Shop Flag

Grillfürst übergibt Feuerwehrgrill an Ortsverbände der FFW Eichenzell

Vereine leben von Gemeinschaft und Zusammenhalt. Gerade zwischen Feuerwehrmännern und -frauen besteht eine besondere Verbindung und großes Vertrauen. Sie müssen sich im Ernstfall aufeinander verlassen können und eng zusammenarbeiten. Um dieses Miteinander zu stärken und vor allem neben den Einsätzen auch die schönen Momente gemeinsam genießen zu können, ist ein Grillabend genau das Richtige. Gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband hat Grillfürst deshalb einen einzigartigen Gasgrill kreiert, der für beste Grillergebnisse sorgt und daneben auch optisch perfekt zur Feuerwehr passt. Neun dieser besonderen Modelle übergab Grillfürst am 23. April 2021 den Ortsverbänden der Freiwilligen Feuerwehren Eichenzell – als Dank für die tolle Idee und als Unterstützung für das Ehrenamt.

Feuerwehrgrills mit Kameraden FFW Eichenzell
Große Freude bei den Kameraden der Ortsverbände der Freiwilligen Feuerwehr Eichenzell: Sie haben die ersten Grillfürst Feuerwehrgrills entgegengenommen und eingeweiht.

Den Einfall für die limitierten Geräte lieferten nämlich die Mitglieder der Feuerwehr Büchenberg, ein Ortsteil der Gemeinde Eichenzell. „Es war im Juni vergangenen Jahres, als wir mitten in der Nacht zu einem Brand gerufen wurden. Als wir das Feuer löschen konnten und gegen 5 Uhr morgens zurück zum Feuerwehrhaus kamen, saßen wir noch zusammen, um uns über das Erlebte auszutauschen. Das war die Geburtsstunde des Feuerwehrgrills“, sagt Torsten Gröger, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Büchenberg. Denn Steaks und Würstchen kamen den Kameraden als erstes in den Sinn, schön zubereitet auf einem Grill, der sich noch dazu optisch von anderen unterscheiden sollte. Von diesen Ideen inspiriert, wendete sich Gröger an Grillfürst-Geschäftsführer Joachim Weber, der prompt mit der Umsetzung begann.

Grillfürst Feuerwehr Grill

So entstand nach ausgiebiger Planung dieser besondere Grillfürst Feuerwehr Grill, der auf der Grillfürst Eigenmarke basiert und im original Feuerwehrrot erstrahlt. Im Deckel mit Sichtscheibe ist ein Thermometer verbaut, das aus dem Feuerwehr-Signet designt wurde. Nach Wunsch kann außerdem noch der gelbe Schriftzug „Feuerwehr 112“ auf den Unterschrank angebracht werden.

Zur coronakonformen Übergabe kam auch Markus Grashoff, Geschäftsführer des Versandhauses des Deutschen Feuerwehrverbandes. „Die Idee für einen Feuerwehrgrill fand ich super. Außerdem kommen die gesamten Einnahmen in Form von Schulungen wieder zu den Feuerwehren zurück“, erklärt er. Für Grillfürst-Geschäftsführer Joachim Weber ist das Projekt ein voller Erfolg. „Wir freuen uns sehr, dass wir bereits viele Anfragen von Feuerwehrmännern und -frauen erhalten haben und wünschen uns, dass wir viele Vereine mit diesem Grill unterstützen können.“