Shop Flag

Kürbis Risotto mit Gremolata

Risotto ist eine Kunst für sich und sollte man nicht unterschätzen. Die Konsistenz und der Reis selbst sind die entscheidenden Faktoren für das Gelingen des Gerichtes. Klassischerweise verwendet man für Risotto einen speziellen Risotto Reis, Weißwein und Parmesan. Mit unserem Rezept gelingt auch dir das perfekte Risotto in Handumdrehen.

Herbstliches Kürbis Risotto

Unser Risotto haben wir mit dem beliebtesten Herbstgemüse – dem Kürbis – verfeinert. Das gibt dem Kürbisrisotto eine herrlich gelbe Farbe und macht es noch cremiger und aromatischer. Zu dem Kürbis Risotto passt perfekt eine selbstgemachte Gremolata aus Petersilie und Organgen- und Zitronenabrieb. Wer die Gremolata nicht braucht oder mag, kann auch stattdessen Kürbiskernöl zum Servieren nehmen.

Rezept Kürbis Risotto

Menüart

Hauptspeise

Küchenstil

Vegetarisch

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Kürbis Risotto mit Gremolata
Ganiert mit Gremolata, den Kürbisspalten und Parmesan, ist das Kürbisrisotto eine tolle und vegetarische Hauptspeise.

Anleitungen

  1. Zuerst Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein hacken. Kürbis halbieren, Strunk und Kerngehäuse entfernen. Schneide den Hokkaido in Würfel, aber lass ein Stück übrig und schneide hier feine Scheiben. Die werden wir später zum Servieren noch brauchen. Vermenge die Hälfte der Würfel mit dem Sonnenblumenöl und dem Rosmarin und würze sie mit Salz und Pfeffer. Kürbis wird im Grill geröstet
  2. Ein Pizzastein oder Backblech mit Backpapier belegen und die marinierten Hokkaido Würfel und Spalten darauf verteilen. Der Kürbis muss jetzt bei 180 C auf dem Grill ca. 25 – 30 min rösten.
  3. In einem Topf oder wie wir in diesem Fall in einem Wok Öl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Jetzt kommen die restlichen Hokkaido zum Einsatz und werden eine Minute mit angeschwitzt. Nun den Risottoreis untermischen und unter ständigen Rühren ein paar Minuten mit anrösten. Mit deinem Weißwein ablöschen und einköcheln lassen, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde. Risottoreis wird mit Kürbis und Zwiebeln angeschwitzt
  4. Hitze reduzieren und etwas Gemüsebrühe unter das Risotto mischen. Jetzt muss es 15 – 20 min auf mittlerer Hitze köcheln, während man nach und nach Gemüsebrühe nachgießt und einrührt. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht wurde, ist der Reis fertig.
  5. Nun den Hokkaido aus dem Ofen nehmen, ein Teil Beiseite stellen und den Rest mit 1-2 El Gemüsebrühe mit einem Stabmixer pürieren. Das Kürbispüree wird nun zusammen mit dem Parmesan, den restlichen Kürbiswürfeln, Butter und Zitronensaft in das Risotto eingerührt. Fertig ist das Kürbisrisotto! Das Risotto wird mit Parmesan und Kürbispüree eingerührt.
  6. Jetzt fehlt nur noch das Gremolata. Dafür den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie auch sehr fein hacken und alles mit Orangen- und Zitronenabrieb vermischen. Auf dem Teller kann nun das Risotto serviert werden. Für die Gremolata wird Petersilie und Knoblauch fein gehackt.

Tipp: Die Kürbiskerne des Hokkaido können auch zum Servieren auch in etwas Öl angeröstet werden. Garnieren kann man das Ganze noch je nach Belieben mit dem Gremolata, den gerösteten Hokkaido Spalten und den Parmesan. Ein paar Tropfen Kürbiskernöl rundet das leckere Hauptgericht nochmals ab.

Dieses Rezept teilen