Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 500.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte



Magazin


Magazin



Gasgrill Backburner nachrüsten
(1 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Backburner nachrüsten? Ist das Nachrüsten am Gasgrill möglich?


Lesezeit 5 Minuten Lesezeit

Du überlegst an deinem Gasgrill einen Backburner selbst nachzurüsten? Dann solltest du unbedingt unseren Beitrag dazu lesen. Das Verändern deines Gasgrills birgt viele Gefahren!

Der Backburner im Gasgrill gehört zu den am vielseitigsten einsetzbaren Brennern der Grillstation. Ein köstliches Hähnchen vom Drehspieß zu Hause auf der eigenen Grillstation zubereiten zu können, hat durchaus seine Vorteile.

Aus diesem Grund ist der beliebte Heckbrenner in nahezu allen Profi-Gasgrills fest mit integriert, damit dem Grillmeister von Anfang an sämtliche Möglichkeiten bei der Zubereitung auf dem Gasgrill offen stehen.

Doch was tun, wenn der eigene Gasgrill gar keinen Backburner besitzt?

Backburner nachrüsten am Gasgrill
Ein Gasgrill ohne Backburner

Kann ich einen Gasgrill Backburner nachrüsten?

Wer sich mit dem Thema befasst hat und ein paar Recherchen angestellt hat, wird sehr viele Tipps und Tricks zum Backburner Nachrüsten gefunden haben und ganz sicher auch umfangreiche Anleitungen von zahlreichen Nutzern aus Internet-Foren studiert haben.

Das eigentliche Nachrüsten eines Backburners ist mit ein wenig handwerklichem Geschick und den richtigen Bauteilen sicherlich möglich, aber die Gefahr die hiervon ausgeht wird stets unterschätzt.

Die korrekte Antwort auf die Frage, ob ein Backburner nachgerüstet werden kann, ist also:

NEIN, ein Backburner lässt sich nicht nachrüsten!
Wir raten dringend davon ab, einen Backburner am Gasgrill nachzurüsten! Auch sämtliche andere Brenner, wie Seitenbrenner oder Infrarotbrenner dürfen nicht am Gasgrill nachgerüstet werden!

Was passiert, wenn ich einen Backburner nachrüste?

Es handelt sich um bauliche Veränderung eines Gasgrills, weswegen unmittelbar folgende Konsequenzen in Kraft treten:

  • kein Garantieanspruch/Gewährleistungsanspruch mehr
  • die CE Zulassung des Geräts erlischt
  • sämtliche Sicherheitszertifikate erlöschen
  • Brandgefahr, Unfallgefahr steigt
  • Hausratversicherung/Brandversicherung greifen nicht mehr im Versicherungsfall
  • auch sämtliche weitere Versicherungen greifen im Schadensfall nicht mehr

Die bewusste Manipulation eines Geräts hat also rechtlich und vor Allem sicherheitstechnisch sehr viele Nachteile, weswegen von einem Umbau des Gasgrills definitiv abzuraten ist! Auch der Umbau durch einen Fachmann ist nicht erlaubt und zieht die gleichen Konsequenzen nach sich.

Backburner nachrüsten am Gasgrill hat gefährliche Folgen

Damit ein Gasgrill eine CE Zulassung erhält, müssen eine ganze Reihe an strengen Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Wird ein zusätzlicher Brenner in den Gasgrill eingebaut, stellt das eine nicht getestete und geprüfte Version des Geräts dar, weswegen sämtliche Zertifikate, insbesondere Sicherheitszertifikate, erlöschen.

Die Gefahren, beim Betrieb eines Gasgrills, welcher baulich/technisch verändert wurde:

  • Personenschaden
  • unkontrolliert austretendes Gas
  • Gasexplosion
  • Schwelbrand
  • Überhitzung von Bauteilen (mit Deformierung)
  • Defekte Elektronik

Die häufigsten Folgen von Gasgrill Umbauten jeglicher Art sind Überhitzungen, wodurch besonders leicht gefährliche Brände entstehen. Schon kleinste Veränderungen können hier zu starken Überhitzungen führen, wodurch es neben verformten Bauteilen auch zu gefährlichen Beschädigungen der Gasleitungen kommen kann.

Auch Gasverpuffungen aufgrund nicht kompatibler Bauteile (Düsen, Schläuche, usw.) sind extrem gefährlich und können sämtliche andere Gegenstände rund um den Gasgrill entzünden. Im schlimmsten Fall die Hecken, die Hauswand, Schuppen und Bäume.

Übrigens: Im Schadensfall wird stets die Brandursache durch die Versicherung ermittelt. Ein nicht originaler Umbau eines Geräts wird in den allermeisten Fällen schnell und problemlos festgestellt. Der Versicherungsschutz ist dadurch vollständig erloschen.

Kann ich einen Infrarotbrenner nachrüsten?

Die meisten Grills besitzen in der Grillfläche herkömmliche Stabbrenner aus Edelstahl oder Stahl. Einige wenige Modelle bieten hier spezielle Infrarotbrenner. Dieser Keramikbrenner bietet anstelle der Konvektionshitze von üblichen Brennern, eine Infrarothitze ähnlich der Hitze beim Grillen über Holzkohle. Bis zu 800°C kann solch ein Infrarotbrenner erreichen, weswegen er besonders bei Steak-Fans beliebt ist.

Infrarotbrenner nachrüsten Grillfläche
Ein Infrarotbrenner kann nur im BULL Gasgrill nachgerüstet werden.

Möchte man nun einen Infrarotbrenner nachrüsten, währe die beste Idee einfach einen Stabbrenner gegen den Keramikbrenner auszutauschen. Sofern Du einen BULL Gasgrill besitzt, kannst du so innerhalb einer Minute einen Infrarotbrenner ganz leicht nachrüsten.

Bei allen anderen Grillgeräten gilt leider:

Der Infrarotbrenner kann nicht nachgerüstet werden.

Das hat den Grund, dass das Gerät evtl. höheren Grilltemperaturen, wie denen von einem Keramikbrenner, nicht standhält und massive Beschädigungen entstehen.

Auch in der Seitenablage kann der Infrarotbrenner nicht einfach nachgerüstet werden. Einzig Broil King bietet regulär im Zubehörsortiment einen Infrarotbrenner zum Nachrüsten bzw. im Austausch gegen einen herkömmlichen Seitenkocher an. Das Broil King Nachrüst-Kit bezieht sich auf bestimmte Broil King Gasgrills und kann auf keinen Fall universell verwendet werden.

Merke: Einen Infrarotbrenner kann man nicht nachrüsten! Lediglich für einige BULL Gasgrills sowie Broil King Gasgrills sind speziell abgestimmte Nachrüstsets jeweils vom Hersteller erhältlich.

Tipp: Um höhere Grilltemperaturen für satte Brandings zu erzielen, kannst du mit einer Grillplatte arbeiten. Die Grillplatte aus Gusseisen speichert die Hitze besonders gut und gibt sie gleichmäßig an das Grillgut ab. Heize sie vor dem Grillen lange genug vor, damit du die bestmögliche Hitze erzielst.

Weber Gasgrill: Backburner nachrüsten?

Bei den allermeisten Weber Gasgrills ist kein Backburner vorhanden. Erst ab der Summit Serie findet der Grillmeister ein Gerät, welches bereits mit einem Heckbrenner ausgestattet ist.

Aus dem Grund sind gerade für Weber Gasgrills viele Umbauanleitungen zu finden. Auch hier gilt: Finger weg vom Umbau des Gasgrills! Auch wenn es noch so verlockend sein kann, einen Weber Spirit Gasgrill mit einem Backburner umzubauen – wir raten Dir in jeden Fall davon ab den Gasgrill bewusst zu manipulieren! Sofern der Backburner für dich ein absolutes Muss ist, kannst du dich nur nach einem neuen Gerät umsehen.

Tipp: Auch ohne Backburner lassen sich auf dem Weber Gasgrill leckere Hähnchen auf dem Drehspieß zubereiten oder köstliche Pizzen backen. Wenn du eine bessere Oberhitze auf deinem Weber Gasgrill erzielen möchtest, kannst du mit einem Pizzadeckel für die Grillfläche arbeiten. Dieser wird einfach auf die Grillfläche gestellt und staut die Hitze auf einer niedrigeren Höhe. Ideal zum Pizza-Backen!

Rösle Backburner nachrüsten – auch hier ein klares Nein!

Unter den Rösle Gasgrills besitzen lediglich die Modelle der Magnum Serie einen Backburner. Die beliebten Videro Gasgrills gehen hier leider leer aus. Die Frage, ob und wie man einen Rösle Backburner nachrüsten kann ist also sehr naheliegend.

Aber keines der Geräte ist dafür ausgelegt mit einem Backburner betrieben zu werden, daher gilt auch bei allen Rösle Grills: Ein Backburner kann nicht nachgerüstet werden!

Napoleon Backburner nachrüsten

Oft wird der Wunsch geäußert einem Napoleon Triumph Gasgrill nachträglich noch einen Backburner zu verpassen. Du ahnst es vielleicht schon: Nein, leider kannst du auch hier keinen Backburner nachrüsten.

Napoleon Backburner nachrüsten
Der Napoleon Gasgrill Prestige besitzt bereits einen Backburner.

Solltest du also ein Modell ohne Backburner besitzen, ist das erstmal kein Hindernis mit einem Drehspieß zu arbeiten oder Pizza zu backen. Wir empfehlen dir den Grill gut vorzuheizen und auf Gussrosten zu grillen. Diese speichern die Hitze besser und erzeugen intensive Brandings.

Fazit: Von Anfang an die perfekte Ausstattung verhindert Frust!

Direkt beim Kauf eines Gasgrills, auch beim Einstiegsgrill, solltest du genau darauf achten, was für eine Ausstattung der Gasgrill bietet. Wer zunächst mit klassischen Grillmethoden anfängt und Gefallen am Umgang mit dem Gasgrill findet, wird sehr schnell seine Grillkentnisse erweitern wollen.

Im Normalfall nimmt der Backburner auch bei Nichtbenutzung einen gewissen Teil der hinteren Grillfläche ein – allerdings ist das bei einer ausreichend großen Grillfläche kein nennenswerter Faktor, lieber einen Gasgrill ohne Heckbrenner zu wählen. Auch zum Pizza backen im Gasgrill bietet der Heckbrenner eine zusätzliche Oberhitze für perfekte Ergebnisse!

Überlege dir also gut, ob du einen Backburner benötigst oder nicht, denn: Nachrüsten ist leider keine Option!


Zum nächsten Beitrag

Neuer Grillfürst Store in Hamburg-Wandsbek: Einmalige Eröffnungsangebote
Shoppen in Wandsbek auf 800 qm – Grillevents ab sofort am Fischmarkt
Shop Flag Shop