Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 500.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte



Magazin


Magazin



Graved Lachs dünn aufgeschnitten auf einer Servierplatte
(1 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Graved Lachs


Lesezeit 1 Minute Lesezeit

Hast du schon mal gebeizten Lachs gegessen? Wenn nicht, solltest du das unbedingt nachholen. Probiere dazu einfach unser Rezept für Graved Lachs aus. Er schmeckt herrlich frisch und aromatisch. Was ist der Unterschied zwischen Graved Lachs und Räucherlachs? Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Methoden, um den Lachs haltbar zu machen und gleichzeitig zu aromatisieren: […]

Zum nächsten Beitrag

Hast du schon mal gebeizten Lachs gegessen? Wenn nicht, solltest du das unbedingt nachholen. Probiere dazu einfach unser Rezept für Graved Lachs aus. Er schmeckt herrlich frisch und aromatisch.

Was ist der Unterschied zwischen Graved Lachs und Räucherlachs?

Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Methoden, um den Lachs haltbar zu machen und gleichzeitig zu aromatisieren: Beim Räuchern geschieht das durch den Rauch. Ein Graved Lachs wird nur mit Zitrone, Salz, Zucker, Kräutern und Gewürzen gebeizt und so länger haltbar gemacht. Zusätzlich bekommt durch die Kräuter und die Zitrone ein herrlich frisches Aroma. Der gebeizte Lachs wird dann ganz fein aufgeschnitten und verzehrt.

Wir zeigen dir, wie du den leckeren Graved Lachs ganz einfach zuhause selber machen kannst. Neben den Zutaten benötigst zu dafür einen ausreichend große Frischhaltebeutel und einen Kühlschrank – mehr nicht.

Menüart
Hauptspeise
Küchenstil
Fisch
Vorbereitung
30 Minuten
Wartezeit
2880 Minuten
Portionen
4 Personen

Zutaten

2
Lachsfilet (mit Haut je ca. 500 g)
2 Bund
Dill
1
Zitrone (unbehandelt)
2 EL
Meersalz
Zucker
Pfeffer (frisch gemahlen)

Graved Lachs dünn aufgeschnitten auf einer Servierplatte
Der Graved Lachs wird nur mit Zitrone, Salz, Zucker, Kräutern und Gewürzen gebeizt und dann dünn aufgeschnitten serviert.

Anleitungen

  1. Lachsfilet auf Gräten überprüfen, waschen und trocken tupfen. Mit der Haut nach unten auf ein Holzbrett legen. 
  2. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Dill mit Zitronenabrieb, Salz, Zucker und Pfeffer zur Beize vermischen. Die Lachsfilets von allen Seiten gut mit der Beize einreiben.
  3. In einen Frischhaltebeutel legen und verschließen. Alternativ ihn vakuumieren, so dringt die Marinade schneller in das Fischfleisch ein. Dafür benötigst du einen Vakuumierer. Den Lachs für 48-72 in den Kühlschrank legen und beschweren. Jeden Tag einmal wenden. Graved Lachs in Frischhaltebeutel bzw. einem Vakuumbeutel
  4. Nach Ablauf der Zeit Lachsfilet aus der Marinade nehmen, kurz trocknen und mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden.

Gebeizter Lachs schmeckt zu Röstbrot und Honig-Dill-Sauce oder auch mit Salat mit einem Honig-Senf-Dressing. Wenn du einmal etwas anderes probieren willst, empfehlen wir dir Graved Lachs mit hauchdünn geschnittener Roter Bete und Meerrettich zu einem kräftigen Bauernbrot.

Wie lange kann man Graved Lachs aufbewahren?

Den Graved Lachs kannst du bis zu einer Woche im Kühleschrank aufbewahren und verzehren. Wenn du größere Mengen vorbereiten willst, kannst du ihn auch einfrieren – dazu am besten vorher vakuumieren.

Übrigens: Weitere leckere Rezepte mit Lachs findest du in unserem BBQ Guide zu Lachs Grillen.


Zum nächsten Beitrag

Lachs im Bananenblatt
Wenn du deinen Gästen etwas ganz Besonderes servieren möchtest, können wir dieses Rezept empfehlen. Schon optisch macht es einen tollen Eindruck, wenn du das Lachs-Bananenblatt-Päckchen servierst. Und auch geschmacklich überzeugt der Lachs im Bananenblatt auf ganzer Linie. Lachs im Bananenblatt grillen – So geht es Wenn du die Bananenblätter bei direkter Hitze von beiden Seiten […]
Lachs im Bananenblatt gegrillt
Shop Flag Shop