Knusperbraten mit Dunkelbiersauce und Rosmarinkartoffel-Päckchen vom Grill

Fleisch und Bier, das lob ich mir!

Am Wochenende einen schönen Knusperbraten mit Dunkelbiersauce, dazu Rosmarinkartoffel. Und das alles vom Grill! Um einen gelungenen Knusperbraten zu kredenzen, benötigt ihr natürlich einen Braten mit einer ordentlichen Schwarte. Besonders wichtig hierbei ist das Einschneiden des Fleisches, denn die eingeschnittene Schwarte sorgt dafür, dass der Schweinebraten seine Form wahrt. Ansonsten würde sich dieser einfach zusammenziehen.

Der Rub deiner Wahl

Ein ebenfalls wichtiger Faktor für den Geschmack ist die Wahl des Rubs. Sei es nun beispielsweise der Garlic BBQ Rub, der ein deftiges Knoblaucharoma mit Paprika und Meersalz bietet oder der Memphis BBQ Rub, der pikant aber auch ausgefeilter ist, da der Oregano mit Ingwer und Zimt daher kommt. Durch die Vielzahl der Rubs sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein!

Nun noch das gute Bier

Es gibt bestimmte Themen, da muss jeder für sich entscheiden, was richtig ist. Bier ist hierfür ein klassisches Beispiel. Dementsprechend gönnt euch ein leckeres Schwarzbier eurer Wahl, das ihr euch auch gerne bis in die Abendstunden einverleiben mögt!

Knusperbraten mit Dunkelbiersauce und Rosmarinkartoffel-Päckchen (vom Grill)

Menüart

Hauptspeise

Küchenstil

Fleisch

Portionen

Zutaten

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(5 Bewertung, Durchschnittlich: 3,00 von 5 Sternen)
Loading…

Anleitungen

  1. Grill auf 150°C indirekte Hitze vorheizen.
  2. Die Schwarte vom Braten rautenförmig einschneiden. Darauf achten, nicht dabei ins Fleisch zu schneiden.
  3. Rub nach Wahl für den Braten. Schwarte mit Salz bestreuen.
  4. Schwarzbier, Tomatenmark und Honig vermengen. Anschließend Rosmarinzweige dazu geben.
  5. Nun kommt der Braten auf den Grillrost. Darunter die feuerfeste Form nicht vergessen, denn hier soll sich der Bratensaft sammeln.
  6. Bei 72°C Kerntemperatur ist das Fleisch gar.
  7. Falls bei einer Kerntemperatur von 67°C noch keine knusprige Schwarte entstanden sein sollte, kann die Temperatur bis zum Ende der Garzeit von 150°C auf 200°C erhöht werden.
  8. Die Flüssigkeit aus der Schale nun noch in einen Topf geben, aufkochen und mit Mehl o. ä. abbinden. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
  9. Drillingskartoffeln längs halbieren und mit der Schale auf ein Stück Alufolie legen (ca. 8 Halbe pro Folie)
  10. Zunächst mit Olivenöl beträufeln und anschließend mit Meersalz bestreuen
  11. Nun ein Rosmarinzweig dazu legen und luftdicht zu einem Päckchen verschließen. Den Grill auf 200°C vorbereiten und die Kartoffeln ca. 35min bei indirekter Hitze grillen

Rezepthinweise

Zubehör: Bratenkorb

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Beilagen, Rubs, Schwein