Welche Bürste für welchen Rost? Die richtige Grillbürste für Edelstahl- und Gusseisen-Roste

Haben Sie die richtige Grillbürste? Der Grillabend war ein voller Erfolg und der Grill ist entsprechend schmutzig. Wie viele andere Grillfans stellst du dir vielleicht die Frage, wie du deinen Grill richtig reinigst und welche Grillbürste für deinen Rost die richtige ist. Es ist gar nicht so einfach, hier eine Auswahl zu treffen, denn das Angebot an Bürsten ist riesig und du hast die Qual der Wahl. Wir bringen Licht ins Dunkel und zeigen dir, welche Bürsten zu welchem Grillrost passen. Außerdem geben wir wertvolle Tipps, wie dein Grillrost wieder besonders glänzend wird.

In unserem Beitrag findest du folgende Themen:

Welche Grillbürste ist die richtige für meinen Grill?

Für die Wahl der richtigen Grillbürste ist vor allem das Material des Grillrosts ausschlaggebend. Während Materialien wie Gusseisen (aufgrund der Schutzschicht die ein Gussrost hat) und emaillierte Grillroste sehr empfindlich und daher anfällig für Kratzer sind, sind Edelstahl-Roste widerstandsfähiger und müssen mit weniger Vorsicht behandelt werden. Für die Reinigung von Edelstahl kommen daher gleich mehrere Grillbürsten in Frage. Neben dem Material spielt also durchaus auch deine persönliche Vorliebe eine Rolle bei der Wahl der passenden Grillbürste.

Grillrost aus Edelstahl

Grillroste aus Edelstahl sind sehr robust und noch dazu rostfrei. Da sie so unempfindlich sind, können sie bei der Reinigung entsprechend kräftig bearbeitet werden. Außerdem sind sie unter Zuhilfenahme der richtigen Hilfsmittel vergleichsweise unkompliziert zu reinigen. Für die Reinigung von Edelstahl-Rosten eignen sich Grillbürsten und Schwämme aus Edelstahl oder Messing. Mit diesen bringst du dein Edelstahl-Rost innerhalb weniger Minuten ganz einfach wieder auf Hochglanz.

Achtung: Verwende für das Reinigen von Edelstahl-Oberflächen niemals einen Schwamm aus Stahlwolle. Dieser lässt kleine Stahlteile auf dem Grillrost zurück, die innerhalb kurzer Zeit Rost ansetzen.

Die Grillfürst Grillbürste mit Edelstahlborsten ist perfekt für die Reinigung von Edelstahlrosten geeignet.
Die 3-seitige Grillfürst Edelstahlbürste ist perfekt geeignet für Edelstahl Grillroste

Hervorragend geeignet für das Reinigen deines Edelstahl-Rosts sind beispielsweise die Grillfürst Grillbürste Edelstahl sowie die Grillfürst Premium Edelstahlbürste. Durch ihre Fertigung mit drei Seiten lassen sich mit diesen Modellen auch Ecken und Zwischenräume des Rosts mühelos ausbürsten. Der lange Kunststoffgriff tut sein Übriges, um dir die Reinigung besonders leicht zu machen.

Gut zu wissen: Dass sich Edelstahl unter Hitzeeinwirkung dunkel bzw. bräunlich verfärbt, ist ganz normal. Edelstahl bleibt auch, wenn er eine dunklere Farbe annimmt, lebensmittelecht und birgt keine Gesundheitsrisiken.

Grillrost aus Gusseisen oder emaillierte Roste

Aus Gusseisen gefertigte Grillroste sind in der Pflege etwas aufwändiger als solche aus Stahl. Das liegt daran, dass Gusseisen offenporig ist und dazu neigt, Feuchtigkeit aus seiner Umgebung aufzunehmen. Trotzdem kannst du deinem Gusseisen-Rost ein langes Leben bescheren, indem du ein paar einfache Tipps befolgst.

Für das Gussrost Reinigen sowie das Putzen emaillierter Grillroste sollte grundsätzlich eine Messingbürste verwendet werden, wie die Grillfürst Grillbürste Messing oder die Grillfürst Premium Messingbürste.

Um einen Gussrost lange und ohne unschöne Rostflecken verwenden zu können, ist der Gusseisenrost auf eine Patina angewiesen. Diese schützende Schicht entwickelt sich dadurch, wenn man zum einen durch das Edelstahl- oder Gussrost Einbrennen mit hitzebeständigem Öl und zum anderen durch das Benutzen der Grillroste an sich. Diese Fettschicht legt sich auf die Poren des Materials und verschließt diese, so dass keine Feuchtigkeit in das Material eindringen kann.

Es gilt daher: Die empfindliche Patina eines Gussrosts darf nicht zerstört werden!

Eine Bürste mit Messingborsten hat im Vergleich zu einer Edelstahlbürste weichere Borsten und ist daher perfekt für das Gussrost Reinigen geeignet . Die weichen Borsten zerstören die Patina deines Grillrosts nicht, so dass der Grillrost weiterhin perfekt vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Gleiches gilt für sprüh-emaillierte Grillroste. Diese Schicht ist besonders kratzanfällig und sollte daher auch ausschließlich mit einer Messingbürste gereinigt werden.

Die Grillfürst-Grillbürsten in verschiedenen Größen und Formen

Mit der richtigen Grillbürste sparst du viel Zeit und Mühe bei der Reinigung deines Gas-, Holzkohle- oder Elektrogrills. Um die Reinigung so einfach wie möglich zu gestalten, hat Grillfürst Bürsten aus unterschiedlichem Material sowie in verschiedenen Größen und Formen entwickelt, die sich ganz an die Bedürfnisse deines Grills anpassen. Du wirst sehen, mit unseren Grillbürsten mit 3-fach Bürstenkopf macht die Reinigung deines Grills fast richtig Spaß!

Grillbürste mit 3-fach Bürstenkopf

Die insgesamt drei Bürstenköpfe dieser Bürste umfassen die einzelnen Stäbe deines Grillrosts und können so intensiv von mehreren Seiten dein Edelstahl- oder Gussrost reinigen. Die innovative Form der Bürstenköpfe sorgt dabei dafür, dass die Borsten auch in die Zwischenräume gelangen. So lassen sich auch hartnäckige Verkrustungen lösen. Hinzu kommt, dass die Grillbürste dank ihres langen Griffs und besonderen Winkels sehr gut in der Hand liegt und damit den Reinigungsvorgang bedeutend vereinfacht.

Die Grillbürste mit 3fach Bürstenkopf erreicht auch die Zwischenräume des Grillrosts.
Der 3-fach Bürstenkopf mit Messingborsten bei der Grillfürst Grillbürste.

Selbstverständlich gibt es die 3-fach-Bürste sowohl für die Anwendung auf Edelstahl-Rosten als auch für die Reinigung von Gusseisen-Rosten:

Grillbürste mit 3-fach Bürstenkopf und Schaber

Die von uns entwickelten Grillbürsten mit Schaber eignen sich ideal für das Entfernen grober Verunreinigungen. Daneben bringt das Modell den schon bekannten innovativen Dreifachkopf mit, der die Reinigung deines Grillrosts auch in Zwischenräumen umgemein erleichtert. Der schmale Kopf der Bürste erweist sich als besonders vorteilhaft, wenn es darum geht, auch die Ecken des Grills gründlich zu reinigen.

Auch dieses für die Reinigung hartnäckiger Rückstände optimierte Modell mit langem Bürstenkopf und Schaber gibt es in zwei Varianten:

Die Grillfürst Grillbürste mit 3 fach Bürstenkopf ist in 4 verschiedenen Varianten erhältlich.
Die Grillfürst Grillbürste mit 3fach Bürstenkopf und Schaber, schmale und breite Ausführung. Auch in Messing.

Wer nach einer Grillbürste sucht, die auch große Flächen spielerisch leicht reinigt, ist mit unserer Grillbürste mit breitem Dreifachkopf und Schaber gut bedient. Durch die veränderte Anordnung der drei Bürstenköpfe entspricht die Reinigungswirkung nun der von drei Grillbürsten. Der mit verbaute Schaber leistet auch hier praktische Dienste zum Entfernen von Verkrustungen.

Das sind die meisterverkauften Grillbürsten – Es muss nicht immer eine Weber Grillbürste sein

Qualität hat seinen Preis? Stimmt – aber nur teilweise. Teure Grillbürsten leisten nicht immer die bessere Arbeit. Gleiches gilt für preisgünstige Alternativen, die oftmals eine viel bessere Material Qualität besitzen und gleichzeitig den Grillrost optimal reinigen.

Der Top Seller in der Kategorie Messing Bürste für Gusseisen ist die Grillfürst Messingbürste mit 3-fachem Bürstenkopf und integriertem Schaber. Mit den 3 Bürsten kannst du deine Grillroststäbe gleichzeitig von 3 Seiten säubern und erreichst kinderleicht die Zwischenräume. Dank des Schabers kannst du auch harte Verkrustungen mühelos entfernen.

Im Bereich der Edelstahlbürsten gehört die Grillfürst Edelstahl Grillbürste zu den meistverkauftesten Produkten. Sie besitzt ebenfalls einen 3-fach Bürstenkopf und einen Schaber für die optimale Grillrost Reinigung. Sie liegt leicht in der Hand und ist durch ihr verarbeitetes Edelstahlmaterial robust und langlebig.

Wer eine Weber Grillbürste sucht, der findet die hier.

Wie funktioniert die Reinigung mit der Grillbürste?

Du hast die richtige Grillbürste gekauft und was nun? Eigentlich ist es nicht schwer: Hast du einmal die passende Ausrüstung parat, kannst du sofort mit der Reinigung beginnen.

Grillroste abbrennen lassen

Am einfachsten lässt sich der Rost, egal ob Edelstahl oder Gusseisen, unmittelbar nach dem Grillen reinigen, wenn er noch heiß ist. Idealerweise lässt du dafür zunächst die Roste “abbrennen”. Dafür wird der Grill noch einmal aufgeheizt und alle Brenner auf die höchste Stufe eingestellt, bis circa 250 bis 300 Grad erreicht sind. Etwa 15 Minuten dauert es, bis mögliche Verschmutzungen, die noch am Rest kleben, zu weißer Asche verbrannt sind. Danach kannst du den Grill wieder ausschalten und beginnen, den Rost mit der Bürste sauber zu bürsten.

Achtung: Auch die Unterseite der Grillroste muss gut gereinigt werden, da die Fettreste sehr schnell beim nächsten Grillen heruntertropfen und einen Fettbrand auslösen können.

Gusseisenroste nicht mit Wasser reinigen

Grillroste aus Gusseisen können Risse bekommen, wenn du sie in noch heißem Zustand mit viel kaltem Wasser in Kontakt bringst. Auch im kalten Zustand ist die Reinigung mit Wasser tabu! Du würdest damit die schützende Patina (Fettschicht) abwaschen und der Grillrost fängt an zu rosten.

Wenn der Gusseisenrost nicht gefettet wird, fängt er an zu rosten.
Rostflecken an einem Gusseisenrost entstehen durch das Eindringen von Feuchtigkeit.

Am besten direkt nach dem Grillen mit einer Messingbürste den Gussrost reinigen. Übe dabei nicht zu viel Kraft aus und bürste mit gleichmäßigen langen Bewegungen. Auch eine Messingbürste kann die Patina zerkratzen, wenn du hier mit zu viel Druck herangehst.

Ganz wichtig: Der Gusseisenrost verträgt keinen Kontakt mit Wasser. Reinige deinen Gusseisen-Rost niemals in der Spülmaschine. Auch auf den Einsatz von Spülmittel und anderen Grillreinigern bzw. Fettreinigern sollte verzichtet werden. Ein feuchtes Tuch kann ab und zu zum Abwischen des Rosts verwendet werden.

Hinweis: Bei geschlossener Haube können Grillroste aus Gusseisen aufgrund der sich im Inneren stauenden Luftfeuchtigkeit Roststellen davontragen. Tauchen die unschönen Flecken auf, kannst du sie mit etwas Speiseöl entfernen. Sind die Flecken besonders hartnäckig, solltest du sie noch einmal mit der Messingbürste bearbeiten und nach dem Entfernen wieder neu den Edelstahl- oder Gussrost Einbrennen. Damit sich erst gar kein Rost bilden kann, sollten Grillgeräte aus Gusseisen immer möglichst trocken und luftig gelagert werden.

Verwende zur Pflege deiner Gusseisen Grillroste immer ein hitzebeständiges Öl. Einfach die Grillroste nach dem Grillen und der Reinigung mit dem Öl wieder gründlich einpinsel. Ein Öl-Spray für Gusseisen sorgt hier für eine schnelle und komfortable Anwendung.

Fette deine Gusseisenroste nach der Reinigung wieder gut ein. Hierfür eignet sich ein praktisches Öl-Pflegespray.
Mit einem Pflegespray aus hitzebeständigem Öl kannst du deine Gussroste nach der Reinigung pflegen.

Emaillierte und verchromte Grillroste

Mit emaillierten und verchromten Grillrosten solltest du bei der Reinigung besonders vorsichtig umgehen, da ihre Oberfläche vergleichsweise kratzempfindlich ist. Wenn du beim Putzen zu viel Kraft auf den Rost ausübst, kann dieser beschädigt werden.

Edelstahlroste reinigen

Einzig und allein bei den Edelstahlrosten kannst du deiner Schaffenkraft freien Lauf lassen. Hier kannst du dich mit sämtlichen Reinigern und Bürsten ans Werk machen und deinen Grillrost wieder auf Hochglanz bringen. Die besonders robuste Beschaffenheit des Materials ist kratzfest und besitzt bzw. benötigt keine Oberflächenbeschichtung.

Sofern es vom Platzangebot her möglich ist, kannst du die Edelstahlgrillroste sogar in der Spülmaschine reinigen.

In unserem Onlineshop findest du einen besonders ergiebigen und kraftvollen basischen Grillfürst Grillreiniger. Dieser Reiniger darf nur in Kontakt mit Edelstahl kommen und löst selbst hartnäckige Verkrustungen.

Der Grillfürst Grillreiniger eignet sich perfekt zur Reinigung von Edelstahlrosten.
Der Grillfürst Grillreiniger eignet sich perfekt zur Reinigung von Edelstahl Grillrosten und anderen Edelstahlbauteilen.

In der Kategorie Grillrostreinigung unseres Onlineshops findest du weitere praktische Produkte, die dir bei der Reinigung deines Edelstahl- oder Gusseisen-Grillrosts wertvolle Dienste leisten. Außerdem erfährst in unserem Beitrag “Für eine lange Lebensdauer – so pflegst du deinen Grill richtig” alles über das richtige Reinigen deines Grills!

Grillbürsten reinigen  – so geht’s einfach

Auch Gegenstände, die du für die Reinigung benutzt, müssen sauber gehalten werden. Aber keine Angst – Bürsten reinigen ist ganz leicht! Am besten gelingt es, wenn du deine Grillbürste gleich nach ihrem Einsatz ebenfalls säuberst. Dazu reicht in der Regel ein fettlösendes Seifenwasser aus. Spüle sie danach mit klarem Wasser komplett ab und stelle sicher, dass du sie anschließend gut trocknest. Schüttle dazu das Wasser aus den Borsten und wickle sie in ein Handtuch. Das kann die restliche Feuchtigkeit aufsaugen. Falls die Verschmutzung größer sein sollte, kannst du die Bürste auch mal 10 Minuten in warmem Wasser einweichen.

Fazit

Auch bei der Wahl deiner Grillbürste solltest du genau überlegen, welches Material und welche Form am besten für deinen Grillrost geeignet ist.

Edelstahlroste können generell mit sämtlichen Bürsten, Edelstahlbürsten und Messingbürsten, gereinigt werden, da sie eine besonders robuste und kratz-unempfindliche Oberfläche besitzen.

Bei emaillierten und verchromten Grillrosten sowie Gusseisenrosten ist Vorsicht geboten. Hier solltest du eine Messingbürste mit vergleichweise weicheren Borsten verwenden, um die Oberfläche des Grillrosts nicht zu zerkratzen bzw. zu beschädigen.

Die unterschiedlichen Formen der Grillbürste sind ausgelegt für entweder kleinere Ecken und Kanten die erreicht werden sollen oder auch große Grillflächen, welche besonders schnell und mühelos gereinigt werden können. Auch Modelle mit einem zusätzlichen Schaber für die Grillroststreben erleichtert das Reinigen deiner Grillroste.