Zwiebel Speck Grillbutter Nr. 1 – Der neue Grillbutter Trend

Lust auf Zwiebel Speck Grillbutter ? Ob auf frischem Brot oder zum gegrillten Steak – selbst gemachte Grillbutter ist immer ein Genuss. Wir haben für dich etwas ganz Besonderes kreiert: eine Grillbutter mit Zwiebeln und Speck. Die musst du unbedingt probieren!

Selbst gemachte Grillbutter hat einen entscheidenden Vorteil: Du weißt, was drin steckt und kannst sie ganz nach deinem Geschmack zubereiten. Köstliche Rezepte für Kräuterbutter haben wir bereits vorgestellt, jetzt kommt die ultimative Krönung: unsere leckere Zwiebel-Speck-Grillbutter!

Rezept für Zwiebel Speck Grillbutter

Die Grillbutter mit Röstzwiebeln passt wunderbar zu Grillgerichten, auf Gemüse und zum perfekt gegrillten Steak. Probiere sie zum Grillbrot, Fladenbrot und auf Maiskolben. Willst du deinen Gästen etwas Besonderes bieten, fülle ein Zupfbrot mit Zwiebel Speck Grillbutter. Zu Fisch ist die Baconbutter übrigens ebenfalls ein Traum!

Zwiebel Speck Grillbutter angeschnitten
Die leckerste Butter für das Grillbuffet: Mit Zwiebeln und Speck erhält sie einen tollen würzigen Geschmack.

Zutaten:

150 g Bacon
50 g rote Zwiebel
250 g weiche Butter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung:

1. Bacon in feine Streifen oder Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

Butter, Bacon, Zwiebeln und Gewürze ergeben zusammen die fertige Grillbutter.
Alle Zutaten werden zu einer leckeren Butter vermischt.

2. Butter cremig rühren und mit Bacon und Zwiebel vermischen. Mit Salz, Pfeffer und geräuchertem Paprikapulver abschmecken.

3. Grillbutter im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen. Rechtzeitig vor dem Servieren herausnehmen, damit sie schön streichfähig ist.

Tipp: Du kannst auch fertige Röstzwiebeln nehmen und die Baconbutter nach Belieben noch mit Kräutern oder Knoblauch verfeinern. Vegetarier ersetzen den Speck durch braune Champignons und peppen die Grillbutter mit Petersilie auf.

Grillbutter dekorativ anrichten

Selbst gemachte Grillbutter wie die Zwiebel Speck Grillbutter kannst du ganz unterschiedlich anrichten. Willst du kleine, portionierte Butterstücke, dann fülle die weiche, fertige Buttermischung in Eiswürfelbehälter und stelle diese kalt.

Für eine Butterrolle streichst du die Zwiebel-Speck-Grillbutter mittig auf Pergamentpapier oder Alufolie, wickelst sie ein und zwirbelst beide Enden. So erhältst du eine praktische Rolle, die du anschließend im Kühlschrank fest werden lässt. Vor dem Servieren nimmst du die Grillbutter-Rolle aus dem Kühlschrank und wickelst sie aus. Mit einem Buntschneidemesser lässt sie sich jetzt in dekorative Scheiben schneiden.

Kann ich die Zwiebel Speck Grillbutter einfrieren?

Selbst gemachte Grillbutter musst du nicht sofort verbrauchen, sie lässt sich auch lagern. Im Kühlschrank bleibt sie luftdicht verschlossen einige Tage frisch. Stellst du die Butter zum Grillen gerne auf Vorrat her, kannst du sie auch einfrieren. Schlage sie dazu in Klarsichtfolie ein, umwickele sie mit Alufolie und lege sie ins Gefrierfach. Alternativ frierst du sie in Eiswürfelschalen ein.

Die Zwiebel-Speck-Butter wird in Alufolie gewickelt und im Kühlschrank kalt gestellt.
Wenn du die Zwiebel Speck Butter auf Vorrat zubereiten möchtest, kannst du sie in Klarsichtfolie und anschließend in Alufolie wickeln. Danach kommt sie in die Gefriertruhe.

Tipp: Auf dem Grillbuffet sehen kleine Butter Röschen besonders schön aus. Dazu füllst du die Grillbutter in einen Spritzbeutel und spritzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Röschen. Das Blech mit den Butterröschen stellst du einige Stunden in die Gefriertruhe oder in den Gefrierschrank, bis die Röschen schön gefroren sind. Dann legst du sie in eine verschließbare Dose und frierst sie ein. So hast du immer einen Vorrat an Grillbutter und kannst die Butterröschen einzeln entnehmen.