Spargel mit Parmesankruste

Spargel kann noch viel mehr, als einfach nur gekocht werden! Diese Parmesankruste mit Kräutern hat es in sich.

Spargel immer nur kochen oder grillen? Muss nicht sein! Das Frühlingsgemüse bietet viele andere Möglichkeiten für eine raffinierte Zubereitung. Spargel mit Kräuter- oder Parmesankruste wird extra knusprig und super aromatisch. Dazu passt ein ordentliches Thunfischsteak vom Grill.

Spargel mit Parmesankruste vom Grill: So wird die Kruste perfekt

Parmesan hat einen kräftigen Eigengeschmack uns ist zugleich ein Geschmacksverstärker für andere Zutaten. Mit seiner Umami-Note sorgt er zudem für herzhafte Aromen, auch wenn kein Fleisch auf den Teller kommt.

Rezept für Spargel in Parmesankruste
Das wichtigste für Spargel mit Parmesankruste: Die Kruste!

Für eine perfekte Parmesankruste vom Grill sind zwei Dinge wichtig: die Dicke der Kruste und die Temperatur im Grill.

Ist die Parmesankruste für den Spargel zu dick, wird sie weich und nicht knusprig. Ist sie zu dünn, verbrennen Käse und Kräuter. Idealerweise sollte sie etwa so dick sein wie eine Euromünze. Das klappt am besten, wenn du sie zwischen zwei Blättern Backpapier ausrollst. Das ganze Paket gibst du dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit die Parmesan-Butter-Mischung fest wird. So lässt sie sich einfach weiterverarbeiten.

Achte zudem darauf, die Temperatur im Grill vorher gut einzuregeln. 200 °C sind ideal, um den Parmesan zu überkrusten.


PrintPrint
(0 Bewertungen)

Menüart

Beilage, Hauptspeise

Vorbereitung

10 Minuten

Kochzeit

35 Minuten

Portionen

4

Zutaten

  • 1 kg
    weißer Spargel
  • 200 g
    Parmesan
  • 140 g
    Butter
  • frische Kräuter zwei Handvoll (Petersilie, Estragon, Schnittlauch)
  • 2 EL
    Semmelbrösel
  • 100 g
    Kochschinken optional

Anleitungen

  1. Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden.
  2. Parmesan reiben, Kräuter fein hacken. Beides mit der Butter und den Semmelbröseln mischen. Wenn du magst, zusätzlich Kochschinken fein würfeln und ebenfalls zur Kruste geben. Eventuell mit Salz würzen, in der Regel sollte der Käse ausreichend Würze liefern. Zutaten für Parmesankruste
  3. Ein Blatt Backpapier auslegen und die Butter-Parmesan-Mischung darauf verteilen, zweites Papier darauflegen und ausrollen. In den Kühlschrank legen und eine halbe Stunde kühlen lassen. Zubereitung Parmesan-Kräuterkruste
  4. In der Zwischenzeit den Grill vorheizen und einen Topf mit Wasser sowie etwas Zucker und Salz zum Kochen bringen. Spargel darin fünf Minuten kochen, er sollte vorgegart, aber auf jeden Fall noch bissfest sein.
  5. Spargel herausnehmen, abtropfen lassen. Stangen in einer ofenfesten Form nebeneinander auslegen (Tipp: Verwende deine Gusseisenpfanne). Parmesan-Butter-Mischung aus dem Kühlschrank nehmen, längs auf dem Spargel verteilen. 15 Minuten bei indirekter Hitze im Grill gratinieren. Spargel mit Parmesankruste in der Gusspfanne Spargel mit Parmesankruste in der Gusspfanne

Tipp: Ist der Spargel in Parmesankruste noch nicht braun genug? Für eine extra knusprige Kruste kannst du die Spargel-Kruste vor dem Servieren mit einem Brenner bräunen.