Bruschetta – leckere Variationen vom Grill und tolle Nr. 1 Rezepte

Bruschetta, das sind klassischerweise schmackhafte Tomaten, ein gutes Olivenöl und frische Kräuter auf knusprigem Ciabatta. Der italienische Klassiker – in seiner Herkunftsregion Mittel- und Süditalien früher auch als “Arme-Leute-Essen” bekannt – hat längst auch in die deutsche Küche Einzug gehalten und wird gerne als aromatische Vorspeise, leichter Zwischengang oder mediterrane Beilage beim Grillen serviert.

Beliebt ist Bruschetta bei Jung und Alt, gerade weil das Gericht einfach und schnell zubereitet ist und man nur wenige Zutaten braucht. Falls du dich fragst wie die Köstlichkeit ausgesprochen wird, ohne dass du beim Italiener schief angeschaut wirst: Die typisch deutsche Aussprache “die Bruschetta” ist falsch. Die korrekte Aussprache ist: “die Brusketta”.

Bruschetta vom Grill: Hierbei geht es im Wesentlichen darum, das Brot entsprechend anzurösten. Bruschetta vom Grill heisst, die Ciabattabrot – Scheiben schön mit Olivenöl einzustreichen und entweder auf dem Grillrost oder auf der Planchaplatte schön gleichmäßig anzurösten. Zunächst möchten wir dir ein paar allgemeine Tipps geben, was bei der Zubereitung zu beachten ist.

Die Zutaten für die perfekte Bruschetta – worauf sollte man achten?

Die richtigen Tomaten

Weil es so viele verschiedene, unterschiedlich schmeckende Sorten von Tomaten gibt, ist es bei der Zubereitung von Bruschetta empfehlenswert, der Auswahl der Tomaten viel Aufmerksamkeit zu schenken. Diese sollten zwar reif, aber nicht zu weich, sondern immer noch fest sein. Außerdem sollten sie einen vollen, fruchtigen Geschmack haben. Es lohnt sich immer, die gekauften Tomaten vorzukosten, bevor man sie verwendet.

Bruschetta Rezept Original
frische Tomaten für Deine Bruschetta

Ein wichtiger Schritt bei der Zubereitung von Bruschetta ist außerdem das Häuten der Tomaten. Hierfür ist ein bisschen Geduldsarbeit nötig: Die Tomaten werden für 30 bis 60 Sekunden in kochendes Wasser gegeben und anschließend in kaltem Wasser abgekühlt. Anschließend lässt sich die Haut ganz einfach abziehen.

Auch Cocktailtomaten eignen sich hervorragend für eine köstliche Bruschetta. Sie sind eher fest und können einfach geviertelt werden.

Das richtige Brot – Bruchetta vom Grill

In Italien werden die übrigen Bruschetta-Zutaten natürlich auf Ciabatta gelegt. Für dein Bruschetta ist aber generell die Verwendung jedes Weißbrots möglich, beispielsweise Baguette oder aber das italienische Pane Pugliese. Ein Tipp: Schneide die Brotscheiben schön schräg an. Auf diese Weise erhältst du mehr Belagsfläche.

Wer nicht nur Komplimente für seine Grillkünste bekommen, sondern auch Meisterbäcker werden möchte, kann das Brot auch selbst backen. Dafür stehen dir online etliche Rezepte für einfach zubereitetes Ciabatta oder Pane Pugliese zur Verfügung. Wichtig ist das Bruchetta Brot auf dem Grill schön gleichmäßig anzurösten.

Bruschetta, die perfekte Vorspeise

Die original italienische Bruschetta erhältst du, indem du eine geröstete Scheibe Weißbrot mit Knoblauch einreibst, etwas Olivenöl darüber gibst und das Ganze anschließend mit Salz und Pfeffer würzt. Je nach persönlichem Geschmack kann der Belag beziehungsweise das Topping dann unterschiedlich gewählt werden. Zunächst einmal zeigen wir dir hier aber die Zubereitung der traditionellen Bruschetta, wie man sie in Italien isst.

Bruschetta Rezept Original

Zutaten für etwa drei Portionen:

1 Laib Ciabatta oder Pane Pugliese (erhältlich im italienischen Feinkostladen)
2 Tomaten
1 Zweig frisches Basilikum
1 Knoblauchzehe
gutes Olivenöl
grobes Meersalz
grober Pfeffer

Zubereitung:

Tomaten häuten, aufschneiden und das Innere entfernen. Verwendet wird nur das Fruchtfleisch, welches fein gewürfelt wird.

Die Basilikumblätter abzupfen und klein hacken. Basilikum mit den Tomaten mischen und mit Olivenöl sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Brot in circa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten für ein bis zwei Minuten auf dem Grill bis zum gewünschten Bräunungsgrad rösten. Der Grill sollte dafür eine Temperatur von circa 180 Grad haben.

Die Knoblauchzehe halbieren und die Brotscheiben damit einreiben. Wer möchte, kann die noch unbelegten Scheiben mit Salz und Pfeffer bestreuen und etwas Olivenöl darauf geben. Dann die Tomaten-Basilikum-Mischung darauf verteilen.

Für alle, die Wert aufs Äußere legen: Vor dem Servieren kann jede Scheibe mit einem Basilikumblatt garniert werden.

Die perfekte Bruschetta
Die perfekte Bruschetta

Raffinierte Bruschetta-Variationen

Damit du auf deiner Grillparty mit außergewöhnlichen Bruschetta-Belägen punkten kannst, haben wir dir untenstehend ein paar weitere Ideen zusammengetragen. Stattdessen kannst du natürlich auch deine Fantasie bemühen und dir selbst spannende Toppings für dein Bruschetta vom Grill ausdenken. Deiner Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt!

  • Ziegenkäse, Feigen und Walnüsse
  • Ziegenkäse, gebratener Blattspinat und Pinienkerne
  • Bacon und Gorgonzola
  • Avocado und gehackter Lachs

In unseren Rezepten findest Du ein weiteres tolles Bruschetta -Rezept zum Nachmachen. Wer sich weitergehen über Bruschetta in allen Variatioen informieren möchte findet hier viele weitere Bruschettavariationen