Ruck Zuck Grill Baguette – der Klassiker der Beilagen

Der lange dünne Franzose – la baguette oder auch Pariser, Parisette sowie Pariser Weißbrot genannt – ist eine der beliebtesten Beilagen auf dem Grill. Obwohl die meisten diese Beilage nicht auf dem Grill selbst backen, zeigen wir dir, wie dir die Spezialität im Handumdrehen gelingt!

Das perfekte Baguette – auf die Kruste kommt es an

Die Kruste ist beim aus Frankreich stammenden Weißbrot ungleichmäßig, wichtig ist nur: viel Kruste! Der Anteil von Kruste zur Krume, also dem Inneren der Backware, ist sehr hoch, das gibt dem Baguette seinen kräftig aromatischen Geschmack. Durch eine feste Kruste lässt sich das Baguette leicht brechen und ist somit ohne große Vorbereitung die perfekte Beilage!

Ruck Zuck Grill Baguette – der Klassiker der Beilagen

Menüart

Beilage

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Baguette wird mit buntem Krautsalat serviert
Im Nu eine Beilage gezaubert: Das französische Ruck Zuck Grill Baguette passt gut zu Salat.

Anleitungen

  1. Erwärme das Wasser auf 37-40°C, damit die Hefe schön aufgehen kann und der Teig nicht lange ruhen muss. Zerbösel den Hefewürfel und gib ihn gemeinsam mit einer Prise Zucker zum Wasser. Verrühre alles, bis sich die Hefe aufgelöst hat und lasse die Mischung etwa 10 Minuten lang stehen.
  2. Knete das Mehl in die Hefe Wasser Mischung. Sobald ein gleichmäßigen Teig entstanden ist, gibst du das Salz hinzu. Knete alle etwa 5 Minuten lang durch und gib den Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche.
  3. Teile den Teig in gleichmäßig große Stücke, bestreue sie mit Mehl und forme schöne Baguettes daraus.
  4. Während du den Grill nun auf etwa 240°C aufheizt, lässt du den Teig noch einmal gehen.
  5. Benutze zum Backen am besten einen Pizzastein. Direkt unter ihm solltest du die Brenner auf die kleinste Stufe stellen, die daneben dürfen auf der höchsten Stufe stehen.
  6. Nach etwa 20-30 Minuten sind die Baguette aufgegangen und haben eine schöne Kruste gebildet. Die Krumme sollte nun weich und fluffig sein.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Beilagen