Zwiebelkuchen vom Grill – Unser Top 1 Rezept mit Quark Teig

So schmeckt der Spätsommer! Wenn die Weinlese beginnt, dann ist die Zeit für neuen Wein und Zwiebelkuchen vom Grill. Wie du den deftigen Herbst-Klassiker auf dem Grill zubereitest, erfährst du in unserem Rezept. Stelle schon mal neuen Wein bereit und heize den Grill an!

Klassischer Zwiebelkuchen – deftiger Genuss

Zwiebel Kuchen und Federweißer sind die beste Herbstkombination. Bekannt ist der deftige Kuchen mit Zwiebeln besonders in Süddeutschland und dem Elsass. Zusammen mit dem fruchtig-süßen Wein wird der Zwiebelkuchen frisch genossen. Besonders gut schmeckt der deftige Kuchen vom Grill. Am besten gelingt er dir in einem Dutch Oven bzw. im Deckel eines Dutch Ovens oder in einer Gusseisenpfanne. Und damit er so richtig saftig wird, besteht der Belag aus vielen Zwiebeln, Speck und Schmand.

Zwiebelkuchen im Dutch Oven Deckel
Perfekte Form: Im Dutch Oven Deckel kannst du deinen Zwiebelkuchen ganz einfach zubereiten.

Der Zwiebelkuchen Teig ist entscheidend

Traditionell wird ein klassischer Zwiebelkuchen mit Hefeteig gebacken. Hierfür setzt du aus frischer Hefe, warmer Milch, neutralem Öl, Mehl und Salz einen Teig an und lässt ihn gehen. Alternativ verwendet du Blätterteig oder Mürbeteig. Willst du es schnell und unkompliziert darf es auch ein Quark-Öl-Teig sein. Er gelingt immer und braucht keine Ruhezeiten.

Reichlich Zwiebeln müssen es sein

frische Gemüsezwiebeln

Für den einfachen Zwiebel Kuchen brauchst du reichlich frische Zwiebeln. Sei hier nicht sparsam, sondern geh in die Vollen. Ein ganzes Kilo darf es beim gegrillten Zwiebelkuchen ruhig sein. Neben den weißen Gemüsezwiebeln, die traditionell verwendet werden, darfst du aber auch ein paar rote Zwiebeln dazwischen mogeln. Sie schmecken etwas süßer und geben dem herzhaften Kuchen noch einen extra Touch Würze. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Ringe.

Tipp: Vor dem Genuss steht das oft tränenreiche Schälen und Schneiden. Denn dabei wird das ätherische Öl Allicin freigesetzt und sorgt für Brennen in den Augen. Doch hier gibt es einige Tricks: Kerzen, Wasser oder Kühlen? Gleich vorweg, Kerzen anzünden bringt zwar Romantik in die Küche, gegen Tränen beim Zwiebelschneiden hilft es leider nicht. Besser ist es Schneidebrett, Messer und Zwiebeln unter fließendem Wasser zu befeuchten und die Zwiebeln dann zu schneiden. Was auch noch hilft ist ein scharfes Messer. So wird die Zwiebel nicht gequetscht und das Öl tritt weniger aus. Der ultimative Tipp: Lege die Zwiebeln ca. 15 Minuten ins Gefrierfach und schäle und schneide sie dann. Du wirst sehen, deine Augen bleiben trocken!

Zwiebelkuchen vom Grill, aus dem Backofen oder Dutch Oven

So viele einfache Zwiebelkuchen Rezepte es gibt, so viele Möglichkeiten gelten auch für die Zubereitung. Naja, fast so viele. Im Backofen breitest du den Zwiebelkuchen Teig auf einem Backblech aus oder legst ihn in eine Spring- oder Quicheform. Für den herzhaften Kuchen vom Grill ist die vorgeheizte Grillpfanne ideal geeignet, alternativ nutzt du den Dutch Oven bzw. dessen Deckel. Wenn du eine eckige Form bevorzugst, kannst du auch die BBQ Kastenform BK6 nutzen.

Unsere 5 Tipps für den einfachen Zwiebelkuchen

  • reichlich Zwiebeln verwenden
  • gelingsicheren Quark-Öl-Teig statt Hefeteig zubereiten
  • Grillpfanne oder Dutch Oven nutzen, nützlich sind auch Trennspray und ein Gusseisen Wok, um die Zwiebeln und den Speck anzubraten
  • Federweißer bereitstellen
  • Zwiebelkuchen warm servieren
  • Und LOS geht’s!

Tipp zum Federweißer: Kaufst du Federweißer im Handel, denke immer daran, dass die Gärung auch in der Flasche weitergeht. Deshalb sind die Flaschen immer mit einer luftdurchlässigen Kapsel verschlossen, sodass die Kohlensäure entweichen kann. Federweißer immer aufrecht stehend transportieren!

Zwiebelkuchen vom Grill

Menüart

Dutch Oven

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Zwiebelkuchen Stück rausgeschnitten
Der fertige Zwiebelkuchen schmeckt am besten warm zu Federweißer.

Anleitungen

  1. Grill für direkte Hitze auf 185°C mit der Gusspfanne oder dem Dutch Oven vorheizen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 2 EL Öl erhitzen und Speckwürfel anbraten, dafür kannst du beispielsweise auch einen Gusseisen Wok benutzen. Zwiebelringe zugeben und anschwitzen, bis sie goldgelb sind. Zwiebel-Speck-Mischung auf einem Sieb oder auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zwiebeln und Speck in Guss Wok
  2. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver, Quark, 6-8 EL Öl, Milch und etwas Salz mit der Küchenmaschine verkneten. Danach einige Minuten mit den Händen verkneten. Dutch Oven oder Gusseisenpfanne mit Trennspray einsprühen. Teig ausrollen und in die Form geben. Überstehende Ränder abschneiden.
  3. Saure Sahne in eine Schüssel geben. Eier zufügen und mit der Sahne verschlagen. Mit Zwiebel-Speck-Masse vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kreuzkümmel würzen. Masse auf den Teig geben. Gedünstete Zwiebelmischung auf Kuchenteig
  4. Grill auf indirekt schalten und Zwiebelkuchen indirekt im Grill platzieren. Zwiebelkuchen rund 35 Minuten backen. Der Teig darf in der Mitte nicht mehr flüssig sein.
  5. Zwiebelkuchen warm servieren. Dazu schmeckt neuer Wein.

Info: Neuer Wein oder Federweißer heißt auch Rauscher, Sauser, Brauser oder Bitzler. Der Name Federweißer ist auf die Hefen zurückzuführen, die im Weinglas wie winzige Federchen tanzen. Sie sorgen auch für das leichte Prickeln des jungen Weins. Neuer Wein wird aus weißen oder roten Trauben hergestellt und hat einen Alkoholgehalt von etwa 5 Vol.-%. Verkosten kannst du ihn bei Kerwen und Herbstmärkten, beim Winzer direkt oder in den Straußwirtschaften. Zum neuen Wein wird herzhafter Zwiebelkuchen serviert.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Dutch Oven, Gemüse, Speck