Shop Flag

Monolith Pro-Serie 2.0 – das steckt hinter den neuen Keramikgrills

Wer einmal die Vorteile von einem Keramikgrill kennengelernt hat, möchte ihn in seiner Grillausstattung nicht mehr missen. Er ist unter anderem wegen seines Materials beliebt, das die Hitze ideal speichert und damit langen Grillspaß mit vergleichsweise wenig Kohlen bzw. Briketts verspricht. Der deutsche Hersteller Monolith hat sich auf Kamados spezialisiert und seine Leidenschaft für Grillen und Outdoor in seinen Modellen vereint. Damit Ausstattung, Technik und Komfort immer auf dem neuesten Stand sind und den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden, setzt das Team um Geschäftsführer Matthias Otto auf Weiterentwicklung und Innovation. So entstand auch die neue Monolith Pro-Serie 2.0, die seit Anfang des Jahres den Markt erobert.

Die wichtigsten Upgrades bei der Monolith Pro-Serie 2.0 im Überblick

Die größten Modelle Monolith Classic und Monolith LeCHEF haben bereits in der Vergangenheit durch die Pro-Serie Upgrades erhalten. Die Pro-Serie 2.0 setzt nun auf weitere Innovationen, um das Grillerlebnis noch angenehmer zu gestalten. Der Monolith Junior hat mit der Pro-Serie 2.0 das größte Update erhalten und gehört damit nun auch zur Pro-Serie.

  • alle drei Modelle besitzen eine veredelte Glasfaserdichtung inklusive hochwertiger Metallbänder
  • alle drei Modelle besitzen neue Deckelventile aus Gusseisen, die für mehr Stabilität sorgen und mit dem neuartigen Slide-System versehen sind
  • alle Modelle sind mit einem BBQ Guru-Adapter ausgestattet und können so besonders komfortabel mit einem Blower verbunden werden
  • der Junior bekommt darüber hinaus das beliebte Icon-Scharnier, wodurch der Deckel abgenommen und dadurch eine Feuerplatte montiert werden kann
  • der Drehpunkt des Classic-Deckels ist nun versetzt, sodass er sich mit noch weniger Kraftaufwand öffnen lässt 

Die neuen Funktionen der Monolith Keramikgrills im Detail

Die neuen Scharniere

Gerade im Bereich Scharniere setzt Monolith auf Neuerungen, um mehr Flexibilität und Komfort zu bieten. Beim Monolith Classic geht es vor allem darum, dass der schwere Deckel leicht wie eine Feder geöffnet und geschlossen werden kann. Möglich ist das, in dem der Drehpunkt versetzt wurde. Die Funktion hat sogar noch einen weiteren Vorteil: Der Deckel liegt durch sein Eigengewicht noch besser auf und dichtet damit noch besser ab als zuvor.

Der Keramikgrill Junior ist mit seiner Grillfläche von 33 Zentimetern Durchmesser kompakt, aber keineswegs zu unterschätzen. Gerade, wenn nicht viel Platz zur Verfügung steht, garantiert er den größtmöglichen Grillspaß – vor allem durch das Scharnier-Upgrade. Wie beim Monolith Icon kann der Deckel ganz einfach komplett abgenommen werden. So ist es mittlerweile möglich eine Feuerplatte auf dem Junior zu montieren. Die hat nicht nur den Vorteil, die Grillfläche zu vergrößern. Sie verwandelt das Grillerlebnis zum richtigen Event. Du kannst dich mit Freunden und Familie drum herumsetzen und jeder kann das zubereiten, worauf er gerade Lust hat. Lege einen Burgerpatty drauf, brate nebenbei ein paar Zwiebeln an und röste deinen Burgerbun. Daneben kannst du Garnelen rösten oder ein leckeres Steak grillen – deiner Fantasie und allen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Neue Ventile mit Slide-System

Monolith Venitldeckel öffnen
Um den Ventildeckel verschieben zu können, muss er zunächst leicht angehoben werden.

Ventile sind bei einem Kamado das A und O, um die Temperatur ideal zu regeln. Das System bei Monolith ist ausgereift und benötigte bei der Pro-Serie 2.0 daher nicht viele Upgrades. Das neue Slide System der Keramikgrills sorgt dafür, dass der Ventildeckel einrastet und sich beim Öffnen des Grills nicht verstellt. Er lässt sich dennoch komplett öffnen. Nach wie vor wird der Rauch senkrecht nach oben und ohne Umwege hinaus geleitet.

Edelstahl- und Glasfaserdichtung

Der Monolith Icon hat sie schon und begeisterte im vergangenen Jahr alle: Die extrem strapazierfähige Edelstahl- und Glasfaserdichtung. Gerade weil sie so hervorragend abdichtet und leicht zu reinigen ist werden nun auch die anderen Modelle mit ihr ausgestattet. Alle 3-5 Jahre muss sie ausgetauscht werden, benötigt dafür aber in der Zwischenzeit quasi keine Wartung.

Monolith Nahaufnahme Guru Adapter

Guru-ready dank Adapter

Monolith arbeitet im Bereich Temperatursteuerung mit seinem amerikanischen Partner BBQ Guru zusammen. Die BBQ Guru-Controller werden einfach mit dem Lüfter (Blower) verbunden. Der Lüfter kann nun direkt an den Guru-Adapter angesteckt werden und muss nicht mehr umständlich am vorderen Lüftungsschieber mit Hilfe einer Adapterplatte montiert werden. Das ist nicht nur komfortabler, sondern bietet auch ein absolut luftdichtes System. So kannst du im Handumdrehen einen BBQ Guru Controller anschließen und die Temperatur im Innenraum und die deines Grillguts im Blick haben und steuern.

Die neuen Monolith Junior Modelle im Überblick

Die neuen Monolith Classic Modelle im Überblick

Die neuen Monolith LeCHEF Modelle im Überblick