Shop Flag

Kartoffelpuffer vegan ohne Ei

Manchmal kommt es vor, dass man nicht alle Zutaten für ein Rezept vorrätig hat. Bei Kartoffelpuffern brauchst du eigentlich nur Kartoffeln, den Rest kannst du improvisieren oder ganz weg lassen.

Kartoffelpuffer vegan – einfach ohne Ei

Solltest du keine Eier zur Hand haben oder ein veganes Rezept suchen kannst du dir unsere leckeren Kartoffelrösti schmecken lassen. Lass die Eier einfach weg. Auch beim Mehl kannst du alles nehmen, was du möchtest – auch glutenfrei. Für die Zubereitung eignen sich verschiedene Hilfsmittel, beispielsweise eine Gusspfanne, ein Dutch Oven Deckel, eine Gussplatte oder eine Edelstahlplancha. Du kannst sie aber auch auf einem Lochblech oder Pizzastein zubereiten.

Vegane Kartoffelpuffer ohne Ei

Küchenstil

Vegetarisch

Vorbereitung

10 Minuten

Kochzeit

25 Minuten

Portionen

Zutaten

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Loading…
Kartoffelpuffer vegan mit Joghurt und Frühlingszwiebeln
Für Kartoffelpuffer vegan lässt du einfach das Ei weg – sie schmecken dann immer noch genauso gut.

Anleitungen

  1. Schäle die Kartoffeln und rasple sie mit einer Kücheneibe, drücke die Flüssigkeit aus und gib sie in eine Schüssel.
  2. Schneide die Zwiebeln klein und gib sie gemeinsam mit Mehl und den Gewürzen zu den Kartoffeln.
  3. Teile sie in Portionen und backe sie in einer Gusspfanne (oder im Deckel eines Dutch Ovens) mit reichlich Öl aus. Du kannst auch eine Gussplatte oder eine Edelstahlplancha verwenden. Alternativ und fettfrei ist es auch möglich, die Puffer auf einem Pizzastein oder einem Backblech (beides mit Backpapier auslegen) zuzubereiten.

Diese Produkte passen zum Rezept

Dieses Rezept teilen