Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 750.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte

11 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Pulled Pork Auflauf

(64 Bewertungen, Durchschnittlich: 3.2/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Pulled Pork Auflauf

Du hast ein köstliches Pulled Pork zubereitet und hast nun noch einiges von der Leckerei übrig? Wir geben Dir hier das ultimative Rezept zur perfekten Verwertung der übrig gebliebenen Köstlichkeit an die Hand.

Köstlicher Pulled Pork Auflauf

Der Pulled Pork Auflauf ist unser klassisches Neujahrsgericht geworden. Zu Silvester gibt es seit Jahren ein saftiges Pulled Pork und ganz typisch den Klassiker der Deutschen: Raclette.

Und genauso typisch bleibt jedes Jahr einiges übrig. Zum Wegwerfen zu schade, zum Aufwärmen nicht schmackhaft genug. Und das Ganze noch mit wenig Schlaf und einem leichten Kater. Die Lösung: Alles zusammen geben, würzen und ab auf den Grill oder in den Dutch Oven damit.

Allerdings hat es sich als so lecker herausgestellt, dass wir mittlerweile regelmäßig Pulled Pork Auflauf machen. Oft wird Pulled Pork Auflauf häufiger gewünscht als das Pulled Pork selbst.

Natürlich haben wir auch eine einfache Anleitung und tolles Pulled Pork Rezept zum selber machen.

Pulled Pork Auflauf
Leckerer Pulled Pork Auflauf mit Käse überbacken.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und im gesalzenen Wasser gar kochen. Am besten ist es, die Kartoffeln vorher in ca. 2 Zentimeter große Würfel zu schneiden.

  2. Das Pulled Pork besonders fein zerteilen. Grobe Stücke vermeiden und die gerubbten Randstücke gut zerkleinern und untermischen.

  3. Die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Nicht zu fein schneiden, da sie sonst zerkochen. Lauch deshalb auch in mindestens 1 Zentimeter breite Stücke schneiden. Vorher noch halbieren.

  4. Als nächsten wird die Sauce zubereitet. Dazu Milch, Schmand, Senf, Tomatenmark und BBQ Sauce mischen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Koriandersaat abschmecken. Wer noch mehr Geschmack aus dem Koriander herausholen möchte, röstet ihn in einer Gusseisenpfanne ohne Öl kurz an und zerkleinerst mit einem Mörser dann alles.

  5. Zur Sauce mischen wir jetzt die Kartoffeln, den Lauch und die Zwiebeln und zum Schluss das Pulled Pork. Entgegen aller Erwartungen schmeckt der Auflauf mit etwas weniger Pulled Pork sogar besser. Den besten Geschmack haben wir mit einem Drittel Pulled Pork erreicht.

  6. Zum Backen des Auflaufs entweder mit einer Auflaufform arbeiten oder in einem mit Bacon ausgelegtem Dutch Oven zubereiten. Um eine typisch eckige Form hinzubekommen, eignet sich da vor allem unsere Grillfürst BBQ Kastenform BK6.

  7. Nachdem die Aufflaufform bzw. der Dutch Oven mit dem Auflauf gefüllt wurde noch reichlich Käse darübergeben.

  8. Ca. 20-30 Minuten garen.

Eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du Pulled Pork perfekt zubereitest, findest du auch in unserem BBQ Guide zum Thema inklusive vieler verschiedener Rubs, die du ganz einfach selber machen kannst, und der optimalen Kerntemperatur für Pulled Pork.

Rezept Hinweise

Bei der Zubereitung in der Auflaufform lohnt es sich etwas Räucherholz aufzulegen. Beim Holzkohlegrill einfach direkt in die Glut geben und beim Gasgrill mit einer Räucherbox arbeiten. Das zusätzliche feine Raucharoma gibt dem Auflauf, besonders dem Käse, eine wunderbar deftige Note. 

Auch die Variante im Dutch Oven bietet ihre Vorteile. Der Bacon verteilt das herzhafte Aroma im gesamten Auflauf.

Am besten beide Varianten einmal ausprobieren!


Menüart
Menüart Hauptspeise
Küchenstil
Küchenstil Fleisch, Low Carb
Vorbereitung
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit
Wartezeit Minuten
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad mittel


Portionen für 4 Personen

Zutaten

Pulled Pork (Resteverwertung oder auch frisch zubereitet)
800 g
Kartoffeln gewürfelt/fest kochend
2 Stk.
Zwiebel
1
Lauch
1
Schmand
150 ml
Milch
1
Dijon Senf
1
Tomatenmark
2 EL
BBQ-Sauce
Käse entweder geriebener Gouda (jung) oder Raclette Käse
Salz
Pfeffer
Koriander

Nächstes Rezept
(2)
15 Min. Zubereitungszeit

(64 Bewertungen, Durchschnittlich: 3.2/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(2)
15 Min. Zubereitungszeit