Avocado Mango Carpaccio

Avocado und Mango gehören zum Leckersten, was das Füllhorn der Natur hergibt. Warum also nicht einfach mal die beiden Lieblinge miteinander verbinden? Das haben wir uns gefragt und diese leckere Salatkreation für dich entworfen.

Optisches Highlight: Das Avocado Mango Carpaccio

Da in unserem Rezept Avocado und Mango in hauchdünne Scheiben geschnitten und auf einer Platte fächerartig ineinandergelegt werden, ist diese Kreation dazu auch noch eine echte Augenweide und eine kreative Alternative zum obligatorischen Tomaten-Mozzarella-Teller. Überrasche deine Gäste mit einem außergewöhnlichen Salat, den du unter anderem sehr gut zu gegrilltem Fisch servieren kannst!

Avocado Mango Carpaccio

Menüart

Beilage, Salate

Küchenstil

Vegetarisch

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Carpaccio aus Mango und Avocado
Was für ein optisches Highlight: Dieser lecker Avocado-Mango-Carpaccio sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch hervorragend.

Anleitungen

  1. Die Mangos vorsichtig mit einem Sparschäler schälen. Mit einem sehr scharfen Messer hauchdünne Scheiben abschneiden. Den dabei ablaufenden Saft auffangen und in ein Schälchen geben. Die Avocados längs teilen, den Kern entfernen und das Fleisch vorsichtig mit einem Esslöffel aus der Schale heben. Längs in hauchdünne Scheiben schneiden.
  2. Auf einem Teller legst du die Mango- und Avocadoscheiben fächerartig übereinander und beträufelst alles mit dem Limettensaft, damit sich die Avocado nicht unschön verfärbt. Den Rucola waschen, in kleine Stücke zupfen und über dem Teller verteilen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl hellbraun rösten und abkühlen lassen. Gemeinsam mit den Parmesansplittern über dem Salat verteilen.
  3. Für das Dressing den aufgefangenen Mangosaft, Orangensaft, das Olivenöl, Rohrzucker, Salz und Pfeffer so lange verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Über den Salat träufeln und sofort genießen. Dieser exotische Salat ist ein echter Hingucker und passt hervorragend zu gegrilltem Fisch, Hühnchenspießen oder einem saftigen Steak. Auch zu Grillkäse ist er ein kulinarischer Hochgenuss. Am besten schmeckt er, wenn du ihn direkt vor dem Verzehr zubereitest.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Beilagen, Salate