Kerntemperatur Rehrücken

Ob vom Grill oder aus dem Ofen – ein perfekt zubereiteter Rehrücken ist ein Gedicht. Wenn du die Kerntemperatur kennst, ist das nicht schwierig.

Der Rehrücken ist eines der beliebtesten Teilstücke des Rehs. Dementsprechend oft kommt er als Braten auf den Tisch. und auch auf dem Grill lässt sich das Fleisch perfekt zubereiten, wenn du es schön langsam bei niedrigen Temperaturen garst und dabei die Rehrücken Kerntemperatur im Auge behältst.

Du kannst den Rücken mit Knochen (Rehkarree) und ohne Knochen (Rehlachs) verwenden. Der Knochen hält beim Grillen die Feuchtigkeit besser im Fleisch und gibt gleichzeitig Geschmack ab. Ohne Knochen erhältst du rundherum eine schöne Kruste. Alternativ kannst du den Rücken auch spicken. Dazu werden kleine Taschen in das Fleisch geschnitten und mit Speck befüllt.

KerntemperaturRosaVoll gar/ durch
Kerntemperatur Rehrücken 55°-59°C 60°C

Das Gewicht liegt bei einem Rehrücken zwischen etwa 1 und 2,5 Kilogramm – je nach Alter und Größe des Tieres. Bei einer Temperatur von 120 °C musst du mit etwa zwei Stunden rechnen, bis das Fleisch die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat.

Kerntemperatur Rehrücken
Mit der richtigen Kerntemperatur gelingt dir der perfekte Rehrücken – rosa oder durchgegart.

Tipp: Aus dem Rehrücken kannst du auch Steaks schneiden. Probiere am besten dazu unser Rezept für Rehsteak vom Grill.