Spießbraten vom Grill – Unser Guide für den perfekten Spießbraten oder Rollbraten

Der klassische Spießbraten (auch Rollbraten genannt) ist ein Braten, der am Spieß zubereitet wird. Es gibt unzählige Rezepte für Spießbraten vom Grill, wobei du vor allem bei den Gewürzen und bei der Rollbraten Füllung ganz nach Lust und Laune experimentieren kannst. Die Gewürzmischungen stellst du entweder selbst zusammen, oder kaufst sie alternativ als Fertig-Gewürzmischung. So wird Spießbraten selber machen ganz einfach.

Wie du die Delikatesse am besten zubereitest, erfährst du nachfolgend. Auch Anfänger finden hier hilfreiche Tipps und Tricks für den perfekten Spießbraten vom Grill.

In 7 Schritten zum perfekten Spießbraten!

Ursprung des Spießbratens

Seit der Mensch das Feuer nutzt, grillt er auch Fleisch. In prähistorischen Gräbern wurden sogar Bratspieße gefunden, die belegen, wie lange diese schon vom Menschen verwendet wurden. Viele Rezepte für Fleisch am Spieß sind in frühen Kochbüchern nachzulesen.

Dabei war es nicht nur Schweinefleisch, das über Feuer zubereitet die Menschen ernährte, sondern auch Geflügel. In einem alten Kochbuch aus dem 16. Jahrhundert finden sich beispielsweise Rezepte für Huhn am Spieß.

Der Spießbraten oder ROllbraten wird am Drehspieß zubereitet.
Leckerer Spießbraten vom Grill

Spießbraten oder Rollbraten selber machen

Beim Rollbraten gibt es vielerlei Möglichkeiten und eine Vielzahl von Rezepten zur Zubereitung. Das beginnt bei der Auswahl des Fleischs, über die Zusammenstellung der Gewürze bis hin zur Füllung. Eines der klassischen Rezepte ist die Zubereitung mit durchwachsenem Schweinenacken am Stück, ohne Knochen, der mit Zwiebeln gefüllt wird. Als Würze werden Salz, Pfeffer, Senf und Schinkenspeck verwendet.

Für die Zubereitung von leckeren Rollbraten vom Spieß benötigst du einen hochwertigen und massiven Drehspieß. Achte hier auf eine ausreichende Stärke des Spießes (min. 8 mm besser 10 mm). Auch die Forken bzw. Fleischgabeln müssen ausreichend lang und spitz sein, damit du deinen Braten rutschsicher und ordentlich fest am Drehspieß befestigen kannst.

In unserem Shop findest du für deinen Gasgrill genau den richtigen Drehspieß. Auch Universal-Rotisserien sind prima für viele Gasgrills verwendbar.

Brauch man einen speziellen “Spießbratengrill” ?

Für einen gerillten Braten vom Spieß reicht ein Drehspieß und über dieses verfügt fast jeder Grill. Besondere Spießbratengrills finden nur Anwendung wenn man ein komplette Spanferkel grillen möchte oder einen Truthahn oder Strauß am Spieß ausprobieren möchten

Spießbraten zubereiten – Schritt für Schritt

Schritt 1: Speck anbraten

Wenn du den Braten richtig deftig magst, brate Speckscheiben vorher in einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig an und dünste Zwiebelringe in dem Bratfett. Nach Belieben gibst du noch etwas Knoblauch dazu.

Speckstreifen für den Spießbraten vorher knusprig anbraten.
Die Speckscheiben werden vorher in der Pfanne knusprig angebraten

Schritt 2: Aufschneiden mit dem “Schmetterlingsschnitt”

Schneide dein Fleisch im Schmetterlingsschnitt auf. Bist du damit nicht vertraut oder wagst dich nicht heran, frage deinen Metzger, ob er dir das Fleisch im Schmetterlingsschnitt vorbereitet. Hier findest Du ein paar tolle Video zum Schmetterlingsschnitt.

Der Schmetterlingsschnitt
Der Schmetterlings-Schnitt

Schritt 3: Würzen des Rollbraten

Bestreiche das Fleisch mit Senf oder selbstgemachter Soße und lege die Zwiebel-Speck-Mischung darauf.

Der Spießbraten wird mit Gewürzen, Zwiebeln und Speck gefüllt.
Der Schweinenacken wird vor dem Einrollen gut gewürzt

Schritt 4: Einrollen

Beginne an einer schmalen Seite und rolle den Braten fest auf. Damit nicht alles auseinanderfällt, brauchst du jetzt Küchengarn.

Der Spießbraten wird vorsichtig eingerollt.
Der Spießbraten wird vorsichtig eingerollt

Schritt 5: Rollbraten Binden

Umwickele den Spießbraten an einer Seite mit Küchengarn und verschließe die Schlinge mit einem Doppelknoten. Dabei nicht zu fest ziehen, das Garn sollte nicht in das Fleisch einschneiden. Nun umwickelst du den Braten mit mehreren Schlaufen – im Abstand von ca. 2 cm -, bis er komplett verschnürt ist.

Rollbraten Binden: Der Spießbraten wird mit Küchengarn umwickelt.
Der Rollbraten wird mit Küchengarn umwickelt.

Schritt 6: Aufspießen

Bereite den Grill vor und spieße den Braten auf. Achte dabei darauf, dass die Fleischgabeln gut positioniert sind und nicht wackeln. Der Spießbraten muss rutschsicher am Drehspieß befestigt sein, da er sich sonst ungleichmäßig dreht.

Der Spießbraten wird mit Forken am Drehspieß befestigt.
Der Spießbraten wird mit Forken am Drehspieß befestigt.

Schritt 7: Grillen

Unter den Spießbraten stellst du eine Schale mit Wasser. Das verhindert, dass der Grill von herunter tropfendem Fett verschmutzt wird. Alternativ füllst du die Schale mit etwas Gemüsebrühe und legst klein geschnittenes Gemüse hinein. Das passt prima zum fertig gegrillten Braten. Oder du pürierst später Gemüse und Bratensaft und zauberst daraus eine leckere Soße. Ab und zu kannst du den Braten zwischendurch mit etwas Flüssigkeit bestreichen. Die Garzeit richtet sich nach der Größe des Bratens.

Eine Fettschale mit Wasser unter dem Spießbraten fängt Marinade und Fett auf.
Stelle eine Tropfschale mit Wasser direkt unter den Spießbraten.

Du bist jetzt mit den grundlegenden Techniken für die Zubereitung eines perfekten Spießbratens vertraut. Lasse deiner Kreativität freien Lauf und probiere neue Kreationen mit unterschiedlichen Gewürzen und Füllungen aus. Ganz nach deinem Belieben kannst du so den perfekten Lieblings-Braten kreieren.

Nachstehend geben wir dir unsere absoluten TOP – Rezepte für die leckeresten Rollbraten vom Spieß. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Die richtige Spieß- und Rollbraten Kerntemperatur und Garzeit

Slow and Low, also mit viel Zeit und niedrigen Temperaturen ist beim Spießbraten eine gute Idee. Das langsame Garen bei niedrigen Temperaturen um die 120° Grad hält den Braten schön saftig und lässt das Fleisch besonders Zart werden. Wer sich die Zeit nehmen möchte kann mit einer Grilldauer / Gardauer von 3-4h rechnen. Die Rollbraten Kerntemperatur sollte bei 75° Grad liegen.

Die Garzeiten hängen stark von der Garraumtemperatur Eueres Grills ab. Orientiert Euch immer an den Gartemperaturen der Fleischsorte, also hier an der Gartemperatur von Schweinebraten oder Schweinenackenbraten. Alle Details zu den Gartemperaturen von Schweinefleischstücken findet ihr in unserer Tabelle zu Kerntemperatur Schweinefleisch. Zum Schluss kann man die Temperaturen noch mal richtig hochfahren für eine schöne knusprige Kruste. Wer über einen Backburner verfügt sollte diesen dann mit voller Leistung benutzen.

Rezept für deftigen Rollbraten – Das perfekte Grillspieß Rezept

Spiessbraten vom Grill mit besonders deftiger Füllung.
Die Zutaten für einen deftigen Spießbraten vom Grill

Für 6 Portionen

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 kg Schweinenacken
  • Salz
  • Spießbratengewürz
  • 150 g Bauchspeckscheiben
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Küchengarn

Gewürz für Spießbraten:

  • 3 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 EL gemahlener bunter Pfeffer
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 TL Senfpulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung:

Den Grill (mit Deckel ca. 180 °C) für mittlere, indirekte Hitze vorbereiten. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Schweinenacken auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Salz und Gewürzmischung einreiben. Speckscheiben leicht überlappend auf das Fleisch legen und Zwiebeln darauf verteilen.

Von einer Schmalseite aus straff aufrollen und mit Küchengarn fixieren. Öl mit 2 EL Gewürzmischung verrühren und Spießbraten von außen salzen und mit der Öl-Gewürzmischung bestreichen.

Braten auf den Spieß stecken und eine Auffangschale mit etwas Wasser darunter stellen. Bei indirekter Hitze und mit geschlossenem Deckel ca. 1 ¾-2 Stunden grillen. Die Ziel-Kerntemperatur dieses Spießbratens liegt bei 75 Grad Celsius.

Die Fettauffangschale wird direkt unter dem Spießbraten platziert.
Der Spießbraten am Grill mit Fettauffangschale

Nach Belieben ca. 30 Minute vor Grillzeitende Handvoll gewässerte Holzchips wie z. B. kräftiges Hickory zugeben. So bekommt dein Spießbraten einen leichten Rauchgeschmack.

Braten kurz ruhen lassen, anschneiden und servieren. Dazu schmecken Folienkartoffeln, Bratkartoffeln oder kross gebratene Kloßscheiben.

Tipp:

Bist du dir bei der Temperatur unsicher und grillst das erste Mal einen Spießbraten, empfehlen wir dir ein Thermometer zu nutzen.

Rezept für Porchetta Spießbraten

Die Zutaten für eine original italienische Porchetta. Gefüllter Rollbraten Italienische Art

Streng genommen handelt es sich bei Porchetta nicht um einen klassischen Spießbraten. Doch der gefüllte Schweinerollbraten aus Italien ist so lecker, dass wir euch dieses Rezept nicht vorenthalten möchten.

Die Porchetta ist die absolut leckere Kombination aus Krustenbraten, Rollbraten und Spießbraten. Kein Wunder, dass der köstliche Braten so beliebt ist. Und da der Schweinebauch am Spieß gegrillt wird, kann er sich mit Fug und Recht als Spießbraten bezeichnen.

Zutaten:

Für 8 Portionen

  • 3 kg Schweinebauch als Rollbraten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Fenchelsamen
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 10 Zweige Thymian
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Salbei
  • Salz
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • Olivenöl

Zubereitung:

Schweinebauch auf der Hautseite mit einem scharfen Messer wie ein Schachbrettmuster einschneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Fenchelsamen und Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Thymian, Rosmarin und Salbei waschen, trocken schütteln, Blätter und Nadeln abzupfen und fein hacken.

Gewürze und Kräuter mit 2 TL Salz in ein Schälchen geben und mit etwas Olivenöl vermischen. Die Innenseite des Schweinebauchs gut mit der Gewürzmischung einreiben. Braten fest aufrollen und mit Küchengarn fixieren.

Der aufgewickelte Porchetta Spießbraten aus Schweinebauch
Der aufgewickelte Porchetta Spießbraten aus Schweinebauch

Porchetta auf dem Drehspieß befestigen und bei 150 Grad Celsius ca. 3 Stunden grillen. Die Ziel-Kerntemperatur liegt bei 80 Grad Celsius. Zwischendurch die Schwarte mit Salzwasser bepinseln. Porchetta schmeckt mit Kartoffelbrei, auf Brötchen mit Senf oder mit Rosmarinkartoffeln.

Spießbraten und Schwenkbraten vom Schwenkgrill

Ob Spießbraten oder Schwenkbraten – eines ist sicher, beide Varianten sind mega lecker. Vor allem in der Gegend um Idar-Oberstein könnt ihr die Originale verkosten. Dabei werden zwei Zubereitungsarten unterschieden. Ein großes Stück Schweinefleisch, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Zwiebeln, wird aufgerollt und auf einen großen Spieß aufgespießt. Dann wird der „Obersteiner“ Spießbraten langsam über Buchenfeuer gedreht. Der „Idaer“ Spießbraten wird hingegen auf dem Schwenkgrill zubereitet. Auch wenn er Spießbraten heißt, handelt es sich hier um einzelne dicke Fleischstücke, die meist so um die 400-500 g wiegen.

Wir stellen euch hier zwei der leckersten Rezepte für Spießbraten und Schwenkbraten vor:

Rezept für Spießbraten vom Grill

Zutaten:

  • 2 kg Rücken vom Schwein am Stück
  • grobes Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zwiebeln
  • Küchengarn

Zubereitung:

Schweinerücken aufschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und auflegen. Den Schweinerücken fest aufrollen und mit Küchengarn verschnüren. Auf dem Spieß befestigen und unter Drehen über Buchenholzfeuer grillen.

Der fertig gerollte Spießbraten aus dem Schweinerücken
Der fertig gerollte Spießbraten aus dem Schweinerücken

Rezept für Schwenkbraten vom Schwenkgrill

Zutaten:

  • 8 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 dicke gut abgehangene Schweinenackensteaks

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Alles in eine große Schüssel geben und mit reichlich Salz und etwas Pfeffer würzen. Mit den Händen kräftig durchkneten. Fleisch gut mit Zwiebeln bedecken. Schüssel an einen kühlen Ort stellen und mindestens 12 Stunden marinieren.

Am besten gelingt der Schwenkbraten auf einem Schwenkgrill über Buchenfeuer. Schwenkbratenstücke ohne Zwiebeln und Knoblauch auf den Schwenkgrill auflegen und jede Seite je nach Dicke der Stücke ca. 10 Minuten grillen. Wer mag, kann die eingelegten Zwiebeln roh dazu essen. Zum Schwenkbraten reicht man Brot und einen Rettichsalat mit Sahne.

Rezept für leckeren Schwenkbraten vom Grill.
Der perfekte Schwenkbraten vom Grill

Was noch zu sagen wäre

Eine interessante und besonders Zarte Variation ist der Spanferkel Rollbraten. Besorgt Euch einfach Fleisch vom Spanferkel und kombiniert das mit den Rezepten von Oben. Denkt bitte beim Spanferkel Spießbraten an die Menge, da der Nacken aus dem der Braten geschnitten wird bei einem 3-4 Monate alten Spanferkel nicht über 1,5 Kilo kommt.

Eine interessante Variation ist auch die Kombination von Schweinefleisch und Hähnchen. Das Hähnchenfleisch wird ähnlich wie der Nacken aufgeschnitten und mit dem Schweinefleich zusammen gewickelt. Oder schaut mal hier nach Turckducken