Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 500.000 Kunden

Mehr als 80 Marken

Über 6.500 lagernde Produkte



Magazin


Magazin



Hähnchen vom Drehspieß: 10 Tipps für knusprigen Genuss von der Rotisserie


Lesezeit 7 Minuten Lesezeit

Knusprig, saftig, Drehspieß: Mit der Rotisserie zauberst du die knusprigsten und saftigsten Hähnchen die es gibt. Erfahre hier, wie du dabei vorgehst. Außerdem: Die besten Tipps für knusprige Haut und saftiges Fleisch.

Drehspieß mit Hähnchen auf Gasgrill
(5 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Ein saftiges und gleichzeitig knuspriges Hähnchen vom Grill eignet sich perfekt für einen Grillabend mit der Familie oder den Freunden. Wie du Hähnchen mit Hilfe eines Drehspießes nicht nur mit knuspriger Haut versiehst sondern es auch auf den Punkt würzt, erfährst du in diesem Guide zu Hähnchen vom Drehspieß.

Hähnchen auf einem Drehspieß im Gasgrill
Durch das Grillen auf dem Drehspieß, wird das Hähnchen rundum knusprig.

Was sind die Vorteile vom Drehspieß?

Was ist die beste Methode für Grillhähnchen? Wer es einmal probiert hat, wird antworten: Grillen mit dem Drehspieß oder wie es im BBQ Slang heisst „Rotisserie“. Das Ergebnis ist rundum knusprig, innen saftig und intensiv würzig. Das hat mit der Garmethode zu tun, die du sicher vom Imbissstand kennst. Das Hähnchen wird rundum von allen Seiten geröstet. Dadurch gibt es extra viel knusprige Haut.

Zudem ist die Garzeit vergleichsweise kurz: Ein Hähnchen von 1,5 kg braucht nur etwa 90 Minuten. Durch die Drehbewegung gart es dabei schön gleichmäßig. Währenddessen begießt sich das Hähnchen quasi selbst – so bleibt das Fleisch saftig. Und dann wäre da noch der verführerische Duft, der beim Grillen durch die Luft zieht.

Welches Hähnchen für den Drehspieß?

Wenn Grill und Rotisserie ausreichend dimensioniert sind, kannst du richtig dicke Masthähnchen grillen. Perfekt, wenn sich mehrere Personen zum Essen bei dir angemeldet haben.

Ganzes Hähnchen roh
Für ein leckeres und knuspriges Hähnchen vom Drehspieß, sollte man beachten, dass es mindestens 1 kg schwer ist.

Und welches Hähnchen ist für Grillhähnchen am besten? Tatsächlich hat die Auswahl einen großen Einfluss auf den Geschmack. Deutlich über ein Kilogramm sollte das Tier auf jeden Fall haben. Maismast oder Freilandhaltung wirken sich zusätzlich positiv auf den Geschmack aus. Ebenso etwas Fett unter der Haut. Ein freilaufendes Landhähnchen von guten 1,5 kg ist ideal.

Rotisserie für Gasgrill und Holzkohle Grill

Was ist besser für Hähnchen vom Drehspieß: Gasgrill oder Holzkohle Grill? Grundsätzlich funktioniert beides sehr gut. Beim Gasgrill hast du den klaren Vorteil, dass du die Hitze präzise regulieren kannst. Ein eventuell vorhandener Heckbrenner ist ideal, um kurz vor Ende der Garzeit die perfekte Kruste zu brutzeln.

Ebenso kannst du Hähnchen vom Drehspieß mit dem Holzkohlegrill zubereiten. Hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, was die Garraumtemperatur anbelangt.

Entscheidend ist selbstverständlich auch, ob es einen passenden Rotisserie-Aufsatz für deinen Grill gibt. Die gute Nachricht: Mittlerweile finden sich Drehspieße für nahezu alle Modelle.

Hähnchen auf der Rotisserie im Gasgrill
Für nahezu alle Grillmodelle gibt es mittlerweile den passenden Drehspießaufsatz. Zusätzlich bieten einige HErsteller auch Drehspieße, die man universell auf verschiedene Grills verwenden kann.

Tipp: Von unserer Eigenmarke gibt es sogar einen Grillfürst Universal Drehspieß aus Edelstahl für viele Gasgrills, von Grillfürst über Napoleon bis hin zu Broil King.

Einstellungen beim Gasgrill für Grillhähnchen: Wenn du einen kleineren Gasgrill mit zwei oder drei Brennern hast, dann nutze auf jeden Fall eine Edelstahlwanne zum Unterstellen. Beim Gasgrill mit vier Brennern stellst du auf indirekte Hitze: rechts und links hochfahren, die mittigen Brenner nur bei schwacher Flamme betreiben.

Wenn du Grillhähnchen mit dem Backburner (Heckbrenner) zubereitest, schaltest du nur diesen ein. Die übrigen bleiben aus.

Hähnchen von der Rotisserie: Schritt für Schritt

Hähnchen mit dem Drehspieß zu grillen, ist ziemlich gelingsicher – das richtige Vorgehen vorausgesetzt. Hier erfährst du, wie du Hähnchen mit der Rotisserie zubereitest.

Hähnchen wird mariniert auf der Rotisserie
Wenn man Hähnchen auf der Rotisserie zubereitet, empfiehlt es sich das Hähnchen im Vorfeld zu rubben oder marinieren.

Schritt 1

Rotisserie vorbereiten. Je nach Modell gibt es verschiedene Techniken. Am komfortabelsten ist der elektrische Rotisserie-Grill. Die Befestigung des Hähnchens erfolgt meist mit Fleischgabeln.

Schritt 2

Das Hähnchen gründlich waschen und ebenso gründlich trocknen. Eventuell überschüssiges Fett entfernen. Wenn noch vorhanden, den Bürzel abtrennen.

Schritt 3

Das Hähnchen mit trockenen Gewürzen wie BBQ Rubs nach Wahl würzen.

Grillhähnchen würzen
Mit einem trockenen BBQ Rub das Grillhähnchen würzen.

Schritt 4

Das gewürzte Hähnchen für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen verteilen. In der Zwischenzeit den Grill auf 160-180 °C Garraumtemperatur vorheizen.

Schritt 5

Hähnchen auf den Drehspieß schieben und fixieren. Eine Edelstahlwanne auf den Rost unter dem Hähnchen stellen. Motor einschalten, Deckel schließen, Duft genießen.

Drehspieß für den Gasgrill
Sobald man den Drehspieß mit seinem Hähnchen auf den Grill gelegt hat, muss man nur noch den Motor einschalten, Deckel zumachen und warten.

Schritt 6

Hähnchen gut 90 Minuten grillen. Kerntemperatur prüfen, sie sollte 75°C bis 80°C betragen. Etwa zehn Minuten vor Ende der Garzeit Grill auf 200 °C hochfahren, um eine knusprige Kruste zu bekommen. Dazu die Edelstahlwanne entfernen.

Top 10 Tipps für knusprige und saftige Hähnchen vom Drehspieß

Du willst es noch knuspriger, noch saftiger und noch aromatischer? Hier unsere besten Tipps für Hähnchen vom Grillspieß.

1. Trocken würzen

Feuchtigkeit ist schlecht für knusprige Haut. Aus diesem Grund das Hähnchen vor dem Grillen gut abtrocknen und möglichst trocken würzen. Wenn die Würzung nicht haftet, Haut dünn mit Butter oder Öl bestreichen.

2. Nicht mit Salz sparen

Salz entzieht der Haut Feuchtigkeit, das ist wichtig für ein knusprig gegrilltes Hähnchen.

3. Zuckerfreie Rubs verwenden

Du grillst bei 160-180°C, Zucker würde verbrennen. Klassiker wie der Magic Dust sind daher nicht für Grillhähnchen von der Rotisserie geeignet. Verwende stattdessen Würzmischungen ohne Zucker.

4. Beine und Flügel festbinden

Die Flügel und die Beine des Hähnchens würden beim Drehen abstehen. Dadurch könnten die Enden verbrennen, zudem gart das Fleisch nicht gleichmäßig. Deshalb Flügel und Beine mit Garn festbinden.

5. Kerntemperatur an Brust und Keulen messen

Hähnchenbrust wird bei hohen Temperaturen trocken. Sie sollte daher nicht über 75 °C erhitzt werden. Die Keulen vertragen etwas mehr Hitze, hier sind 80 °C Kerntemperatur ideal. Daher an beiden Stellen messen, und zwar nicht am Knochen.

Grillhähnchen auf dem Drehspieß mit Thermometer
Mit einem Thermometer lässt sich einfach und schnell die Kerntemperatur des Hähnchens messen.

Alle genauen Infos zur richtigen Hähnchen Kerntemperatur findest du in unserem Beitrag.

6. Nicht zu heiß grillen

Achtung: Wenn die Brenner zu hoch eingestellt sind, wird die Haut schwarz, während das Fleisch noch nicht durchgegart ist. Behalte die Garraumtemperatur im Auge. Zu viel Hitze sorgt außerdem für trockenes Fleisch. Für ein saftiges Grillhähnchen lieber bei ein paar Grad weniger und dafür ein paar Minuten länger grillen.

7. Brine für mehr Saftigkeit

Du willst dein Grillhähnchen noch saftiger? Dann lege es vor dem Grillen 24 Stunden in einer Salzlake ein. Wie das genau geht mit dem Einlegen in Salzlake erfährst du im Rezept für Brine für Geflügel.

Hähnchen in Brühe
Damit das Grillhähnchen noch saftiger wird, kann man es nach der Brine Methode 24 Stunden lang in einer Salzlake einlegen.

Tipp: Lass das Hähnchen nach dem Abtrocknen noch eine Stunde im Kühlschrank ruhen, damit die Haut trotz Brine knusprig wird.

8. Richtige Drehrichtung beachten

Wenn du mit einem Heckbrenner arbeitest, ist die Drehrichtung relevant. Der Brenner sorgt dafür, dass an der Haut Saft austritt. Wenn das Hähnchen sich auf dieser Seite nach unten bewegt, läuft der kostbare Fleischsaft einfach in die Wanne. Wenn du den Motor hingegen so einstellst, dass sich das Hähnchen zu dir dreht, wirkt der Fleischsaft auf das Hähnchen ein und macht es aromatisch und saftig.

9. Doppelter Genuss mit der Doppelforke

Du möchtest zwei Hähnchen auf einmal an einem Spieß grillen? Dann brauchst du die praktische Doppelforke, wie die Grillfürst Edelstahl Doppel Fleischklammer. So bekommst du zwei Grillhähnchen nebeneinander unter.

Hähnchen auf dem Drehspieß mit Doppel Fleischklammer
Um zwei Grillhähnchen nebeneinander auf dem Drehspieß zu grillen, empfiehlt sich eine Doppel Fleischklammer.

10. Grillhandschuhe für den Spieß

Die Hähnchen duften köstlich und sind perfekt gebräunt. Wie kommen sie jetzt auf den Teller? Das gelingt dir am sichersten mit Grillhandschuhen. So hast du einen festen Griff und verbrennst dir nicht die Finger.

Hähnchen Rezepte vom Drehspieß

Wir haben die besten 5 Hähnchen Rezepte vom Drehspieß für dich, zum selbst Zuhause ausprobieren.

Tipp: Wenn du für ein knuspriges Hähnchen vom Gasgrill kein Drehspieß extra kaufen möchtest, empfehlen wir zunächst ein Beer Can Chicken auszuprobieren.

Klassisches Grillhähnchen vom Gasgrill

Für ein Hähnchen wie vom Imbiss brauchst du nicht viel. Salz, Paprika, Pfeffer und ein bisschen Zwiebelpulver – fertig.

Probiere das klassische Rezept selbst aus für Grillhähnchen vom Gasgrill.

Knuspriges Grillhähnchen auf dem Drehspieß
Grillhähnchen werden auf dem Drehspieß durch die ständige Rotation besonders knusprig.

Grillhähnchen wie vom Oktoberfest

Das Geheimnis der Oktoberfest-Hähnchen ist die Butter. Am Stand tropft das Fett langsam von einem Hähnchen auf das nächste und bringt intensive Aromen mit. Auf der Rotisserie musst du dafür sorgen, dass ausreichend Fett vorhanden ist, um die Haut knusprig zu brutzeln. Dafür kommt ein großes Stück Butter ins Hähnchen.

Grillhähnchen wir vom Oktoberfest
Ein Grillhähnchen wir vom Oktoberfest sollte von außen knusprig sein und innen schön saftig.

Zutaten (für 2-4 Personen):

  • 1,5 kg Maishähnchen
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Petersilie
  • 150 g Butter

Zubereitung:
Etwas von der Butter abnehmen, das Hähnchen damit einreiben und mit den trockenen Gewürzen würzen. Petersilie hacken und mit der Butter mischen, Mischung ins Hähnchen geben. Auf dem Drehspieß befestigen und grillen. Unbedingt eine Wanne mit Wasser auf den Rost stellen, sonst läuft das ganze Fett in deinen Grill!

Würziges Grillhähnchen

Hähnchen schmeckt langweilig? Vom Grillspieß nicht, mit dieser Würzung sowieso nicht. Knoblauch, Chili und Sellerie sorgen für vollen Geschmack.

Zutaten (für 2-4 Personen):

  • 1,5 kg Hähnchen
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 150 g Butter

Zubereitung:
Das Hähnchen mit wenig Butter einreiben, trockene Gewürze auf der Haut verteilen und einmassieren. Knoblauch zur Hälfte in feine Scheiben schneiden und unter die Haut schieben. Restlichen Knoblauch mit Zitronenabrieb und Butter vermengen, zusammen mit dem Sellerie ins Hähnchen geben. Auf dem Drehspieß grillen.

Indisches Grillhähnchen von der Rotisserie

Mit dem indischen Brathähnchen duftet die ganze Umgebung köstlich nach Curry, Zimt, Ingwer und einem Strauß anderer Gewürze. Dazu passen Süßkartoffeln vom Grill und Raita, ein indischer Joghurt-Dip.

Zutaten (für 2-4 Personen):

  • 1,5 kg Hähnchen
  • 2 EL Ghee
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Chilischote
  • 5 Blätter Minze
  • 1 rote Zwiebel

Zubereitung:
Aus 1 EL Ghee und Paprikapulver, Curry, Salz sowie Zimt eine Würzmischung herstellen, das Hähnchen damit einreiben.

Zwiebel grob hacken, mit den übrigen Zutaten und 1 EL Ghee vermengen, ins Hähnchen geben.

Hähnchen auf der Rotisserie gut 90 Minuten grillen.

Luxus-BBQ: Gegrilltes Trüffelhähnchen

Dieses Grillhähnchen mit Trüffel ist purer Luxus. Die Butter transportiert die Aromen tief ins Fleisch, die Haut wird im Grill super knusprig. Was braucht es mehr? Vielleicht noch ein Glas Champagner zum Anstoßen beim Edelgrillen.

Zutaten:

  • 1,5 kg Grillhähnchen
  • 2 TL Salz
  • 100 g Butter
  • Trüffel, nach Belieben

Zubereitung:
Trüffel hobeln. Butter unter die Haut des Hähnchens schieben, Trüffelscheiben nachschieben. Haut von außen mit wenig Butter einreiben und salzen. Eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, dann auf dem Drehspieß 90 Minuten grillen und heiß servieren. Entspannt genießen.


Zum nächsten Beitrag

Neue Öffnungszeiten in allen Grillfürst Filialen
Ab dem 01.10.2022 sind wir in allen Grillfürst Stores mit neuen Öffnungszeiten für euch da.