Coleslaw – Amerikanischer Krautsalat

Der Coleslaw ist eine leckere Beilage und unverzichtbar zu einem typischem BBQ. Der Amerikanische Krautsalat ist ein echter Klassiker und passt perfekt zu deftigem Grillfleisch wie Burger oder Pulled Pork.

Klassisch wird er mit Mayonnaise und Sahne vermengt, was für eine cremige Konsistenz sorgt. Die zerstossenen Selleriesamen geben dem Krautsalat dabei die dezent-herbe Note. Unser Rezept kommt übrigens ganz ohne das lästige und anstrengende Kneten des Krauts aus und sorgt trotzdem für ein besonders weiches und saftiges Ergebnis.

Probiert den Coleslaw zu eurem Pulled Pork direkt auf einem selbstgemachtem Burger Bun oder genießt ihn zum Grillfleisch.

In unserem Guide zum amerikanischem Krautsalat erfahrt ihr darüberhinaus alles was ihr wissen müsst für die Zubereitung des original Coleslaws.

 Der Klassiker zu deftigem Grillfleisch – der Krautsalat
Der Klassiker zu deftigem Grillfleisch – der Krautsalat

Amerikanischer Krautsalat – Coleslaw

Der klassiker zum BBQ: Coleslaw. Der beliebte amerikanische Krautsalat ist als Grillbeilage nicht mehr wegzudenken. Er passt hervorragend zu deftigem Grillfleisch wie Burger oder Pulled Pork.

Menüart

Beilage

Küchenstil

Vegetarisch

Vorbereitung

10 Minuten

Wartezeit

120-180 Minuten

Portionen

Zutaten

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(3 Bewertung, Durchschnittlich: 3,33 von 5 Sternen)
Loading…

Anleitungen

Krautsalat

  1. Zerteile den Kohlkopf in Viertel und schneide den Strunk heraus. Rasple das Kraut sowie die Möhre in der Küchenmaschine oder mit der Handreibe in feine dünne Streifen. Das geraspelte Gemüse in eine ausreichend große Schüssel geben und die gewürfelte Zwiebel hinzufügen.

Dressing

  1. Für das Dressing mischt du Sahne, Mayonnaise, Weißweinessig und Zitronensaft in einer Schale. Füge Pfeffer, Salz sowie die zerstoßenen Selleriesamen hinzu. Alles gut vermischen.
  2. Hebe das Dressing sorgfältig unter das Kraut und achte darauf, dass alles gut vermengt ist.
  3. Drücke den Krautsalat anschließend in der Schüssel zusammen und bedecke ihn mit einem Teller.
  4. Der Krautsalat sollte nun für mindestens 12 Std. ziehen damit er sein Aroma perfekt entfalten kann.
  5. Vor dem Servieren den Salat nochmals gut durchmischen.

Krautsalat Rezept Hinweise

Hinweis: Viele Rezepte setzen darauf, das geraspelte Weißkraut einzusalzen und von Hand auszudrücken. Leider schrecken daher viele von der Zubereitung von Krautsalat zurück, da der Vorgang sehr aufwendig ist. Für viele Varianten ist das Kneten tatsächlich unverzichtbar, denn es macht das Kraut weich, indem es im Wasser entzieht.

Die gute Nachricht ist: Unter Rezept für Coleslaw kommt ohne diesen Arbeitsgang aus. Hierfür sorgt das Salz in Kombination mit der langen Ziehzeit. So wird dem Kraut Wasser entzogen, welches nicht abgegossen wird, sondern sich mit dem Dressing verbindet. Dadurch wird der Coleslaw Salat besonders weich und saftig, was zu seiner allgemeinen Beliebtheit maßgeblich beiträgt.

Dieses Rezept teilen

Kategorien: Beilagen, Gemüse, Salate