Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 750.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte

11 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



XXL BBQ Steak – so gelingt es perfekt im Smoker

(2 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?


YouTuber und Grillmeister Klaus, von „Klaus grillt“ zeigt euch auf seinem Kanal, wie man ein XXL BBQ Steak im Smoker zubereitet. Wir verraten euch, wie das Steak perfekt gelingt und welche Gewürze ihr wirklich braucht. So ein Hammersteak ist leicht zubereitet und perfekt für Grillanfänger und Fortgeschrittene.

BBQ-Steak im Smoker zubereiten

In seinem Video verwendet Klaus ein gut marmoriertes Stück dry aged Färsenfleisch. Alternativ könnt ihr auch zu Rib Eye, T-Bone Steaks oder Roastbeef greifen. Das Stück sollte mindestens drei Zentimeter dicker sein, damit es im Smoker stehen kann.

Fleisch von guter Qualität braucht nicht viele weitere Zutaten, um geschmacklich zu überzeugen. Deswegen verwendet Klaus für das dry aged Steak ausschließlich eine selbst gemachte Kräuterbutter. Eine Gewürzmischung ist schnell gemacht. Dazu benötigt ihr nur Salz, Pfeffer und eure Lieblingskräuter. Rosmarin ist ein perfekter Begleiter zu jedem deftigen Steak. Fertige Kräuterbutter würde es zwar auch tun, aber denkt ihr wirklich die Kräuterbutter vom Discounter wird so einem Stück Fleisch gerecht? Der Geschmack der frischen Kräuter harmoniert am Ende perfekt mit dem intensiv würzigen Buchenholzrauch.

Tipp: In unserem BBQ Guide erfährst du alles darüber, wie man ein Dry Aged Steak selber machen kann.

Zubereitung

  1. Das Feuer im Smoker mit Buchenholz einheizen. Butter in Stücke teilen und in einen kleinen Topf legen. Den Smoker wenn möglich im Reverse Flow betreiben.

  2. Das Fleisch aufrecht und gemeinsam mit der Butter für 10 Minuten in den Smoker stellen.

  3. Die Gewürzmischung in die geschmolzene Butter geben und gut vermengen. Die flüssige Kräuterbutter mit einem Pinsel auf dem Fleisch verteilen. Nach Belieben wiederholen.

  4. Nach circa 40 Minuten die Temperatur regelmäßig mit einem Grillthermometer kontrollieren. Erreicht die Kerntemperatur 60°C ist das Steak fertig. Das fertige Steak aus dem Smoker nehmen und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

  5. Steak zerteilen und ggf. Sehnen und Fettschichten entfernen. Die restliche Kräuterbutter mit dem Steak servieren.

Das war ein echtes Kinderspiel! Mit so einem Steak beeindruckt ihr eure Gäste auf jeder Grillparty. Das Rezept eignet sich perfekt für euer erstes Mal mit dem Smoker. Eure Frau wird danach sicher überzeugt sein, dass sich die Investition in den Smoker gelohnt hat.

Worauf muss ich bei der Fleischauswahl achten?

Die Marmorierung ist der beste Hinweis auf eine gute Qualität. Sie sollte gleichmäßig zwischen den Fasern verteilt sein. Frisches Fleisch ist deutlich besser als abgepackte Ware aus dem Supermarkt. Das Fleisch sollte eine kräftige, helle rosa Färbung haben. Weiderind besticht mit einem besseren Eigengeschmack und einen höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren.

Wann weiß ich, dass mein Steak fertig ist?

Mit einem Grillthermometer bist du auf der sicheren Seite. Bei 60°C ist das Fleisch medium gar (rosa mit kräftigen Fleischsaft). So bevorzugen die meisten ihr Steak. Magst du es eher rare ist eine Kerntemperatur zwischen 52°C und 57°C ideal. Ab 66°C ist das Steak „well done“ und gut durch.

Worauf muss ich beim Smoker achten

Damit das Grillgut sein komplettes Aroma entfalten kann, sollte der Rauch luftig über das Fleisch ziehen. Wenn aus dem Smoker viel Rauch austritt, ist das ein schlechtes Zeichen. Das Fleisch nimmt anstelle eines edlen Raucharomas den Geschmack von kalter Asche an. Im Idealfall ist der Rauch bei geschlossener Kammer leicht bis nahezu gar nicht von außen sichtbar.


Menüart
Menüart Hauptspeise, Youtube Rezept
Küchenstil
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit
Wartezeit 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad mittel


Portionen für 4 Personen

Zutaten

400 g
Färsenfleisch vom Rind dry aged
200 g
Butter
2 EL
Gewürzmischung für Kräuterbutter (Alternativ kann man Salz, groben Pfeffer und frische Kräuter wie Petersilie oder Rosmarin vermischen)

Nächstes Rezept
(5)
5 Min. Zubereitungszeit

(2 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.5/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(5)
5 Min. Zubereitungszeit