Kerntemperatur Hirschmedaillons

Bis zur richtigen Kerntemperatur gegrillt sind die Hirschmedaillons eine zarte Versuchung, die nicht jeden Tag auf den Grill kommt.

Hirschmedaillons sind eine echte Delikatesse. Hirschfleisch kommt nicht so oft auf den Tisch bzw. auf den Grill und schon gar nicht als Medaillons. Die besten Stücke vom Hirsch werden aus dem Filet geschnitten und sind wunderbar zart und sehr aromatisch.

Beim Grillen oder Braten musst du darauf achten, dass die dir Medaillons nicht zu trocken werden, da das Fleisch sehr mager ist. Das gelingt dir am besten, wenn du auf die Kerntemperatur im Blick behältst.

KerntemperaturRosaVoll gar/ durch
Kerntemperatur Hirschmedaillons 58-62°C 63°C
Kerntemperatur Hieschmedaillons: Gegrillte Medaillons mit Speckmantel und Kräutern
Bis zur richtigen Kerntemperatur gegrillt sind die Hirschmedaillons eine zarte Versuchung. Der Speck sorgt für ein besonders saftiges Ergebnis.

Hirschmedaillons richtig grillen

Grille die Medaillons zunächst von allen Seiten kurz bei hohen Temperaturen an, bis die von außen schön gebräunt sind. Das dauert pro Seite nur 1 bis 2 Minuten. Lege sie dann in den indirekten Bereich und lassen sie bei niedriger Temperatur garziehen. Miss dabei die Kerntemperatur in den Hirschmedaillons und nimm sie etwa 2 bis 3 °C unter der angepeilten Temperatur vom Grill, denn beim Ruhen steigt sie noch etwas an.

Unser Tipp: Wenn du die Medaillons von Hirsch mit Speck umwickelst, bleiben sie schön saftig, denn der Speck gibt nicht nur Geschmack sondern auch Fett an das magere Fleisch ab.