Shop Flag

Forelle in Salzkruste

Forellen kannst du auf ganz unterschiedliche Weise zubereiten. Worauf es dabei aber ankommt ist, dass die schön saftig bleibt. Wir zeigen dir dafür eine ganz einfachere Methode.

Ganze Forelle in Salzkruste

Die Salzkruste dient vor allem dazu, den Fisch schonend zu garen und gleichzeitig ein tolles Aroma abzugeben. Wichtig ist, dass du für die Zubereitung immer nur ganze Fische und kein Filet verwendest. Zieh Handschuhe an, wenn du den Fisch herausholst!

Wenn du deine Forelle in Salzkruste perfekt haben möchtest, solltest du mit einem Thermometer die Fisch Kerntemperatur der Forelle im Blick behalten.

Forelle in Salzkruste

Menüart

Hauptspeise

Küchenstil

Fisch

Vorbereitung

10 Minuten

Kochzeit

30 Minuten

Wartezeit

5 Minuten

Portionen

Zutaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading…
Forelle in Salzkruste
In der Salzkruste wird die Forelle schonend gegart.

Anleitungen

  1. Forelle innen und außen unter fließendem kalten Wasser waschen und trocken tupfen. Petersilie waschen und trocken schütteln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Petersilienstiele, Knoblauchscheiben, Limetten- und Orangenscheiben mit jeweils einem Lorbeerblatt in die Bauchhöhlen geben und mit Pfeffer bestreuen. Salz mit Mehl und Wasser vermischen.
  3. Eine ausreichend große geschlossene Aluschale mit Backpapier auslegen und mit ca. 1/3 des Salzsteigs den Boden bedecken. Fisch auf die Salzschicht legen und mit der übrigen Salzmasse bedecken. Forelle auf Salzkruste
  4. Forellen im Salzmantel bei ca. 190°C ca. 30 Minuten indirekt grillen. Ca. 5 Minuten ruhen lassen und die Salzkruste aufbrechen. Die Haut von den Forellen entfernen, die Filets auslösen und genießen.

Diese Produkte passen zum Rezept

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Fisch