Shop Flag

Die perfekte Kräuterbutter selber machen – Die TOP 5 Kräuterbutter Rezepte zum Grillen

Kräuterbutter passt ideal zu Fisch, Fleisch und Gemüse, ebenso zu Brot und Baguette. Du kannst sie fertig kaufen, weitaus besser schmeckt es aber, wenn man die Kräuterbutter selber macht. Viel Vorbereitung brauchst du dafür nicht, daher ist sie die perfekte Beilage fürs Grillen.

Die klassische Variante aus Frankreich (Beurre ravigote) besteht aus einer Mischung aus Butter und einer Vielzahl frischen Kräutern und Gewürzen. Bei der Variante Haushofmeisterbutter (Beurre maître d’hôtel) spielen Butter und Petersilie die Hauptrolle, begleitet von Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Und alle Liebhaber von Schnecken kennen wohl die Schneckenbutter (Beurre d’escargot). Sie eignet sich nicht nur für Schnecken, sondern auch für feine Fischgerichte. Darüber hinaus gibt es unzählige Varianten — die TOP 5 Kräuterbutter Rezepte zum Grillen findest du hier!

Kräuterbutter auf angeröstetem Baguette
Kräuterbutter selber machen und auf angeröstetem Baguette schmieren

Kräuterbutter und Grillen passen perfekt zusammen

Mit frischen Kräutern und Gewürzen verfeinert wird aus normaler Butter schnell und einfach eine leckere Kräuterbutter — das ideale Mitbringsel für Grillpartys & Co. Schließlich gehört die delikate Butter zum Grillgenuss unbedingt dazu. Kräuterbutter selber machen ist nicht schwer und dafür umso leckerer. Du weißt, welche Zutaten enthalten sind und kannst nach Lust und Laune verschiedene Butter-Variationen zaubern. Genieße die selbst gemachte Kräuter-Butter zu Steak, gegrilltem Mais und Fisch, Geflügel und Lamm.

Frische gehackte Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch für Kräuterbutter.
Frische gehackte Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch

Kräuterbutter selber machen – die Grundlagen zur Herstellung

Das wichtigste beim Kräuterbutter selber machen ist natürlich die Butter selbst. Welche du verwendest, ist Geschmackssache. Du kannst Sauerrahmbutter, Süßrahmbutter, Weidebutter oder andere Buttersorten verwenden, die dir schmecken. Halbfettbutter eignet sich jedoch weniger gut zum Kräuterbutter selber machen. Wenn du deine Kräuter-Butter komplett selbst machen willst, nimmst du Sahne und schlägst diese zu Butter. Das geht ganz einfach. Nun brauchst du nur Kräuter, die du mit einer Kräuterwiege oder einem scharfen Küchenmesser klein hackst. Wenn du magst, gibst du noch sehr fein gehackten Knoblauch und/oder Zwiebel dazu und schmeckst alles mit Gewürzen ab.

Zubereitung von Kräuterbutter

Damit sich die Butter gut verarbeiten lässt, sollte sie die richtige Temperatur haben. Lege sie in eine große Edelstahlschüssel und lasse sie die Raumtemperatur annehmen. Dann gibst du deine klein geschnittenen Lieblingskräuter dazu und verarbeitest alles mit einer Gabel oder mit dem Mixer des Handrührgerätes zu Kräuterbutter. Gib dann noch die Gewürze dazu und schmecke die Kräuter-Butter ab. Nun kannst du sie in ein Gefäß mit Deckel umfüllen oder du legst sie auf Frischhaltefolie oder Pergamentpapier und formst eine Rolle. Die fertige Butter-Rolle bewahrst du im Kühlschrank auf.

Die Zutaten für eine Tomaten Chili Kräuterbutter

Lege die weiche Butter in einer Schüssel und vermenge sie mit den Gewürzen und Kräutern deiner Wahl.

Die Kräuterbutterzutaten gut vermengen.

Danach legst du die Kräuterbutter auf ein Stück Pergamentpapier und formst sie zunächst zu einer Rolle und wickelst sie dann mit dem Papier gut ein.

Die fertige Kräuterbutter in ein Pergament-Papier wickeln und in den Kühlschrank legen.

Die fertig in Pergamentpapier gerollte Kräuterbutter.

Tipp:

Für besondere Grillfeste kannst du beim Kräuterbutter selber machen, die Butter in eine Form füllen. Ein Holzmodel spülst du zunächst mit lauwarmem Wasser aus und hältst das Model dann kurz unter eiskaltes Wasser. Fülle die Butter hinein und drücke sie leicht in die Form. Dann stellst du die Form maximal eine Minute in den Kühlschrank und stürzt sie auf einen Teller oder ein Brett. Ziehe das Model nun vorsichtig ab.

Rezept für Kräuterbutter mit Knoblauch

Kräuterbutter mit Knoblauch und Kräutern
Kräuterbutter selber machen mit Knoblauch und Kräutern

Die klassische Kräuter-Butter mit Knoblauch schmeckt zu gegrilltem Fleisch, zu Steak, gegrilltem Gemüse, Ofenkartoffeln und vielem mehr.

Zutaten:

  • 250 g Süßrahmbutter
  • je 30 g Petersilie, Thymian und Rosmarin (klein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (klein gehackt)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Zimmerwarme Butter in eine Schüssel legen und mit Kräutern und Knoblauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept für Kräuterbutter für Hühnchen

Zutaten:

  • 250 g Süßrahmbutter
  • 50 g Petersilie (fein gehackt)
  • je 10 g Thymian, Rosmarin und Oregano (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Zimmerwarme Butter in eine Schüssel legen und mit Kräutern und Knoblauch vermischen. Mit Zitrone, Salz und Pfeffer würzen.

Rezept für Tomaten-Chili-Butter

Verschiedene selbstgemachte Kräuterbutter-Varianten
Kräuterbutter selber machen: Verschiedene Varianten für unterschiedliche Geschmäcker

Diese selbst gemachte Kräuter-Butter harmoniert bestens zu Fleisch.

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Limettensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer

Zubereitung:

Butter in eine Schüssel geben und mit Tomatenmark verkneten. Mit Chilipulver, Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Butter auf Pergamentpapier legen und zu einer Rolle von ca. 3 cm Durchmesser formen. Rolle ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Tomaten-Chili-Butter in Scheiben schneiden und auf das Steak setzen.

Tipp:

Wer es gerne schärfer mag, nimmt einfach mehr Chilipulver. Mit ein bis zwei gepressten Knoblauchzehen wird die Butter noch würziger.

Rezept für streichfähige Kräuterbutter mit Olivenöl

Streichfähige selbstgemachte Kräuterbutter
Streichfähige Kräuterbutter selber machen mit nur wenigen Zutaten

Der Brunch oder Grillabend startet gleich und du hast vergessen, nach dem Kräuterbutter selber machen die Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen? Nun ist sie natürlich noch steinhart. Damit sie immer schön streichfähig ist, gibt es einen Trick: Mische bei der Zubereitung etwas Olivenöl dazu. Das sorgt dafür, dass sich die Butter immer gut verstreichen lässt. Kleiner Nachteil: Ist es draußen zu warm, schmilzt sie auch schnell.

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 ml Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas Cayennepfeffer

Zubereitung:

Butter in eine Schüssel legen. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Butter mit Kräutern und Knoblauch vermischen und mit Gewürzen abschmecken. Zum Schluss das Öl unterrühren. Die Butter zu einer Rolle formen und in den Kühlschrank legen.

Diese Kräuter eignen sich für selbst gemachte Kräuterbutter

Welche Kräuter kannst du für Kräuterbutter verwenden? Im Prinzip kannst du hier nach deinem Gusto wählen. Am besten eignen sich aromatische Kräuter mit vielen ätherischen Ölen wie Oregano, Rosmarin und Thymian. Die Öle verbinden sich mit dem Fett der Butter und geben der Kräuterbutter ihren wunderbaren Geschmack. Auch Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Dill geben ihr eine frische, wohlschmeckende Note.

Frische Zutaten für deine selbstgemachte Kräuterbutter
Verwende immer frische Zutaten für deine selbstgemachte Kräuterbutter

Wildkräuter enthalten wertvolle Inhaltsstoffe

Wenn du auf deine Gesundheit achtest, dann verwende doch beim Kräuterbutter selber machen doch Wildkräuter. Wildkräuter stecken voller bioaktiver Pflanzenstoffe und strotzen vor Vitaminen und Mineralstoffen. Mit jeder Portion „Unkraut“ bereicherst du deinen Speisezettel. Giersch, Bärlauch, Brennnessel und Löwenzahn schmecken nicht nur als Salat, sondern verleihen deiner Kräuter-Butter einen einzigartigen Geschmack.

Viele Wildkräuter treiben im April/Mai frisch aus, dann solltest du zugreifen. Denn die jungen, frischen Triebe schmecken besonders lecker. Vor dem Verarbeiten wäschst du die Wildkräuter gründlich und schüttelst sie trocken. Willst du sie als Grillgewürz nutzen, hackst du sie fein und vermischst sie mit grobem Salz. Durch das Salz wird den Kräutern die Feuchtigkeit entzogen, gleichzeitig werden die Aromen optimal aufgenommen. Das Kräutersalz stellst du am besten vor jeder Grillparty frisch her.

Tipps zum Sammeln von Wildkräutern

Sammle nur das, was du wirklich kennst. Manche Wildkräuter sind leicht mit giftigen Kräutern zu verwechseln, andere stehen unter Naturschutz. Es gibt spezielle Pflanzen-Apps oder auch Bücher und E-Books. In vielen Regionen in Deutschland bieten Experten interessante Kräuterwanderungen an, bei denen du viele Kräuter kennenlernst. Meist gibt es unterwegs kulinarische Kostproben und zum Abschluss ein ausgiebiges Kräuterpicknick. Im Garten oder auf dem Balkon kannst du Wildkräuter gezielt anbauen; spezielle Samenmischungen bekommst du im Handel.

Rezept für Kräuter-Butter aus Wildkräutern

Diese selbst gemachte Wildkräuterbutter schmeckt hervorragend auf gegrilltem Baguette.

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 1—2 Handvoll Wildkräuter (z. B. Blätter vom Giersch, blühende Triebspitzen von Dost und Quendel)
  • Saft von ½ Zitrone
  • grobes Meersalz
  • geschroteter Pfeffer
  • essbare Blüten

Zubereitung:

Butter in eine Schüssel geben. Wildkräuter verlesen, gründlich waschen und trocken schütteln. Klein hacken und zur Butter geben. Zitronensaft zugeben und alles gut vermischen. Wildkräuterbutter mit Salz und Pfeffer würzen. Mit essbaren Blüten dekorieren.

Tipp:
Du kannst die Butter auch zu einer Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und bis zum Grillen ca. 3 Stunden im Gefrierfach aushärten lassen. Herausnehmen und portionsweise in Scheiben schneiden.

Kräuterbutter aus Sahne rühren

Besonders gut schmeckt selbst gerührte Kräuterbutter aus reiner Sahne. Je nach der Menge, die du herstellen möchtest, nimmst du ein, zwei oder drei Becher Sahne und gibst diese in einen Mixbecher. Schlage die Sahne steif und mixe auf der höchsten Stufe immer weiter. Es dauert nicht lange, dann trennen sich der Butterball und die Buttermilch voneinander.

Lege den Butterball auf ein Sieb und lass ihn noch kurz abtropfen. So kann die restliche Flüssigkeit in ein Gefäß laufen und du erhältst reine, leckere Butter. Alternativ legst du den Butterball in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser und knetest ihn sorgfältig durch. Das wiederholst du mit frischem Wasser so lange, bis das Wasser klar ist. Danach fügst du die Kräuter dazu und schon ist deine selbst gemachte Kräuter-Butter fertig. Die Buttermilch kannst du übrigens trinken — sie ist richtig lecker.

Tipp: Im Supermarkt findest du viele verschiedene Sahneprodukte, von frischer Schlagsahne über Bio-Sahne bis hin zu fettreduziertem Sahne-Ersatz. Doch welche Sahne eignet sich für die Herstellung von Butter? Damit du eine leckere Butter bekommst, achte auf einen Fettgehalt der Sahne von mindestens 30 Prozent. Oft enthält Sahne den Zusatzstoff Carrageen. Er sorgt dafür, dass sich das Fett in der Sahne nicht absetzt. Wenn du Sahne ohne Carrageen verwenden möchtest, schaue beim Einkauf auf den Becher, denn Carrageen ist als Zusatzstoff aufgeführt. Bio-Sahne enthält diesen Zusatzstoff meist nicht. Um ca. 250 g Butter herzustellen, brauchst du rund 700 ml Sahne.

Kräuterbutter lagern und einfrieren

Die Lagerung von Kräuterbutter -  perfekt zum Einfrieren.
Die Lagerung von Kräuterbutter – perfekt zum Einfrieren

Wenn du vor dem Grillen ausreichend Zeit hast, kannst du verschiedene Sorten Kräuter-Butter selbst herstellen. Da sich die Butter aber im Kühlschrank bis zu einer Woche hält, kannst du deine Lieblingssorten auch gut vorbereiten. Besonders praktisch ist, dass du Kräuterbutter einfrieren kannst. Haben deine bevorzugten Kräuter gerade Saison, machst du die Grillbutter auf Vorrat, wickelst sie in Frischhaltefolie und frierst sie im Tiefkühler ein. Vor der nächsten Grillparty nimmst du sie heraus und lässt sie im Kühlschrank auftauen.

Starte Deine Grillsaison

Mit den tollen Kräuterbutter Rezepten kann die Grillsaison jetzt starten. Sieh die Rezepte als Anregung und kreiere deine persönlichen Lieblingsrezepte mit Kräutern deiner Wahl. Falls du einmal keine frischen Kräuter zur Verfügung hast, kannst du TK-Kräuter verwenden. Wenn dir unsere 5 Kräuterbutter Rezepte noch zu langweilig sind, probiere doch mal unsere Zwiebel Speck Butter. Und nun viel Spaß beim Grillen und guten Appetit!

Steak mit Kräuterbutter und Rosmarin