Shop Flag

Ofenkartoffeln – Grillbeilage mit langer Tradition

Früher wurde das Kartoffelstroh im Herbst verbrannt und es war eine Delikatesse, Kartoffeln direkt in der Glut zu garen. Heute wird die Ofenkartoffel in Alufolie zubereitet. Über der Glut erhitzt, wird sie noch immer besonders gut.

Ofenkartoffeln vom Grill in Alufolie mit Quark
Ofenkartoffeln vom Grill in Alufolie gewickelt und mit Quark und Kräutern garniert, sind die ideale Grillbeilage.

Ofenkartoffeln selber machen: Kurzanleitung

Wer Ofenkartoffeln selber machen möchte, benötigt dafür nicht viel: Kartoffeln, Alufolie und ggf. ein paar Zutaten für den Dip. Die Kartoffeln werden gewaschen und fest in Alufolie gewickelt. Dann geht es für eine gute halbe Stunde bei mittlerer Hitze auf den Rost oder für mindesten 60 Minuten bei 110 °C in die indirekte Zone. Allgemein gilt: je dicker die Knolle, desto länger die Zubereitungszeit. Wenn die Ofenkartoffel schneller gar werden soll, kochst du sie zehn Minuten lang vor. Ob sie schon durch ist, kannst du mit einer Gabel feststellen: Die Kartoffel sollte sich beim Einstechen weich anfühlen.

Ofenkartoffeln eingewickelt in Alufolie auf dem Grill
Die Ofenkartoffeln werden bevor sie auf dem Grillrost kommen in Alufolie gewickelt.

Welche Kartoffeln eignen sich für Ofenkartoffeln?

Grundsätzlich kannst du für Ofenkartoffel aus dem Backofen oder vom Grill jede Sorte verwenden. Festkochende wie Belana und Laura zerfallen nicht und lassen sich besonders gut füllen. Vorwiegend festkochende Sorten wie La Bonnotte oder Granola werden etwas weicher, behalten ihre Form aber gut. Wenn du eine besonders cremige Ofenkartoffel mit Gemüse servieren möchtest, sind mehlige Sorten wie Lilly und Gunda ideal. Gut zu wissen: Du kannst auch aus Süßkartoffeln Ofenkartoffeln zubereiten. Wegen ihrer Größe benötigen sie noch etwas länger, bis sie gar sind.

Tipp: Meist steht im Rezept für Ofenkartoffeln, dass große Knollen besser geeignet sind. Das stimmt, denn sie garen schön gleichmäßig. Alternativ kannst du aber auch kleinere Kartoffeln verwenden. Vorteil: Dann ist deine Ofenkartoffel schneller gar.

Möchtest du eine Ofenkartoffel zubereiten? Wir haben zwei Rezepte mit tollen Dips zusammengestellt.

Deftige Ofenkartoffel mit Quark und Speck

Ofenkartoffel mit Speck ist ein Klassiker. Mit etwas Sahne wird der Dip noch cremiger, Kräuter runden den Geschmack ab. Der krosse Speck gibt einen geschmacklichen Akzent, für vegetarische Ofenkartoffeln kannst du ihn aber auch weglassen. Hier geht es zum Rezept für Ofenkartoffeln mit Speck und Quark.

Rezept für Ofenkartoffeln mit Quark und Speck
Leckeres Rezept für Ofenkartoffeln mit Quark und Speck

Tipp: Wenn du für die Ofenkartoffel Süßkartoffel nimmst, wird das Gericht mit einem Hauch Chili besonders pikant.

Edle Ofenkartoffel mit Lachs

Ofenkartoffel mit Lachs ist eine Beilage, die schon fast als Hauptgericht dient. Vor allem, wenn du den Lachs nicht einfach aus der Packung nimmst, sondern auf dem Grill schön saftig zubereitest.

Gefüllte Ofenkartoffeln mit Lachs closeup angerichtet
Saftiges Lachsfilet umschlossen von cremiger Sour Cream und einer herzhaften Ofenkartoffel!

Häufige Fragen

Ofenkartoffeln sind ein denkbar einfaches Gericht. Wenn man sie jedoch noch nie gemacht hat und selbst am Zug ist, dann können im Vorfeld oder während des Zubereitens doch die ein oder andere Frage und Unsicherheit auftauchen. Wir haben zu den häufigsten Fragen die Antwort parat:

Was steckt man in eine Ofenkartoffel, damit sie schneller gar wird?

Wenn du eine Ofenkartoffel schneller gar bekommen möchtest, kannst du dicke Spieße aus Metall hineinstecken. So gelangt die Wärme zügig ins Innere. Manche arbeiten auch mit Nägeln, die sind jedoch nicht für Lebensmittel geeignet.

Wie schwer ist eine Ofenkartoffel?

Wenn dein Rezept für die Ofenkartoffel einen großen Erdapfel verlangt, sollte dieser 300 bis 500 Gramm wiegen. Manchmal findest du sogar spezielle Knollen mit bis zu 700 Gramm Gewicht. Die eignen sich für mehrere Personen.

Kann man bei Ofenkartoffeln die Schale mitesen?

Wenn die Ofenkartoffel in Alufolie gegart wurde, sollte die Schale nicht verbrennt sein und du kannst sie mitessen. Empfohlen wird allerdings, die Kartoffel zu schälen. In der Regel lässt sie sich sehr gut von innen auslöffeln.

Kann man anstelle von Backpapier Alufolie nehmen?

Häufig lässt sich Backpapier durch Alufolie austauschen. Umgekehrt ist es nicht so einfach möglich. Bei der Ofenkartoffel würde das Papier verbrennen. Stattdessen kannst du deine Ofenkartoffel ohne Alufolie backen. Die Schale ist ein natürlicher Schutz. Auch wenn sie verbrennt, ist die Kartoffel darunter ist ein Genuss.

Kann man gebackene Kartoffeln mit Schale essen?

Ofenkartoffel-Rezepte sehen vor, dass die Kartoffel in der Schale gegart wird. Wenn du sie gut gesäubert hast, kannst du sie mit verzehren. Die meisten ziehen es jedoch vor, die Ofenkartoffel auszuhöhlen, dann bleibt die feste Schale übrig.

Kann man Ofenkartoffeln aufwärmen?

Wenn du noch keine Dips für die Ofenkartoffel verwendet hast, kannst du sie in der Folie wieder erwärmen. Ofenkartoffel wie lange erwärmen? Nach etwa 15 Minuten sind sie wieder warm. Alternativ kannst du aus festkochenden Kartoffeln Bratkartoffeln zubereiten, wenn sie beim Grillen nicht gegessen wurden.

Kann man Ofenkartoffeln mit Schale essen?

Eine gefüllte Ofenkartoffel kannst du mit Schale essen. Viele mögen das jedoch nicht, zudem ist die Schale weniger bekömmlich. Tipp: Mit einem Löffel kannst du die cremige Füllung gut herausnehmen, ohne dass die Schale beim Essen stört.

Warum Ofenkartoffel in Alufolie zubereiten?

Die Alufolie hat mehrere Funktionen. Zum einen schützt sie die Kartoffel vor dem Verbrennen. Zudem sorgt sie dafür, dass die Wärme im Inneren bleibt und die Ofenkartoffel dadurch schneller gar wird. Grundsätzlich kannst du auch Ofenkartoffel ohne Alufolie zubereiten. Dann verbrennt die Schale, was aber nicht schlimm ist, da das Innere trotzdem sehr gut schmeckt.

Wann kann man Kartoffeln mit Schale essen?

Ofenkartoffel-Rezepte empfehlen, die Kartoffeln vor dem Garen gründlich zu waschen. So hast du keine Erde mehr an deiner Mahlzeit. Viele essen die Schale der Kartoffeln zudem nur dann mit, wenn diese aus Bio-Anbau stammen.

Wie bekomme ich eine Ofenkartoffel schneller gar?

Wenn du eine Ofenkartoffel schnell garen möchtest, dann solltest du sie vorkochen. Dazu etwa 10 bis 15 Minuten leise köcheln lassen und erst dann auf den Grill legen. So ist die Ofenkartoffel nach etwa 20 Minuten fertig und muss nicht über eine Stunde backen.

Wie isst man eine Ofenkartoffel richtig?

Der Dip für eine Ofenkartoffel ist wichtig. Viele bereiten ihn aus Sour Cream mit Kräutern, Salz und Pfeffer zu. Meist wird die Kartoffel dazu aufgeschnitten und dann mit dem Dip befüllt. Du kannst aber auch experimentieren und die Ofenkartoffel mit Käse überbacken. Gut zu wissen: Ohne Dip hat eine Ofenkartoffel 70 Kalorien (kcal).