Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Chuck Steak


Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

Das Chuck Steak aus dem Rindernacken (Chuck Roast) ist wunderbar durchwachsen. Kurzgebraten oder gegrillt überzeugt es saftig und aromatisch.

Zum nächsten Beitrag

Rohes Chuck Steak / Rindernackensteak auf einem Holzbrett
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Steckbrief Chuck Steak aus dem Chuck Roast (deutsch: Zungenstück)

  • Herkunft: geschnitten aus dem Rindernacken zwischen Hals und Hoher Rippe
  • Alternative Bezeichnungen: Rindernackensteak, Chuck Eye Steak, Chuck Roll Steak, Western Steak
  • Aussehen: grobe Fleischstruktur mit einer starken Marmorierung
  • Fleischstruktur: mäßig mit Bindegewebe durchsetztes Muskelfleisch mit einem vergleichsweise hohen Fettanteil
  • Geschmack: sehr aromatisch
  • Zubereitung: Kurzbraten und Grillen

Was ist ein Chuck Steak?

Als Chuck Steak wird das Steak aus dem Nackenbereich des Rindes bezeichnet – auch bekannt als Chuck Roll, Chuck Roast bzw. Zungenstück.

Das Rindernackensteak unterscheidet sich in der Fleischstruktur von den Steaks aus dem Rückenbereich. Das Fleisch ist grober und fester im Biss. Dafür besitzt es einen höheren Anteil an Fettgewebe und ist so besonders saftig und aromatisch. Gerade deshalb erfreut sich dieser Steak Cut größter Beliebtheit.

Der alternative Name Chuck Eye Steak bezieht sich – wie beim Rip Eye Steak – auf den größten Muskel im Nackenbereich, der wie eine Auge aussieht.

Grafik Lage Chuck Steaks / Nackensteaks Rind

Wie bereite ich ein Chuck Steak zu?

Das Chuck Steak wird klassisch kurzgebraten oder gegrillt. Erst bei hoher Temperaturen scharf anbraten bzw. angrillen und dann langsam bei niedrigen Temperaturen (indirekt) bis zur gewünschten Garstufe garziehen: rare (blutig), medium rare (englisch), medium (rosa), medium well (leicht rosa) oder well done (durch). Eine alternative Methode ist das sogenannte Steak rückwärts grillen.

Großer Vorteil beim Chuck Steak: Durch den vergleichsweise hohen Fettanteil neigt das Fleisch aus dem Nackenbereich nicht dazu trocken zu werden.

Allerdings ist ein Chuck Steak nicht ganz so zart wir die beliebten Steaks aus dem Rückenbereich. Achte bei Kauf darauf, dass das Fleisch gut abgehangen ist oder – noch besser – greife auf Dry Aged Fleisch zurück.

Rohes Chuck Steak / Rindernackensteak auf einem Holzbrett
Wunderbar durchwachsen und daher herrlich saftig und aromatisch – das Chuck Steak bzw. Rindernackensteak.

Wie lange Rindernackensteak grillen?

Zunächst etwa 2 Minuten von jeder Seite angrillen (Temperaturen über 300°C) und dann etwa 10 Minuten indirekt garziehen lassen (ca. 130 °C). Am einfachsten ist es, dabei die Kerntemperatur Rindernackensteak zu messen, dann triffst du den gewünschten Garpunkt ohne Probleme (siehe dazu Kerntemperatur Nackensteak).

Was ist Beef Chuck Roast in Deutsch?

Beef Chuck Roast wird in Deutsch als Zungenstück bezeichnet. Es handelt sich um den kompletten Zuschnitt vom Nackenstück bis zu den Rippen des Rindes.

Beef Chuck Roast wird gerne im Ganzen als Braten zubereitet oder die Chuck Steaks daraus geschnitten.

Rohes Chuck Roast, in Deutschland als Zungenstück bezeichnet

Welches Fleisch ist Chuck Roast?

Das Chuck Roast ist ein mäßig durchwachsenes Teilstück mit einem relativ hohen Fettanteil. Gerade deshalb eignet sich der Cut optimal für eine Low und Slow Zubereitung im Gasgrill oder im Smoker. Dank des Fettanteils bleibt es dabei wunderbar saftig und ist sehr aromatisch im Geschmack.


Wie bereite ich Beef Chuck Roast zu?

Brate oder grille des Fleisch zunächst von allen Seiten scharf an, damit sich leckere Röstaromen bilden können. Anschließend kommt es bei ca. 120 °C indirekte Hitze auf dem Grill. Jetzt heißt es warten, denn ein perfektes Beef Chuck Roast braucht vor allem Zeit. Für ein etwa 2 Kilogramm schweres Stück liegt die Grillzeit bei etwa 8 bis 10 Stunden bei 120 °C.

Zum aromatischen Geschmack des Chuck Rost passt auch perfekt eine schöne Rauchnote. Welche Holzsorte du dafür verwendest, bleibt ganz deinem persönlichen Geschmack überlassen. Eiche, Hickory und Mesquite ergeben ein ausgeprägtes Raucharoma und passen ebenso zum aromatischen Eigengeschmack des Chuck Roast wie Obstbaumsorten wie Apfel und Kirsche mit einem süßlichen Aroma. Du kannst auch einfach verschiedene Holzsorten miteinander mischen.

Und wann ist das Chuck Roast gar? Am einfachsten ist es, wenn du dich an der Kerntemperatur orientierst (siehe dazu Kerntemperatur Zungenstück). Die finale Kerntemperatur sollte bei etwa  85 °C liegen.


Chuck Roast nach amerikanischer Art

Du hast schon einmal Chuck Roast auf den Grill gelegt und es hat dir soo gut geschmeckt, dass du es noch einmal machen willst und es deinen Gästen servieren willst? Dann findest du hier ein unglaublich leckeres Rezept was du mal ausprobieren solltest!

240 min. Zubereitungszeit

Yankee Pot Roast

Das Yankee Pot Roast ist ein traditionelles, amerikanisches Rezept, bei dem das Chuck Roast zusammen mit Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln und Sellerie in Rinderfond geschmort wird.


Du brauchst:

2 kg Chuck Roast

8 mittlere Kartoffeln

8 mittlere Karotten

1 Stk. Sellerie

3 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

1 L Rinderfond


Und so gelingt’s:

Würze das Chuck Roast nach deinem Geschmack und brate es von allen Seiten scharf an. Schneide die Zwiebeln und den Knoblauch klein und gebe sie zu dem Chuck Roast in die Pfanne. Kurz andünsten und anschließend mit Rinderfond ablöschen. Jetzt kommt das Fleisch für ca. drei Stunden, bei einer Temperatur von 160 Grad, auf den Grill, Smoker oder in den Backofen.

Wasche in der Zwischenzeit die Karotten, Kartoffeln und den Sellerie und schneide sie in mittelgroße Stücke. Nach drei Stunden kommen die Zutaten zu dem Chuck Roast in den Bräter und werden für 30 Minuten mit gegart.

Gut zu wissen: Die Temperatur kannst du auch niedriger Wählen. Dadurch verlängert sich jedoch die Garzeit. Hier kannst du dich auch an der Kerntemperatur orientieren.


Zum nächsten Beitrag

Schaufelstück
Mit seiner durchwachsenen Fleischstruktur ist das Schaufelstück ein klassischer Cut für Schmorbraten. Schön langsam und schonend gegart wird das Fleisch wunderbar weich und ist vor allem sehr geschmacksintensiv.
Schaufelstück von Rind roh auf einem Holzbrett