Leberknödel-Burger – der Oktoberfest-Burger

Mit dem Beginn des Herbsts sinken die Temperaturen. Damit es aber an Burgern nicht mangelt, haben wir einen tollen Oktoberfest-Burger für dich. Die Zubereitung ist leicht, der Geschmack traditionell und urig. Außerdem ist er eine super Grundlage für die eine oder andere Maß!

Noch dazu: Die Zubereitung in der Gusspfanne ist auch drinnen möglich, falls das Wetter mal nicht mitspielt!

Leberknödel Burger – der Oktoberfest-Burger

Portionen

Zutaten

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Loading…
Leberknödel-Burger werden fertig serviert.
So sieht der perfekte Oktoberfest-Burger aus: Geschmorte Zwiebeln, Leberknödel-Pattys, Krautsalat und Radieschen passen hervorragend zum Laugenbrötchen.

Anleitungen

  1. Begonnen wird mit den Zwiebeln. Geschält und in feine Halbringe geschnitten werden sie in etwas Butterschmalz oder auch Öl geschmort. Dazu verwenden wir eine Gusspfanne. Wenn die Ringe schön weich sind und leicht schmoren konnten geben wir sie in eine Schüssel mit Senf und Honig. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt haben wir ein tolles Zwiebel-Relish für unseren Burger. Rote Zwiebeln in der Pfanne geschmort.
  2. Die Leberknödel selbst sind vom Metzger vorgegart. Da wir lecker gegrillte Pattys möchten, schneidest du sie in ca. 1,5-2cm dicke Scheiben und brätst sie in die Gusspfanne oder auf dem Grill an.
  3. Währenddessen bestreichst du noch etwas Butter auf die Hälften der Laugenbrötchen und toastest diese kurz auf dem Grill an.
  4. Wenn die Leberknödelpattys nun ein schönes Branding haben und warm sind, baust du den Burger. Auf die untere Hälfte kommt ein Bett aus Zwiebel-Relish für die Pattys. Auf die Pattys kommt etwas Krautsalat. Wenn du möchtest, kannst du deinen Oktoberfest-Burger noch mit etwas Bergkäse und Radieschenscheiben toppen. Leberknödel-Burger werden mit Krautsalat und Radieschen belegt.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Burger