Shop Flag

Maiskolben grillen – So gelingen die leckeren Maiskolben vom Grill

Maiskolben sind eine perfekte Beilage für ein amerikanisches BBQ. Immer häufiger werden die goldenen Kolben auch zum Hauptdarsteller, wenn vegan oder vegetarisch gegrillt wird. In jedem Fall sind Maiskolben vom Grill ein echter Genuss. Zudem ist die Zubereitung denkbar einfach. Hier findest du viele Tipps und fünf Rezepte für Mais vom Grill.

Welcher Mais ist zum Grillen geeignet?

Es gibt viele verschiedene Maissorten, zum Beispiel den berühmten Popcorn-Mais. Er bringt harte Körner mit viel Stärke hervor, zum Grillen eignet er sich nicht. Auch der hierzulande meist angebaute Futtermais ist kein Genuss. Für die Zubereitung über der Glut wird fast immer Zuckermais verwendet. Der zeichnet sich durch einen süßen, leicht fruchtigen Geschmack aus. Die richtige Erntezeit liegt vor der vollständigen Reife, dann sind die jungen Körner knackig und saftig.

Frische Maiskolben grillen: roh oder gekocht?

Prinzipiell kannst du Mais roh oder vorgekocht auf den Grill legen. Gerade wenn du tiefgefrorenen Mais kaufst, ist dieser meist schon blanchiert. Auch der vakuumierte Zuckermais ist üblicherweise gekocht. Einzig frischer Mais ist wirklich roh. Theoretisch könntest du ihn so essen, durch das Garen wird er jedoch weicher, bekömmlicher und süßer.

Mais zum Grillen kaufen

Maiskolben gibt es in fast jedem Supermarkt – dann kann der Einkauf nicht schwierig sein. Oder doch? Wenn du den perfekten Maiskolben vom Grill zaubern möchtest, gibt es tatsächlich ein paar Dinge zu beachten. Ganz wichtig dabei ist die Qualität der Ware.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dass der Maiskolben zart und süß ist, empfiehlt sich gefrorener Mais. Der Vorteil: Die Kolben werden direkt nach der Ernte verarbeitet und gefrostet. Oftmals sind sie sogar schon in Portionsstücke geschnitten und vorgekocht. Der Aufwand für dich ist also minimal.

Alternativ findest du von etwa August bis Oktober frischen Zuckermais in der (gut sortierten) Gemüseabteilung oder auf dem Wochenmarkt. Der schmeckt besonders aromatisch und ist meist sehr zart. Es gibt nur ein Problem: Mais reift nach. Mit der Zeit wandelt sich der Zucker in Stärke um. Die Körner schmecken dann weniger süß, dafür mehlig – was ungewünscht ist. Frischer Mais sollte daher nur kurze Zeit lagern. Zudem steht vor dem Grillvergnügen etwas Arbeit an: Du musst die Kolben schälen und enthaaren. Zudem empfiehlt es sich, sie zu teilen. Dann ist es einfacher, die Stücke auf dem Rost unterzubringen, und die Portion hat eine gute Größe.

Wenn beides nicht zu bekommen ist, gibt es manchmal ganze Maiskolben in der Dose. Die sind vorgekocht und konserviert – das macht sie deutlich weicher. Sie sind für den Grill eher ein Notbehelf.

Für den seltenen Fall, dass du Mais aus dem eigenen Garten grillen möchtest: Der richtige Zeitpunkt zur Ernte ist die sogenannte Milchreife. Beim Druck mit dem Fingernagel geben die Körner dann einen milchigen Saft ab.

Maiskolben für den Grill vorbereiten

Maiskolben grillen mit Butter

Die Vorbereitung für Maiskolben vom Grill ist schnell erledigt. Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten: Mais roh grillen oder Mais gekocht grillen. Roh ist die Grillzeit deutlich länger, etwa 30 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze. Das birgt die Gefahr, dass der Mais trocken oder hart wird. Einfacher und zweckmäßiger ist es, den Mais 15 Minuten vorzukochen. Dazu Wasser mit einem TL Zucker je Liter erhitzen und die Kolben darin köcheln lassen. Danach kurz abschrecken und weiterverarbeiten.

Für deine Gäste machst du es einfacher, wenn du die Maiskolben halbiert servierst. Dazu ein stabiles Messer in der Mitte des Kolbens ansetzen und mit beherztem Druck durchschneiden. Am besten mit beiden Händen arbeiten und deine Finger keinesfalls unter die Klinge halten.

Wie esse ich gegrillten Mais?

Beim amerikanischen BBQ gibt es eigentlich nur einen Weg: Kolben mit Butter würzen und aus der Hand essen. Das ist tatsächlich sehr praktisch und funktioniert gut. Wer es etwas feiner mag, kauft sich noch spezielle Maiskolbenhalter bzw. Maisspieße.

Es gibt aber auch eine Alternative zum Essen mit der Hand: Du kannst die Körner vom Kolben schneiden. Dazu den Mais senkrecht auf den Teller stellen und nah am Kolbeninneren entlang die Körner von oben bis unten mit einem Messer herunterschneiden. Das rundum mehrmals wiederholen und die Maiskörner dann mit der Gabel essen.

Mais salzen oder nicht?

In den USA ist es üblich, Zuckermais vom Grill zu salzen. Ähnlich wie beim Popcorn gehen die Meinungen hierzu in Deutschland auseinander. Für das Salz spricht, dass es dem Gericht mehr herzhafte Würze verleiht. Mit Rauchsalz kannst du zudem auf elegante Weise noch mehr BBQ-Aroma an die Maiskolben bringen. Gegen das Salz spricht, dass viele es in Kombination mit dem süßen Eigengeschmack von Mais nicht mögen.

Grundsätzlich auf Salz verzichten solltest du für das Kochwasser, wenn du Mais vor dem Grillen garen willst. Hier ist nur Zucker sinnvoll.

Maiskolben Grillen: ein Gericht mit Tradition

Ursprünglich stammt der Mais aus Amerika. In Mexiko ist er ein echtes Nationalgericht. Hier wird alles Mögliche aus Mais oder Maismehl zubereitet, zum Beispiel Tortilla-Fladen. Der klassische Maiskolben vom Grill ist hingegen eher in den USA zu Hause. Dort ist er als grilled corn bekannt und wird als Beilage serviert.

Geschmacklich gibt es mittlerweile eine große Vielfalt. Wenn du Zuckermais grillen möchtest, findest du hier fünf Rezepte für Grillgenuss ohne Fleisch.

Der Klassiker: gegrillter Mais mit Butter

Maiskolben grillen mit Kräuterbutter

Zum klassischen Rezept gibt es nicht viel zu sagen. Ein bisschen aber schon. Achte darauf, den Mais nicht zu heiß zu grillen. 200 °C sind das Maximum, das der Kolben verträgt. Wird es zu heiß, servierst du schwarze Körner. Das ist nicht gewünscht. Ein wenig Farbe sollten die Kolben jedoch schon annehmen.

Die Kräuterbutter zum gegrillten Mais kannst du selbstverständlich nach Belieben abwandeln. Schnittlauch passt ebenso wie mediterrane Kräuter. Gerade an der Knoblauch-Note scheiden sich die Geister. Mancher liebt den würzigen Geschmack zum Mais, andere möchten lieber das unverfälschte Aroma genießen.

Tipp: Maiskolben in der Schale gegrillt. In den USA gibt es einige Mais-BBQ-Experten, die auf diese Zubereitungsart schwören. Dabei gart der Maiskolben in den Blättern. Das ist besonders schonend, wodurch die Eigenaromen vom Mais gut zur Geltung kommen. Zudem geben die Blätter noch eine frische Note an die Körner ab.

Es ist naheliegend, dass sich für diese Zubereitungsart nur frischer Mais eignet. Zudem sollten die Blätter sauber und nicht welk sein. Um unliebsame Überraschungen nach dem Grillen zu vermeiden (manchmal wohnen kleine Käfer zwischen den Blättern), den Maiskolben vor der Zubereitung vorsichtig waschen. Dazu die Blätter etwas zur Seite ziehen und hinterher wieder verschließen.

Zutaten (für 4 Personen als Beilage):

2 große Maiskolben
1 Knoblauchzehe (gehackt)
Petersilie (gehackt)
Butter
Salz

Zubereitung:

Den Grill vorheizen, währenddessen aus Kräutern, Salz, Knoblauch und Butter die Kräuterbutter herstellen. Diese sollte Zimmertemperatur haben. Manche schmelzen sie auch schon im Saucentopf, bevor sie mit dem Grillen beginnen.

Wenn die Vorbereitungen erledigt sind, den Mais auf den Grill legen – am besten in vier Portionen. Rundum grillen, vorgekochte Kolben benötigen etwa zehn bis 15 Minuten, bis sie schön gebräunt sind. Zwischendurch mit der Butter bestreichen und häufig wenden, damit der Zuckermais vom Grill auf jeder Seite gleichmäßig Farbe annimmt.

Maiskolben mit Limette und Chili

Maiskolben grillen mit Limette und Chili
Frisch und lecker: Die gegrillten Maiskolben mit Limette und Chili sorgen für eine erfrischende und würzige Beilage.

Jetzt wird es feurig mit diesem Rezept. Hier treffen Mexiko und die Karibik aufeinander. Die fruchtige Säure der Limette passt sehr gut zum süßen Geschmack vom Mais. Mit ein wenig Chili verleihst du deinem Gericht noch die nötige Würze. Probiere das Rezept mit gegrillten Maiskolben mit Limette und Chili selbst aus.

Maiskolben vom Grill mit Käse und Mayonnaise

Maikolben mit Käse und Mayonnaise

Wer sich auf diese ungewöhnliche Kombination einlässt, wird mit intensiv rauchigen, süßen und vollmundigen Aromen belohnt. Der Maiskolben vom Grill mit Käse und Mayonnaise ist ein gehaltvoller, aber äußerst leckerer und beliebter Snack in den USA und Mexiko. Selbst ausprobieren lohnt sich!

Maiskolben mit Bacon Butter und Feta

Maiskolben mit Bacon Butter und Feta
Die Kombination von Feta und Bacon schmeckt zum Maiskolben unwiderstehlich lecker.

Wie wäre es mal einfach deine gegrillten Maiskolben statt Butter und Salz mal Butter mit Bacon mischen! Einfach den Maiskolben grillen, dann mit der Bacon Butter damit einreiben und in Feta wälzen. Probiere das Rezept für Maiskolben mit Bacon Butter und Feta selbst aus.

Grillmais mit süßer Glasur

Maiskolben Rezept mit süßer Glasur
Der Maisgeschmack kann durch eine süß-scharfe asiatische Marinade besonders in Szene gesetzt werden.

Mal eine ganz andere Variation ist dieser Grillmais mit süßer Glasur. Nein soll keine Nachspeise sein! Der schon süßliche Zuckermais wird mit einer asiatischen Marinade aus Chili, Honig und Sojasoße mariniert und dann auf dem Grill gelegt. Am Ende schmeckt der Mais leicht rauchig und karamellisiert. Das Rezept für den Grillmais mit süßer Glasur gibt es hier.