Shop Flag

Kamado Joe – das perfekte Grillen mit dem Keramikgrill

Der Kamado Joe ist eine der bekanntesten und gleichzeitig beliebtesten Marken, wenn es um Keramikgrills geht. Charakteristisch ist seine rote Farbe, die ihn so unverkennbar macht. Um die Vorzüge dieses speziellen Holzkohlegrills in vollen Zügen genießen und erleben zu können, braucht es Erfahrung und das richtige Know how.

Für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Kamado Joe Keramikgrill zuzulegen oder Besitzer, die auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks sind, hat Grillfürst gemeinsam mit Grillweltmeister Klaus Breinig ein Live Showgrillen (den Mitschnitt findest du am Ende des Beitrags) veranstaltet. In dem Video erklärt der Experte unter anderem das Anzünden, verschiedene Grillarten und die Vorteile verschiedener Zubehör Produkte rund um den besonderen Holzkohlegrill aus Keramik näher. Gleichzeitig konnten live viele Fragen der Community beantwortet und die Unterschiede der einzelnen Modelle erklärt werden.

Kamado Joe – darauf kommt es beim Anzünden an

Das besondere an einem Kermaikgrill ist die lange Hitzespeicherung. Mit vergleichsweise wenig Holzkohle kannst du stundenlang grillen. Somit sind mit einem Kamado vor allem Long Jobs wie Pulled Pork oder Rippchen kein Problem. Dabei solltest du allerdings immer auf Holzkohle und nicht auf Briketts zurückgreifen. Warum genau erklärt Klaus Breinig ausführlich im Video.

Die Holzkohle solltest du immer direkt im Grill erhitzen, um Spannungsrissen im Material vorzubeugen. Das Anzünden an sich geht schnell und unkompliziert – entweder mit Grillanzündern wie Anzündwolle oder mit einem Looftlighter. Ein kleines Glutnest reicht aus, um den Grill zu enzünden. Dafür lässt du unten den Luftschieber und den Deckel auf.

Perfektes Grillen mit dem Kamado Joe

Kamado Joe Drehspieß

Besonders beliebt ist der Kamado Joe auch, weil mit ihm ein stressfreies und vor allem abwechslungsreiches Grillen garantiert ist. Wie auf anderen Grills kannst du mithilfe von Deflektorsteinen (gibt es hier für Junior Joe, Classic Joe und Big Joe) indirekte Zonen erzeugen. Lässt du sie weg hast du direkte Hitze und kannst dein Fleisch scharf anbraten.

Im Handumdrehen kannst du außerdem einen Drehspieß (gibt es hier für Classic Joe und Big Joe) montieren. Vor allem für die Montage hat der Grillweltmeister hilfreiche Tricks, die das Grillerleben erleichtern. Darüber hinaus bereitet er Lachs und besonderes Schweinefleisch auf dem Speckstein (gibt es hier für Classic Joe und Big Joe) zu, um die besonders schonende und gleichmäßige Hitze zu demonstrieren.

Mit wenig Aufwand kannst du Pizza und Flammkuchen im Nu knusprig grillen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein passender Pizzastein (gibt es hier für Classic Joe und Big Joe) und die richtige Temperatur. 250°C reichen meist aus, um die perfekte Pizza zu kreieren.

Um deine Temperatur zu erhöhen, kannst du die Luftöffnung unten und oben am Deckel öffnen. Das sogenannte Kaminprinzip sorgt dafür, dass der Durchzug erhöht und das Feuer damit angefacht wird. Möchtest du anders herum die Temperatur drosseln, schließt du alle Luftzufuhren.

Besondere Sicherheitselemente

Der Kamado Joe verfügt über einige Elemente, die deine Grillerlebnis sicherer machen. Du kannst beispielsweise nicht einfach so den Deckel öffnen, sondern musst vorher einen kleinen Hebel betätigen. Der lässt in diesem Moment Luft raus und gleichzeitig Sauerstoff rein. Würdest du den Deckel einfach aufreißen, würde mit einem Mal zu viel Sauerstoff hineinströmen und eventuell eine Stichflamme auslösen.

Kamado Joe Deckelverschluss
Der Verschluss verhindert, dass der Deckel zu schnell aufgerissen werden kann und sich eine Stichflamme bildet.

Eine spezielle Feder im Deckel verhindert darüber hinaus, dass er einfach herunterfällt. Egal wie weit du ihn aufmachst, der Deckel bleibt an dieser Stelle stehen. Übrigens solltest du ihn die meiste Zeit geschlossen halten, vor allem dann, wenn sich Flammen bilden. Die bilden nämlich Ruß, der sich auf deinem Grillgut absetzt. Um das zu verhindern, schließt du den Deckel und löschst damit auch die Flammen, weil du die Sauerstoffzufuhr stoppst.

Reinigung deines Keramikgrills

Die Reinigung nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Von außen solltest du den Kamado Grill nur reinigen, wenn er vollständig erkaltet ist, aber niemals mit scharfen Reinigungsmitteln. Innen sollte er gar nicht geputzt, sondern lediglich ausgebrannt werden. Wenn du das Aschefach saubermachen und ab und zu aussaugen möchtest, solltest du immer daran denken, dass es bis zu 70 Stunden dauern kann, bis die Asche vollständig abgekühlt ist. Damit sich kein Schimmel bildet, solltest du unten und oben im Deckel die Luftzufuhr ein wenig geöffnet halten. So sicherst du eine Luftzirkulation.

Weitere Grill- und Reinigungstipps für den Kamado Joe Grill gibt es im Video!