Der beste Käsekuchen

Käse Kuchen kannst du auf unterschiedliche Weise zum Lieblingsdessert machen. Wir zeigen dir, wie du eine fruchtige Variante mit Boden kinderleicht zubereiten kannst.

Das beste Käsekuchen Rezept

Mit diesem Kuchen Rezept gelingt dir ein fluffiger American Cheesecake mit Früchten. Du wirst ihn lieben, das versprechen wir!

Für das Backen im Grill verwende am besten ein mit Backpapier ausgelegten Pizzastein oder ein Backblech. Wenn du einen größeren Cheesecake backen möchtest, kannst du einen Dutch Oven oder dessen Deckel verwenden.

Käsekuchen

Menüart

Dessert, Dutch Oven

Küchenstil

Vegetarisch

Vorbereitung

10 Minuten

Kochzeit

40 Minuten

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Käsekuchen mit Beeren
Fruchtig-fluffig: Dieses Käsekuchen Rezept wirst du lieben.

Anleitungen

  1. Etwa eine halbe Stunde vorher alle Zutaten aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur aufwärmen lassen. Den Grill auf circa 180 bis 190°C indirekte Hitze aufheizen.
  2. Für den Teig die Butterkekse in einer Plastiktüte zerdrücken, bis sie fein zerkleinert, aber nicht gemahlen sind. Zucker, Zimt und die flüssige Butter in eine Schüssel geben. Die Butterkeksstreusel dazugeben und alles gut miteinander verkneten.
  3. Je nachdem, ob du kleine Cheesecakes oder einen großen backen möchtest, kannst du unterschiedliche Hilfsmittel verwenden. Nutze zum Beispiel Burgerringe, lege sie auf einen mit Backpapier ausgelegten Pizzastein oder ein Backblech, verteile den Keksboden gleichmäßig darin und drücke ihn fest. Möchtest du einen großen Kuchen backen, kannst du einen Dutch Oven oder dessen Deckel verwenden. Lege ihn dazu mit Backpapier aus und drücke darauf den Keksboden an.
  4. Für die Füllung Frischkäse, Zucker, Schmand, die Vanilleschoten beziehungsweise das Aroma sowie den Abrieb der Zitrone in eine Schüssel geben und vermengen. Anschließend kommen die Eier, das Mehl und die Milch hinzu. Alles gut miteinander verkneten. Darauf achten, die Eier nicht zu verquirlen. Lieber vorsichtig unterheben.
  5. Nun wird die Frischkäsefüllung zu gleichen Teilen auf die Formen verteilt. Da der Kuchen beim Backen noch aufgeht, sollte man nach oben etwa einen Fingerbreit Platz lassen.
  6. Bei geschlossenem Deckel darf der Kuchen nun backen. Aber Vorsicht wegen der Hitze. Selbst im indirekten Bereich kann es schnell dazu kommen, dass er Keksboden verbrennt. Du kannst beispielsweise einen Abstandshalter auf den Rost stellen, um das zu umgehen.
  7. Bis die Käseküchlein fertig sind, dauert es etwa 40 Minuten. Klopfe leicht gegen die Burgerringe oder bewege den Dutch Oven etwas. Wenn der Kuchen in der Mitte nicht mehr wackelt, ist er fertig. Außerdem sollte er eine ganz leichte Bräunung haben. Nimm ihn aber lieber etwas früher als zu spät vom Grill, da er noch etwas nachbackt.
  8. Lass den Kuchen auskühlen bevor du die Ringe entfernst oder ihn aus dem Dutch Oven herausholst. Danach kannst du das Topping ganz nach deinem Geschmack wählen. Gib Früchte darauf, ein bisschen Erdbeersoße und Puderzucker. Für den extra Crunch kannst du noch kleine Butterkeksstücke darauf verteilen.

Diese Produkte passen zum Rezept

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Dessert, Dutch Oven