Nicht fehlen sollten allerdings Paprika und Staudensellerie. Sie geben würzigen Geschmack und verleihen dem Reisgericht auch optisch seinen Charakter.

In seiner Heimat wird das Gericht übrigens häufig in großen Pfannen zubereitet, traditionell über dem Feuer. Jambalaya im Dutch Oven nachzukochen, ist also sehr authentisch. Praktisch ist zudem, dass der Dopf ausreichend Volumen bietet, um auch eine größere Portion zu garen. So können Freunde und Familie an dem feurigen Genuss teilhaben.

Da Jambalaya mit Reis gekocht wird, musst du dir um Beilagen keine Gedanken machen. Du köchelst einfach an deinem Dutch Oven vor dich hin, bis das Essen fertig ist. So machst du dir die Arbeit leicht und überzeugst trotzdem mit einem ausgefallenen Rezept.

Zubereitung

  1. Zuerst alle Vorarbeiten machen. Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden, die Chorizo in Scheiben. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln, übriges Gemüse in mundgerechte Stücke zerteilen. Chili in möglichst feine Ringe schneiden.
    Aus den verschiedenen Gewürzen eine Mischung herstellen, für den Anfang ist es sinnvoll, alle zu gleichen Teilen zu verwenden. Später kannst du experimentieren und deinen eigenen Cajun-Geschmack kreieren.

    Tipp: Alternativ kannst du auch 1 EL fertiges Cajun-Gewürz zum würzen verwenden.

    Gründe Paprika schneiden Hähnchenbrust schneiden
  2. Wenn alle Vorarbeiten erledigt sind, geht es weiter an den Grill. Den heizt du auf mittlere direkte Hitze zum Anbraten vor.
    Dutch Oven aufsetzen und Öl hinzufügen. Hähnchen und Chorizo darin scharf anbraten. Nach wenigen Minuten auch die aufgetauten Garnelen zugeben und ebenfalls rösten. Wenn sie gar sind, alles aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

    Grüne Paprika und Hähnchenbrust in der Gusspfanne anbraten Garnelen in der Gusspfanne grillen auf dem Seitenbrenner
  3. Im gleichen Fett Paprika, Sellerie, Chili und Zwiebeln anbraten, bis sie weich sind. Knoblauch nur kurz mit ins Öl geben, damit er nicht verbrennt. Abschließend Gewürze und eine gute Portion Salz zugeben.
    Nun den Reis unterrühren und ein Lorbeerblatt und alles mit der Gemüsebrühe sowie Dosentomaten ablöschen. Die Mischung aufkochen lassen. Sobald es siedet, die Temperatur reduzieren, sodass das Jambalaya im Dutch Oven nur leise köchelt.

  4. Deckel schließen und Jambalaya ziehen lassen. Gelegentlich umrühren, damit der Reis nicht anbackt oder verklebt. Mit der Zeit nimmt er immer mehr Flüssigkeit auf. Wenn keine mehr übrig ist und der Reis weich ist, aber noch ein wenig Biss hat, ist dein Jambalaya fertig. Jetzt nur noch das Fleisch unterrühren und alles mit den Garnelen dekorieren.

    Rezept für Jambalaya aus dem Dutch Oven Jambalaya Rezept original

Menüart
Menüart Dutch Oven Rezepte, Hauptspeise
Küchenstil
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit
Wartezeit Minuten
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad mittel


Portionen für 4 Personen

Zutaten

300 g
Hähnchenbrustfilet
120 g
Chorizo
16
Riesengarnelen tiefgefroren
1,5
Zwiebel
1
Staudensellerie
1
Paprika rot oder grün
1
Chilischoten
250 g
Reis Langkorn
500 ml
Gemüsebrühe oder Rinderfond
1
Lorbeerblatt
2 Dosen
gehackte Tomaten
1 EL
Öl
Salz
3 Zehen
Knoblauch
getrockneter Thymian
Paprikapulver
Chilipulver
Kreuzkümmel
getrockneter Oregano
2 Stiele
Petersilie

Nächstes Rezept
(2)
10 Min. Zubereitungszeit

(2 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(2)
10 Min. Zubereitungszeit