Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Steak Garstufen mit dem Fingertest erkennen – so gelingt euer Steak medium, rare oder done


Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

Steak Rare, Medium oder Well Done – Geschmäcker sind verschieden. Um die Garstufen beim Steak auch ohne Thermometer zu bestimmen, erklären wir Euch den Fingertest.

Bei Steaks unterscheidet man fünf Gargrade, die sich bei einem Fingertest unterschiedlich anfühlen.
(3 Bewertungen, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Rare, medium oder well done – also englisch, rosa oder durch – Wie magst du dein Steak am liebsten? Auch ohne Fleischthermometer findest du jederzeit den gewünschten Gargrad heraus. Wie du die einzelnen Garstufen beim Steak ganz einfach erkennst und es auf den Punkt grillst, verraten wir dir in unserem Beitrag.

Steaks in verschiedenen Garstufen von Raw bis Well Done nebeneinander
Die Steak Garstufen auf einen Blick: Das Bild zeigt von links nach rechts die einzelnen Schritte von roh bis durch.

Steak Garstufen im Überblick


Garstufe Raw

Alternative Bezeichnungen: Blau oder roh (dt.), raw (engl.), bleu (franz.)

Das Steak Raw wird je eine Minute von jeder Seite angebraten. Das Fleisch ist dunkelrotes, sehr saftig und im Kern roh, außen mit einer dünnen, angebräunten Kruste.

Steak in der Garstufe Raw (roh bzw. blau)

Garstufe Rare

Alternative Bezeichnungen: blutig (dt.), rare (engl.), saignant (franz.)

Das Steak Rare wird kurz angebraten, ist dunkelrot mit blutigem Kern. Die braune Kruste ist minimal dicker als bei der Garstufe Raw.

Steak in der Garstufe Rare- innen blutig

Garstufe Medium Rare

Alternative Bezeichnungen: englisch (dt.), medium rare (engl.), anglais oder à point (franz.)

Durch die längere Grillzeit beim Steak Medium Rare entstehen intensive Röstaromen und eine kräftige braune Kruste. Innen ist das Steak saftig rot und im Kern minimal roh.

Steak in der Garstufe Medium Rare / Englisch mit minimal rohem Kern

Garstufe Medium / Medium well

Alternative Bezeichnungen: rosa / halbrosa (dt.), medium / medium well (engl.), demi-anglais (franz.)

Ein Steak Medium hat eine kräftig gebräunte Kruste und ist innen rosa, aber nicht mehr roh. Es ist fester im Biss, aber im Kern saftig. Bei Medium Well ist der Kern nur noch minimal rosa.

Steak in der Gartsufe Medium mit einem rosa Kern

Garstufe Well Done

Alternative Bezeichnungen: Durchgebraten (dt.), well done (engl.), bien cuit ( franz.)

Ein Steak Well Done ist ganz durchgegrillt und nicht mehr rosa, hat eine dunkelbrauner Kruste und einen festem Biss.

Steak in der Garstufe Well done - komplett durchgegart

Garstufe beim Steak mit dem Fingertest bestimmen

Die sicherste Methode, die Garstufe deines Steaks zu bestimmen, ist die Kerntemperatur. Hast du aber gerade kein Grillthermometer zur Hand, prüfst du sie einfach mit dem Fingertest. Wie das geht? Du benötigst nur deine Hände sowie etwas Fingerspitzengefühl. Du legst den Daumen und jeweils einen Finger derselben Hand aneinander und drückst mit dem Zeigefinger deiner anderen Hand locker in den Handballen.

Klingt kompliziert? Ist es nicht. Je nachdem welchen Finger du nimmst – ob Ringfinger, Zeigefinger oder kleiner Finger – fühlt sich dein Handballen härter oder weicher an. Diese Härte bzw. Weiche entspricht jeweils einer anderen Garstufe des Steaks. Je fester sich das Steak anfühlt, desto höher der Gargrad. 5 Finger – 5 Garstufen!

Und so fühlt sich der Drucktest an:

  • Steak Raw: Tippe mit dem Zeigefinger auf den Handballen deiner anderen Hand und übe dabei leichten Druck aus. Spanne den Handballen dabei nicht an. So fühlt sich ein rohes Steak an.
  • Steak Rare: Lege Daumen und Zeigefinger aneinander und drücke mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf deinen Handballen. Finale Kerntemperatur 44-47 Grad.
  • Steak Medium Rare: Lege Daumen und Mittelfinger aneinander und drücke mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf den Handballen. Kerntemperatur 48-54 Grad.
  • Steak Medium: Lege Daumen und Ringfinger zusammen und drücke mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf den Handballen. Kerntemperatur 55-59 Grad.
  • Steak Well Done: Lege Daumen und kleinen Finger zusammen und drücke mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf deinen Handballen. Kerntemperatur über 60 Grad.
Garstufen beim Steak mit Fingertest prüfen
Mit dem Fingertest kannst du auch ohne Grillthermometer die Garstufe deines Steaks bestimmen. Je nachdem, welchen Finger du benutzt, ändert sich die Härte des Handballens.

Für den Steak Drucktest braucht es etwas Erfahrung. Willst du also bei der nächsten Grillparty Eindruck schinden, übe am besten erst ein paar Mal.

Unser Tipp: Benutze ein Grillthermometer. Hat das Steak den richtigen Garpunkt erreicht, mache den Steak Fingertest und merke dir, wie sich das Fleisch anfühlt. Wenn du das noch ein paar Mal wiederholst, wird es immer leichter, die Garstufe mit dem Drucktest zu bestimmen. Das funktioniert übrigens bei allen Rindersteaks – egal ob du ein Rumpsteak, ein Hüftsteak oder ein Rinderfilet grillst.


Zum nächsten Beitrag

Warum ein Elektrogrill – Unterschätzter Begleiter mit vielen Vorteilen
Sie sind sofort einsatzbereit und unheimlich praktisch. Trotzdem werden Elektrogrills von vielen belächelt – und vor allem unterschätzt! Wir erklären, welche Vorteile die Geräte haben und weshalb sich ein Kauf lohnt.
Elektrogrill als Plattengrill mit Grillgut