Der Ratgeber rund um die Gasflasche für Gasgrills

Gasflasche & Co …. Hier erfährst Du alles was Du wissen musst, für einen sicheren und korrekten Umgang mit einer Gasflasche. Nicht nur das Handling, sondern auch der Kauf der Gasflasche ist ein wichtiger Punkt für maximalen Grillspaß ohne Bedenken.

Der neue Gasgrill steht auf Hochglanz poliert auf der Terrasse und wartet auf seinen 1. Einsatz. Bevor es los gehen kann, muss der Grillmeister natürlich eine Gasflasche besorgen. Klingt erstmal einfach. Allerdings gibt es einige sehr wichtige Faktoren die nicht nur Einfluss auf Dauer des Grillvergnügens und Platzangebot im Grill haben, sondern auch Auswirkungen auf die Leistung des Gasgrills haben.

Die unterschiedlichen Gasflaschen

Für die Verwendung im Gasgrill eignen sich die 3 handelsüblichen Gasflaschengrößen von 5kg, 8kg, und 11kg. Die Unterschiede hierbei liegen in Füllmenge, Durchmesser und der Höhe der Flasche.

5 kg Gasflasche8 kg Gasflasche11 kg Gasflasche
Durchmesser (außen)229 mm300 mm300 mm
Höhe inkl. Schutzkappe505 mm465 mm600 mm
Füllmenge in Liter11,8 l19,6 l27,2 l

Die Gasflaschen sind mit Butan oder Propan gefüllt. Grundsätzlich sind beide Gase für den Betrieb eines Gasgrills geeignet. Der Unterschied zeigt sich lediglich im Winter: Der Siedepunkt (Punkt ab dem das Gas verdampft) liegt bei Butangas bei +/- 0°C. Das bedeutet bei Temperaturen darunter ist es zum Grillen unbrauchbar. Propangas dagegen besitzt einen Sidepunkt von -42°C, weshalb es auch im Winter problemlos nutzbar ist.

Wer auf Nummer sicher gehen will entscheidet sich also für Propangas.

Die 8 kg Gasflasche – perfekt für Gasgrills

Gasflasche 8 kg
Gasflasche 8 kg

Einzigartig sind hier die 8 kg BBQ Gasflaschen. Sie sind ausschließlich als Eigentumsflasche erhältlich. Bei diesen speziellen Gasflaschen für Gasgrills wurde aufgrund meist nur geringer Platzverhältnisse in Unterschränken reagiert. Die Flasche ist niedriger als eine 11 kg Flasche und größer im Durchmesser als eine 5 kg Flasche, was sich auf die Verdampfungsleistung auswirkt und somit auf die Leistung des Grills.

Die Verdampfungsleistung ist ein besonderer Vorteil der etwas breiteren 8kg Gasflaschen, weswegen sie gerade bei Grillmeistern besonders beliebt sind. Dazu weiter unten unter „Leistungsbedarf des Gasgrills“ mehr.

Eine Gasflasche kaufen

Oft wissen Kunden nicht, wo sie nun eine Gasflasche kaufen können. Hierfür gibt es einige Anlaufstellen. Gasflaschen sind in Baumärkten, Tankstellen und bei vielen Fachhändlern, wie auch in unseren Filialen, erhältlich.

Das Gas wird in einer Leihflasche (rot) oder Kaufflasche (grau) erworben. Beide sind wieder auffüllbar. Das bedeutet, sobald die Gasflasche leer ist, kann man sie ganz einfach beim nächsten Gashändler wieder auffüllen lassen bzw. sie werden gegen eine gefüllte Flasche ausgetauscht.

Gasflasche 5kg
5 kg Leih-Gasflasche

Die roten Leihflaschen sind ein wenig günstiger und besitzen einen Aufdruck des jeweiligen Abfüllers. Sie können nur bei Händlern dieses Abfüllers getauscht bzw. wieder aufgefüllt werden. Vorteil: Benötigt man keine Gasflasche mehr, kann man sie einfach gegen den Pfand wieder zurückgeben.

Fazit: Nur zu empfehlen, wenn die Gasflasche wirklich nur für eine bestimmte Zeit benötigt wird.

Die grauen Eigentumsflaschen sind geringfügig teurer als das Pfand einer Leihflasche, haben aber den Vorteil, dass sie überall wo es Gasflaschen gibt auch wieder aufgefüllt bzw. getauscht werden können. Oft ist das Gerücht im Umlauf, dass der Besitzer der Gasflasche für das Prüfsiegel verantwortlich ist. Generell stimmt das auch. Aber: Bei jeden „Wiederauffüllen“ erhält man eine neue Flasche, welche dann auch ein aktuelles Prüsiegel besitzt.

Fazit: Für alle „Viel-Griller“ zu empfehlen.

Beim Transport der Gasflasche ist unbedingt darauf zu achten, dass die Schutzkappe korrekt angebracht auf dem Anschlussventil der Gasflasche sitzt. Dies ist zudem gesetzlich vorgeschrieben und führt bei Missachtung zu erheblichen Bußgeldern.

Die Schutzkappe auf der Gasflasche ist Pflicht
Die Schutzkappe auf der Gasflasche ist Pflicht

Die Wahl der richtigen Gasflaschengröße

Hier sind zwei Aspekte besonders wichtig, die man unbedingt vor dem Kauf der Gasflasche bedenken muss:

  1. Welche Gasflasche passt in den Unterschrank meines Gasgrills?
  2. Hat meinen Gasgrill einen hohen Leistungsbedarf?

Die Gasflasche wird entweder direkt im Unterschrank, in einer dafür vorgesehenen Halterung gelagert oder sie steht außerhalb des Unterschranks neben dem Grill. Neben dem Platzangebot im Gasgrill spielt auch die Leistung des Gasgrills eine große Rolle für ungetrübten Grillspaß.

Der Platzbedarf im Unterschrank

Zunächst sollte man also klären, ob die Gasflasche im Unterschrank stehen darf (Bedienungsanleitung des Gasgrills beachten). Ist das der Fall, so erhält man den Vorteil, dass die Gasflasche 1. nicht unschön neben dem schicken Grill stehen muss und 2., dass der Grill ohne Probleme verrückt/transportiert werden kann.

Hier gilt es nun zu beachten, für welche Gasflasche der Unterschrank ausgelegt ist. Eine Gasflasche 5kg passt problemlos in jeden Gasgrill. Möchte man aber eine 11 kg Gasflasche verwenden, muss sie manchmal auch außerhalb des Unterschrank angeschlossen werden, da der Halter zu klein ist und die große Flasche auch gar nicht für den Betrieb mit dem jeweiligem Gasgrill zugelassen ist. Hier spielen sicherheitstechnische Gründe eine Rolle, wie z.B. ein zu geringer Abstand von Brennerwanne zu Gasschlauch/ Gasflasche.

Die 5kg - Gasflasche im Unterschrank des Gasgrills
Die 5kg – Gasflasche im Unterschrank des Gasgrills

Eine gute Alternative ist hier die 8 kg Gasflasche. Sie werden aufgrund ihres enormen Vorteils (siehe Leistungsbedarf) für Gasgriller auch „BBQ-Gas“ bezeichnet. Sie passt problemlos in die Aufnahme für 5 kg Gasflaschen und besitzt ca. 65% mehr Inhalt als die 5 kg Gasflasche.

Für Vielgriller kann eine kleine Gasflasche zu einem lästigen Problem werden. Ständig muss die Gasflasche ausgestauscht werden. Bei Wenig-Grillern hingegen, mit einem kleineren 3 Brenner Gasgrill kann die 5kg Flasche auch für eine ganze Grillsaison reichen. Das ist aber sehr stark vom Grillverhalten des Grillmeisters abhängig.

Der Leistungsbedarf des Gasgrills

Jeder Gasgriller hat dieses Phänomen bestimmt schon einmal beobachten können: Der Gasgrill läuft unter Volllast über eine längere Zeit und die Gasflasche fängt an zu vereisen. Bald schon ist ein Leistungsverlust der Brenner zu erkennen und die Grillsession findet ein jähes, frustriertes Ende.

Besitzt man nun einen besonders leistungsstarken Gasgrill und hängt diesen unter Volllast an eine kleine 5 kg Gasflasche , wird diese binnen kürzester Zeit vereisten und die Leistung des Gasgrills deutlich verringern. Es ist also völlig unpraktikabel einen leistungsstarken Gasgrill mit einer kleinen Gasflasche zu betreiben, auch wenn vielleicht nicht oft gegrillt werden soll.

Auch hier bringt die 8 kg BBQ Gasflasche einen entscheidenden Vorteil: Die 8kg Gasflasche besitzt einen größeren Durchmesser als die kleine Gasflasche 5kg. Dadurch besitzt sie eine größere Fläche auf der das flüssige Gas verdampfen kann, d.h. sie besitzt eine größere Verdampfungsleistung. Das bedeutet: Sie vereist nicht so schnell und verhindert damit die Leistungsverminderung.

Verdampfungsleistung der Gasflasche
Verdampfungsleistung der Gasflasche

Alle großen Gasgrillstation ab 5 Brennern besitzen i. d. Regel aus dem Grund eine Aufnahme für 11kg Gasflaschen. Ist das nicht der Fall bietet die 8 kg Flasche eine gute Alternative.

Hinweis:

Dass die Flasche vereist, liegt daran, dass beim Verdampfen des flüssigen Gases während der Abnahme Kälte entsteht, welche durch die Umgebungstemperatur wieder abgegeben wird. Ist die Abnahme besonders groß, kann die Kälte nicht mehr kompensiert werden und die Gasflasche vereist.In dem Fall verdampft weniger flüssiges Gas, die Verdampfungsleistung sinkt also. Dadurch kommt es zu einer Leistungsverminderung am Grill.

Das Anschließen der Gasflasche

Für den Anschluss an den Gasgrill muss zunächst die Schutzkappe an der Gasflasche entfernt werden. Dazu einfach den Bügel an der Kappe herausziehen.

Nun wird der Druckminderer an die Flasche angeschlossen. Dazu am Flaschenventil den Schraubverschluss abdrehen und den Druckminderer mit der entsprechenden Seite befestigen. Hierbei kann eine Rohrzange hilfreich sein. Das Ventil sollte fester als handfest angeschraubt werden, aber nicht mit aller Kraft festgezogen werden.

Der Anschluss der 11 KG Gasflasche mit Druckminderer und Schlauchbruchsicherung
Der Anschluss der Gasflasche mit Druckminderer und Schlauchbruchsicherung

Für den Gasstronomiebetrieb sind beim Anschluss einer Gasflasche höhere Sicherheitsstandards zwingend notwendig. Hier muss eine Schlauchbruchsicherung zwischen Druckminderer und Gasschlauch angebracht werden. Wir finden auch im privaten Bereich ist beim Betrieb eines Gasgrills die Schlauchbruchsicherung unbedingt erforderlich.

Eine einfache Schlauchbruchsicherung besitzt einen internen Verschluss, der bei Druckabfall die Gaszufuhr zum Verbraucher komplett schließt.

Die Schlauchbruchsicherung reagiert bei schlagartigem Druckabfall hinter dem Regler. Sollte also der Schlauch aufgrund von Verschleiß oder anderen Handlungen „brechen“ (ab-/reißen trifft es eher) wird das sofort erkannt. In diesem Fall schließt die Schlauchbruchsicherung sofort die Gaszufuhr hinter dem Regler. Ein möglicher Unfall wird vermieden.

Ist der Druckminderer mit Schlauchbruchsicherung montiert, kann der Gasschlauch angeschlossen werden. Auch hier empfehlen wir mit einer Rohrzange nachzuziehen. Danach erfolgt der Anschluss direkt am Gasanschluss des Grills. Hier handelt es sich um 1/4″ Linksgewinde.

Vor der Inbetriebnahme des Gasgrills folgt nun der Leckagetest, um zu Überprüfen, ob alle Anschlüsse des Gasschlauchs dicht sind. Hierfür gibt es spezielle Leck-Such-Sprays, welches einfach an die Anschlussstellen gesprüht wird. Es genügt aber auch ein wenig Seifenwasser.

Nachdem also die Anschlüsse mit Leck-Such-Spray oder Seifenwasser behandelt wurden, wird die Gaszufuhr an der Gasflasche geöffnet. Dazu den Drehregler in angezeigter Richtung öffnen. Achtung: Die Gasflasche wird entgegen dem Uhrzeigersinn geöffnet und mit dem Uhrzeigersinn geschlossen.

Gasflaschen Ventil - Öffnen und Schließen
Gasflaschen Ventil – Öffnen/ Schließen

Sobald Druck auf dem Gasschlauch ist, treten an undichten Stellen Blasen aus. So lässt sich sofort erkennen, wo undichte Stellen sind um dann nochmals justieren zu können.

Sind alle Leitungen und Anschlüsse dicht kann es endlich losgehen. Bitte beachte, dass für die Zündung des Gasgrills der Deckel immer geöffnet werden muss.

Nach dem Grillen wird die Gaszufuhr wieder vollständig verschlossen in dem du das Ventil der Gasflasche im Uhrzeigersinn zudrehst.

Hinweis: Sofern Du dir das Anschließen der Gasflasche nicht zutraust, bitte auf jeden Fall jemand mit Erfahrung und dem nötigen Wissen um Hilfe.

Der Druckminderer sowie der Gasschlauch müssen in regelmäßigen Abständen überprüft werden und ggf. ausgetauscht werden. Spätestens jedoch nach 2 Jahren müssen der Druckminderer und der Gasschlauch gewechselt werden.

Zubehör für Gasflaschen

Zubehör für Gasflaschen ist für viele verschiedene Anschlussmöglichkeiten erhältlich. Das Zubehör reicht von Adaptern für mehrere Gasflaschen, über Kartuschenanschlüsse bis hin zu Abzweigventilen und Gasschläuchen in unterschiedlichen Längen.

In unserem Shop findest du von unseren Partner TGO und GOK viele verschiedene hochwertige Gasgrill Zubehör Artikel:

Benötigst du hier eine Beratung? Unsere Hotline hilft dir gerne weiter.

2 Gasflaschen gleichzeitig anschließen

Bei Gasgrills mit besonders häufigen hohem Leistungsbezug (z. B. Gastronomie) macht es Sinn, gleich mehr als eine Gasflasche an den Gasgrill anzuschließen. Dabei werden 2 Gasflaschen miteinander gekoppelt, so dass der Gasgrill gleichzeitig von beiden Flaschen abnehmen kann.

Vor allem bei großen Gasgrillstationen oder größeren Gastronomiegrills ist es sinnvoll gleich zwei Gasflaschen gleichzeitig anzuschließen, damit neben der längeren Nutzungsdauer auch gleichbleibende Leistung vorhanden ist.

Hierfür benötigt man einen speziellen Adapter, welcher zunächst an beide Gasflaschen angeschlossen wird und danach über einen einzelnen Gasschlauch ganz normal mit dem Gasgrill oder Wok-Brenner verbunden wird. Meistens wir dieser Adapter für den Zusammenschluss von zwei 11KG Gasflaschen genutzt.

Kartuschenanschluss umrüsten

Viele Campinggrills, Gaskocher oder andere portable Kompaktgrills besitzen einen Kartuschenanschluss und können ausschließlich mit einer kleinen Gaskartusche betrieben werden. Da die Grilldauer damit ziemlich begrenzt ist, gibt es eine Möglichkeit diese Grills mit einer normalen Gasflasche zu betreiben.

Das hat nicht nur den Vorteil, dass länger gegrillt werden kann, sonder auch, dass die Leistung des Grills gleichbleibend hoch ist. Bei einer Kartusche sinkt die Leistung je weniger Inhalt noch verbleibt.

Für den Anschluss an eine Gasflasche benötigt man einen speziellen Gasschlauch mit Kartuschenanschluss. Dieser wird am Gasgrill befestigt und am beiliegendem Druckminderer. Nun kann der Druckminderer ganz normal an die Gasflasche angeschlossen werden.

1 Gasflasche für mehrere Geräte

Für unterwegs, beim Campen oder im Urlaub ist diese Möglichkeit besonders praktisch, da für den gleichzeitigen Betrieb von mehreren Gasgeräten nicht separate Flaschen benötigt werden. Das spart jede Menge Platz und Gewicht im Wohnmobil.

So lassen sich der Gasgrill und ein Gaskocher für heisses Wasser oder die Kochplatte für den Eintopf prima gleichzeit für die Zubereitung mit nur einer Gasflasche nutzen.

Mit einem Abzweigventil ist diese Variante ganz leicht umsetzbar. Einfach an den Druckminderer anschliessen und schon können 2 Grills gleichzeitig betrieben werden.

Ausländische Gasflaschen – Systeme

Andere Länder = anderer Gasdruck. Das übliche Gasdrucksystem für Gasgeräte beträgt innerhalb Deutschland 50mbar. Das bedeutet die in den Geräten verbauten Düsen benötigen zum Erreichen ihrer Nennleistung einen Vordruck von 50 mbar. Um diesen aus der Gasflasche erzeugen zu können, wird ein stets ein Druckminderer für 50mbar benötigt. Diese für Deutschland zugelassenen Druckminderer passen allerdings nicht an ausländische Gasflaschensysteme, so dass ein Adapter benötigt wird.

Verschiedene Adapter für EU-Gasflaschen
Verschiedene Adapter für EU-Gasflaschen

Der Adapter wird an der Gasflasche befestigt und der Druckminderer einfach aufgeschraubt.

Es ist darauf zu achten, dass stets der zum Gasgrill passende Druckminderer verwendet wird. Sollte ein 50 mbar Gasgrill mit einem Regler auf 30 mbar verwendet werden, führt das normalerweise nur zu einem Leistungsverlust. Andersherum, bei einem 30 mbar Gasgrill der mit einem 50 mbar Regler benutzt wird, kann das zu erheblich Beschädigungen am Gerät führen.

Gasanschluss im Wohnmobil

Der Bordanschluss in Campern und Wohnmobilen besitzt in der EU (Norm EN 1949) einen Druck von 30 mbar.

An diese Außensteckdose kann problemlos ein Gasgrill mit 30mbar Düsen angeschlossen werden. Ein weiterer Druckminderer ist hier nicht nötig. Lediglich ein passender Gas-Steckschlauch wird hier benötigt.

Wir können vom Grillen mit der Gas-Steckdose in den meisten Fällen nur bedingt empfehlen, denn der Grillspaß könnte etwas gemindert werden wenn man wichtige Tipps nicht beachtet.

Die Grills sind speziell auf 30mBar konzipiert, benötigen also auch diesen Druck. Das bedeutet, dass die Steckdose auf dem Campinplatz genau diese Leistung abgeben muss, damit der Grill perfekt funktioniert und das ist oft nicht (mehr) gegeben. So sinkt die Abgabeleistung des Wohnmobils zum Beispiel, wenn es sich um ein Propan / Butan Gemisch handelt, insbesondere im Herbst / Winter. Auch die Länge der Gasleitung hat hier großen Einfluss, denn der Druck nimmt mit zunehmender Länge ab.

Man erwirbt somit einen Grill ausschließlich für den Einsatz an der Steckdose des Wohnwagens oder Wohnmobiles, der im schlimmsten Fall dort aber zu wenig Gas abnehmen kann, um richtig zu funktionieren.

Wer also stets reines Propan tankt und den Gasgrill immer in der Nähe (ca. 1,5 Meter) des Wohnwagens oder Wohnmobils benutzt, kann ruhigen Gewissens ein 30 mBar Gerät mit der Gasteckdose betrieben.

Fazit: Wir empfehlen ganz klar den Einsatz von klassischen (Alu)-Gasflaschen und der bewährten 50 mBar Technologie.

Reicht das Gas noch?

Diese Frage stellt sich jeder Griller dessen Gasflasche rein praktisch schon längst hätte leer sein sollen. Wir empfehlen daher immer eine Ersatzflasche zu Hause zu haben. So kann definitiv nichts schief gehen und der Grillabend fällt nicht ins Wasser.

Wer genau wissen möchte, wieviel Gas sich noch in der Flasche befindet, kann auf spezielle Messgeräte zurückgreifen.

Mit Hilfe eines Sensors wird überprüft bis zu welcher Höhe der Flasche sich noch Gas befindet. So kann schon nach 2-3 Messungen sehr genau festgestellt werden, wie viel Gas sich noch in der Gasflasche befindet.

Noch komfortabler funktioniert das Überprüfen des Füllstand mit einer Gasflaschenwaage inkl. App für das Smartphone. So erhält man direkt eine Mitteilung über den Füllstand und sogar eine Prognose des Gasverbrauchs.

Wohin mit der unbenutzen Gasflasche?

Da der gut vorbereitete Gasgriller stets ein bis zwei Ersatzflaschen zu Hause hat, sollte er gut überlegen, wo diese bis zu ihrem Einsatz gelagert werden.

Auf gar keinen Fall sollten die vollen Gasflaschen im Haus (auch nicht im Keller) gelagert werden. Sollte hier unbemerkt Gas austreten kann dies zu großen Schäden führen.

Besser geeignet ist hier ein gut belüfteter Ort, wie z. B. die Garage oder das Gartenhaus, sofern hier die Möglichkeit besteht, ein Fenster ein Stück zu öffnen.

Zur Aufbewahrung müssen die Ventile der Gasflasche überprüft werden. Vergewissern sie sich, dass diese zu 100% verschlossen sind und schrauben sie auch die Schutzkappe wieder an die Anschlussöffnung des Ventils.

Hinweis: Sofern Du dir das Anschließen der Gasflasche nicht zutraust, bitte auf jeden Fall jemand mit Erfahrung und dem nötigen Wissen um Hilfe.

Hilfe in unseren Filialen und über unsere Hotline

Nun hast Du den vollen Überblick über alle wichtigen Faktoren die berücksichtigt werden müssen, um eine Gasflasche betreiben zu können.

Solltest Du Dir dennoch unsicher sein, sind unsere Teams vor Ort in den Filialen oder an unserer Hotline gerne unterstützend für Dich da. Lass Dir die einzelnen Themen zur Gasflasche nochmals erläutern oder lasse Dir direkt am Grill zeigen, wie die Gasflasche angeschlossen wird. Danach kannst du in unseren Filialen auch direkt eine Gasflasche kaufen und Deinen Grill zu Hause einweihen.