Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Reverse smoked and seared Tomahawk Steak mit SPG-Rub

(4 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Reverse smoked and seared Tomahawk Steak
Ein Tomahawk Steak ist an sich ja schon ein mächtiger Anblick, der gerade Männerherzen höher schlagen lässt. Dieses Steak habe ich mit einem selbst gemischten SPG-Rub zubereitet, was hervorragend gepasst hat. SPG steht für Salt, Pepper and Garlic, also Salz, Pfeffer und Knoblauch. Ich habe neben meinem oft genutzten Gasgrill noch einen Pelletsmoker, hier habe ich beide genommen, zuerst auf dem Smoker auf Kerntemperatur gebracht und anschließend auf dem Gasgrill fertig gemacht. Das geht aber natürlich auch, wenn ihr „nur“ einen Gas- oder auch Kohlegrill habt. Wichtig ist dann nur, dass man zwischen dem Wechsel von low and slow zu Vollgas das Fleisch einen Moment vom Grill nimmt und erst bei Erreichen der Höchsttemperatur wieder drauflegt.

Zubereitung

  1. Als erstes die SPG-Gewürzmischung machen, einfach Salz, Pfeffer und Knoblauch mischen und in das Steak einreiben. Eine halbe Stunde stehen lassen.
    In der Zwischenzeit den Grill vorbereiten, auf 110-120° indirekte Hitze und entweder die Holzchips in die Smoke-Box des Gasgrills tun oder den Smoker entsprechend vorbereiten.
    Dann bei indirekter Hitze bis auf eine Kerntemperatur von circa 48° smoken.

    Tomahawk Steak im Smoker
  2. Sobald die Temperatur erreicht wurde, das Steak vom Grill nehmen und auf dem Gasgrill von beiden Seiten je circa 3 Minuten sehr scharf angrillen.
    Klappt bei der vorherigen Nutzung des Smokers, wenn man den Gasgrill in den letzten Minuten schon vorheizt, man kann aber genauso gut bei kompletter Nutzung des Gasgrills auch das Fleisch vom Grill nehmen, den Grill aufheizen und dann weitermachen. Geht beides gut.

    Tomahawk Steak auf der Gasgrill
  3. Das Fleisch sollte nun eine Kerntemperatur von circa 54° haben. Nun 15 Minuten ruhen lassen und in Stücke geschnitten servieren.

    Fertiges Tomahawk Steak auf einem Teller
(4 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.5/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(2)
105 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop
banner