Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Gegrillter Seeteufel mit Knoblauch-Marinade

(7 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.4/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Rezept für Seeteufel grillen

Schön ist er nicht, aber lecker – der Seeteufel. Das ist auch der Grund, warum der Fisch in der Regel ohne Kopf angeboten wird. Großer Vorteil beim Seeteufel ist sein festes, grätenloses Fleisch. Damit dürfte er auch diejenigen überzeugen, die aufgrund der Gräten nicht gerne Fisch essen.

Seeteufel mit Knoblauch-Marinade vom Grill – eine besondere Delikatesse

Beim Einkauf hast du die Wahl, ob du Filets oder Seeteufel am Stück kaufst. Gegrillt wird auf jeden Fall nur das Filet. Wenn du es selbst zuschneiden möchtest: zuerst die Haut entfernen, dann so nah wie möglich am Rückgrat entlang das Fleisch von der Karkasse trennen. Die Abschnitte eignen sich für einen vorzüglichen Fischfond.

Rezept für Seeteufel grillen
Gegrillte Seeteufel Filets schmecken besonders gut mit einer leckeren Marinade.

Gut zu wissen: Wegen der Exklusivität des Fischs werden pro Person nur 150 Gramm Seeteufel gerechnet. Zum Sattessen gibt es die Beilagen. Diese reichen von einfachem Kartoffelsalat bis zu raffiniertem Risotto.

Zubereitung

  1. Die Filets vom Seeteufel in Portionsstücke schneiden, am besten die 150 g pro Person auf zwei Stücke aufteilen.

    Filet vom Seeteufel
  2. Im nächsten Schritt aus Öl, Kräutern und gepresstem Knoblauch eine würzige Marinade herstellen und den Fisch vier Stunden darin einlegen. Vor dem Grillen die Marinade abstreifen, da die festen Bestandteile sonst verbrennen können.

  3. Sobald der Fisch durchgezogen ist, den Grill auf mittlere Hitze vorheizen. Seeteufel wird direkt zwei Minuten angegrillt und dann bei geringerer Hitze nochmal gute zwei Minuten an der Seite gargezogen. Wundere dich nicht, wenn sich der Seeteufel auf dem Grill anders verhält als andere Fische, die du schon gegrillt hast. Das Muskelfleisch zieht sich leicht zusammen und wirkt elastisch. Keine Sorge, wenn es gar ist, ist es nicht zäh, sondern nur (wie gewünscht) fest im Biss. Tipp: Mithilfe eines Grillthermometers kannst du ganz einfach den Gargrad feststellen und der Fisch gelingt auf den Punkt (siehe dazu Kerntemperatur Seeteufel)

    Seeteufel grillen auf Grillplatte

Welche Kerntemperatur für Seeteufel ist richtig?

Die perfekte Kerntemperatur für Seeteufel richtet sich nach deinem Geschmack. Wenn du Seeteufel glasig und saftig bevorzugst, solltest du ihn nur bis knapp unter 60 °C grillen. Wichtig: Miss die Temperatur an der dicksten Stelle des Filets, sonst ist der Wert verfälscht. Möchtest du deinen Seeteufel durchgegart servieren, warte bis 62 °C Kerntemperatur. Es lohnt sich nicht, den Fisch noch weiter zu erhitzen. Dann wird das zarte Fleisch fest und trocken.

Seeteufel-Rezept mal anders: Gegrillter Seeteufelspieß

Eine gelungene Abwandlung vom klassischen Seeteufel-Rezept vom Grill sind Seeteufelspieße. Mit ihrer karibischen Marinade sind sie echte Exoten auf dem Rost und schmecken wunderbar sommerlich. Da das Fleisch des Seeteufels recht fest ist, eignet es sich gut für diese Zubereitung.

Folgende Zutaten benötigst du für 2 Personen:

  • 350 Gramm Seeteufelfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Limette
  • 2 TL Jerk-Gewürzmischung
  • 1 TL Erdnussöl
  • 1 TL Orangensaft
  • Salz

Außerdem benötigst du noch Grillspieße oder gewässerte Holzspieße.

Und so bereitets du die Seeteufelspieße zu:

Gewürze, Öl und Orangensaft vermengen. Seeteufelfilet in Stücke schneiden, etwa wie für Gulasch. Den Fisch dann rundum mit der Marinade bestreichen und zwei Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schneiden und die Limette halbieren. Fisch und Zwiebeln abwechselnd auf die Spieße schieben, abschließend großzügig mit Limettensaft beträufeln und salzen. Sofort auf den heißen Rost legen und bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten grillen.

Weitere Seeteufel-Rezepte für den Grill

Für Seeteufel gibt es verschiedene weitere Rezeptideen. Ebenfalls vorzüglich schmeckt das Filet, wenn du es mit etwas Zitronensaft beträufelst, in Mehl wendest, salzt und in Butterschmalz in der Gusseisenpfanne auf dem Grill brätst. Richtig raffiniert ist Seeteufel im Speckmantel. Dazu schneidest du das Filet in kleine Minutensteaks, salzt es und gibst ein Blatt Salbei darauf. Das Ganze wickelst du nun in zwei Speckstreifen ein und grillst diese Päckchen bei mittlerer Hitze, bis der Speck knusprig und der Fisch glasig ist.

Wie schmeckt Seeteufel?

Seeteufel schmeckt sehr fein und keinesfalls fischig. Vom Aroma erinnert er vielmehr an Langusten mit ihrem leicht süßlichen, frischen und dezent kräuterigen Geschmack. Seeteufel eignet sich daher ideal zum Grillen, wenige Gewürze wie Salz, Knoblauch und etwas Butter reichen aus, um sein feines Eigenaroma zu perfektionieren.

Was kostet Seeteufel?

Seeteufel kostet etwa 50 Euro pro Kilogramm, je nach Händler auch etwas mehr. Damit ist Seeteufel teuer, allerdings erhältst du auch einen besonders feinen Fisch. Achte auf jeden Fall darauf, frische Ware zu bekommen.

Woran erkenne ich frischen Seeteufel?

Frischen Seeteufel erkennst du an verschiedenen Merkmalen. Ganz wichtig ist ein leichter Blaustich der Haut. Das ist tatsächlich ein Zeichen für Frische. Das Fleisch sollte beim Anschnitt ganz leicht grau oder blau erscheinen. Wenn der Fisch mit Kopf verkauft wird, was beim Seeteufel selten der Fall ist, erkennst du frische Ware außerdem an klaren Augen und roten Kiemen. Der Geruch sollte mild und angenehm sein, keinesfalls fischig.

Frischer
Frischer Seeteufel ist eine kostspielige Delikatesse und wird meist ohne Kopf verkauft.

Wo bekomme ich Seeteufelfilet?

Filet vom Seeteufel gibt es beim Fachhändler für Meeresfisch. Wenn du ausgelöstes Filet kaufst, dann bitte den Händler, dieses ganz frisch für dich zu filetieren. Noch besser ist es, einen ganzen Fisch ohne Kopf zu kaufen und die Filets selbst zu schneiden. Das macht zwar etwas mehr Arbeit, du hast aber einen viel besseren Einblick, ob der Fisch frisch ist.

Gibt es Seeteufel am Stück gebraten?

Seeteufel am Stück gebraten gibt es in dieser Form nicht. Anders als bei Forellen oder Doraden ist die Haut zäh und nicht schmackhaft. Das klassische Seeteufel-Rezept arbeitet daher mit den Filets. Die sind umso feiner vom Aroma und dank der festen Struktur zerfallen sie nicht, wenn du den Seeteufel braten oder grillen möchtest. Wenn du doch Seeteufel am Stück auf einer Karte im Restaurant liest, handelt es sich um ganze Filets, die nicht in Medaillons geschnitten wurden. Sie sind besonders saftig und daher eine Delikatesse. Sie werden aber ohne Haut serviert.

Was ist Seeteufelschwanz?

Seeteufelschwanz ist im Grunde das Stück, das vom Fisch übrigbleibt, wenn der Kopf entfernt wird. In der Regel kommt der Fisch in dieser Form in den Handel. Aus dem Schwanz des Seeteufels werden die Filets geschnitten. Die hinteren Stücke sind besonders dünn und gelten unter Gourmets als sehr exquisit.

Hast du Lust auf noch mehr leckere Rezeptideen für gegrillten Fisch? Die findest du in unserem BBQ Guide zu Fisch grillen.

(7 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.4/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(13)
11 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop
banner