Tel. & E-Mail Kundenservice
Mo. – Fr. 08:30 – 18:00 Uhr:
06621 / 4320900 oder shop@grillfuerst.de.

Napoleon Sonder-Hotline
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr,
Sa. 08:00 – 19:00 Uhr:
06621 / 43209-00

Videoberatung
Mo. – Fr. 10:00-19:00 Uhr: Live-Video-Beratung

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Gesunde Pizza: 8 Alternativen zum italienischen Original


Lesezeit 7 Minuten Lesezeit

Wir haben uns auf die Suche nach den besten Rezepten für eine gesunde Pizza gemacht und sind fündig geworden. Wir zeigen dir 8 gesunde Alternativen zur klassischen Pizza. Pizza mit Grillgemüse, High Protein Pizza oder eine glutenfrei Pizza – hier wirst auch du dein Lieblingsrezept finden.

Gesunde Pizza
(6 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.8/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Pizza präsentiert sich so abwechslungsreich, dass man sie jeden Tag essen könnte. Doch mit bis zu 1.000 Kalorien pro Portion, jede Menge Fett und Kohlenhydraten ist sie nur bedingt geeignet für Menschen, die auf ihre schlanke Linie achten oder Sportler sind. Die gesunde Pizza ist eine leichte Alternative zum italienischen Original, die noch dazu wunderbar schmeckt.

Welcher Teig für gesunde Pizza?

Teigalternativen aus Gemüse, glutenfreiem Hafer oder eiweißreichen Nüssen versprechen Genuss ohne Reue. Es gibt etliche Alternativen zum klassischen Pizzateig. Hier findest du 8 gesunde Pizzarezepte von proteinreich über glutenfrei bis hin zu Blumenkohl und Blattspinat.

Gesunde Pizza schneiden
Auch wenn nur ein paar Zutaten der klassischen Pizza gegen gesündere ausgetauscht werden, wirkt sich das enorm auf die Kalorien der Pizza aus.

Rezept Tipp! Du möchtest doch lieber einen klassischen Pizzateig machen? Probiere unser Rezept für Pizzateig mit Trockenhefe.

Welche Zutaten du guten Gewissens ersetzen kannst

Wie viele Kalorien deine Pizza hat und welche Nährstoffe sie enthält, kannst du selbst entscheiden. Oft reicht es aus, zwei bis drei Zutaten durch gesündere zu ersetzen, um die Kaloriendichte deutlich zu senken.


Dinkelmehl statt Weizenmehl!

Du möchtest weniger Weizenmehl essen? Dann ersetzte dieses durch Bio-Khorasan (Urweizen) oder Dinkel.

Weniger Fett!

Du achtest darauf, weniger Fett zu dir zu nehmen? Dann ersetze Mozzarella oder geriebenen Gouda durch Light-Käse.

Gesunder Belag!

Statt Salami und Schinken schmeckt auch gegrilltes Gemüse auf der Pizza sehr gut.

Gesunde Pizza selber machen – 8 schnelle Rezepte vom Grill

Das man auf dem Grill eine knusprige Pizza zubereiten kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Die meisten haben schon mindestens ein mal Pizza auf dem Grill gemacht. Mit ein bisschen Übung und einem Pizzastein gelingt dir die Pizza vom Grill wie beim Italiener. Noch besser geht die Pizza im Pizzaofen, die speziellen kleinen Super-Grills sind genau dafür hergestellt worden und liefern dir ein unglaubliches Ergebnis.

30 min. Zubereitungszeit

Blumenkohlpizza mit Basilikumpesto und Pfifferlingen

Pizza aus Blumenkohl? Was verwegen klingt, bringt ganz neue Aromen auf den Tisch. Aus frischem Blumenkohl lässt sich ein herrlich krosser Boden zaubern, der mit gewöhnlichem Pizzateig zwar nichts zu tun hat, aber dennoch rundum lecker schmeckt. Dazu kommt, dass dieser Pizzaboden kaum Kohlenhydrate, aber viel gesundes Eiweiß und Vitamine enthält. Das frisch zubereitete Basilikumpesto und gebratene Pfifferlinge runden das Geschmackserlebnis ab. Unser Rezept reicht für zwei große Pizzen (4 Personen).


Du brauchst:

6 EL Chiasamen

160 ml lauwarmes Wasser

500 g Blumenkohlröschen

330 g Kichererbsenmehl

2 EL italienische Kräuter, getrocknet

6 EL Hefeflocken (aus dem Reformhaus)

Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer

1 Bund Basilikum

4 Knoblauchzehen

100 g ungeschälte Mandeln

12 EL Bio-Olivenöl

400 g Pfifferlinge, geputzt

100 g Parmesan, gehobelt


Und so gelingt’s:

Für den Teig: die Chiasamen mit dem Wasser vermischen und 15 Minuten quellen lassen. Den Blumenkohl im Blitzhacker zu einer grießähnlichen Masse verarbeiten. Mit dem Kichererbsenmehl, den Kräutern, den Hefeflocken und den gequollenen Chiasamen vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben, wenn der Teig zu trocken ist.

Den Grill auf 250 °C vorheizen und den Teig ausrollen.

Für das Pesto gibst du das gewaschene, abgetropfte Basilikum, den Knoblauch, die Mandeln und 4 Esslöffel Olivenöl in den Mixer und verarbeitest alles zu einer Paste.

Erhitze das restliche Olivenöl in einer Pfanne und brate die Pfifferlinge, bis sie leicht gebräunt sind.

Belege die Pizza mit dem Belag und streue zum Schluß den Parmesan darüber. Grille deine Blumenkohlpizza 10 Minuten bei 180 °C fertig.

30 min. Zubereitungszeit

Glutenfreie Haferpizza mit Rosmarinkartoffeln

Diese gesunde Pizza ist glutenfrei und passt bestens zu einer Low-Carb-Ernährung. Wenn du eine Glutenunverträglichkeit hast, ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass auf der Verpackung der Haferflocken steht, dass sie wirklich glutenfrei sind und in der Mühle kein Weizen verarbeitet wird. Diese Zutaten reichen für eine runde Pizza.


Du brauchst:

220 g feine Haferflocken

220 ml Wasser

60 ml Olivenöl

1 ½ TL Backpulver

100 ml passierte Tomaten

2 EL Pizzakräuter

4 Pellkartoffeln vom Vortag

1 rote Zwiebel

3 Zweige Rosmarin

1 Kugel fettarmer Mozzarella (125 g)


Und so gelingt’s:

Gib die Haferflocken mit dem Wasser und 40 ml Olivenöl in ein hohes Rührgefäß und mixe alles mit dem Pürierstab zu einer klebrigen Masse und rolle den Teig aus.

Heize den Grill auf 250 °C auf und backe den Pizzaboden für 10 Minuten vor.

Vermische in der Zwischenzeit die passierten Tomaten mit den italienischen Kräutern und dem restlichen Olivenöl, würze sie nach Geschmack mit Pfeffer und Salz.

Schneide die Zwiebel in dünne Ringe, schäle die Pellkartoffeln und schneide sie in Scheiben

Streife die Rosmarinnadeln vom Zweig und zupfe den Mozzarella in mundgerechte Stücke.

Bestreiche den Pizzaboden mit der Tomatensauce und belege ihn mit den übrigen Zutaten. Grille die Pizza 15 Minuten fertig.

Gesunde Pizza Thunfisch
Mit Skyr kannst du eine High Protein Pizza zubereiten. Mit Thunfisch belegt, einfach genial!

30 min. Zubereitungszeit

High Protein Skyr Pizza

Auch diese Dinkelpizza mit Skyr ist so proteinreich, dass sie perfekt zu einer ausgewogenen Sportlerernährung passt. Für eine große Pizza brauchst du folgende Zutaten:


Du brauchst:

250 g Dinkelmehl

250 g Skyr

¼ TL Backpulver

½ TL Salz

100 ml Tomatensauce

1 Dose Thunfisch

1 rote Zwiebel

150 g Mozzarella light


Und so gelingt’s:

Heize den Grill auf 200 °C vor und lege einen Pizzastein hinein.

Vermische das Mehl, den Skyr, Backpulver und Salz zu einem glatten Teig.

Rolle den Teig rund aus, bestreiche ihn mit der Tomatensauce und belege ihn mit dem Thunfisch und der Zwiebel. Streue den Mozzarella gerieben oder in Stücke geteilt über die Pizza.

Grille die Pizza auf dem heißen Pizzastein bis sie schön kross ist.

Grillgemuese fuer gesunde Pizza
Belege deine Pizza mit Grillgemüse und schon hast du eine gesündere Variante der Pizza.

20 min. Zubereitungszeit / 24 Std. Gehzeit

Dinkelpizza mit buntem Grillgemüse

Diese Dinkelpizza ist eine einfache Alternative zur herkömmlichen Weizenmehlpizza. Sie ist herrlich knusprig und lässt sich leicht zubereiten. Ganz besonders gut eignet sich dieser Teig zum Backen auf dem Gasgrill und im Pizzaofen.


Du brauchst:

500 g Dinkelmehl Typ 630

5 g frische Hefe

½ TL Honig

330 ml lauwarmes Wasser

½ TL Fleur de Sel

3 EL Olivenöl

200 ml Tomatensauce (aus dem Glas oder selbst gekocht)

1 gelbe Paprika

1 Handvoll Cocktailtomaten

1 kleine Zucchini

1 kleines Glas eingelegte Artischocken

Schwarze Oliven nach Geschmack

200 g geriebener Mozzarella-Light oder eine vegane Käse-Alternative

Frisches Basilikum


Und so gelingt’s:

Mische einen Pizzateig aus Wasser, Hefe, Mehl, Fleur de Sel, Olivenöl und Honig. Lasse den Pizzateig eine Stunde abgedeckt gehen.

Lass den Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten, ziehe ihn mit den Fingern flach auseinander und falte ihn von den Ecken in die Mitte. Lass ihn noch einmal 30 Minuten ruhen und wiederhole diesen Vorgang, plane erneut 30 Minuten Gehzeit ein.

Für zwei runde Pizzen teile den Teig in zwei Portionen, für ein Blech lässt du ihn im Ganzen. Rolle den Teig aus. Decke den Teig luftdicht mit Frischhaltefolie ab und lass ihn nochmal über Nacht, besser aber für 24-30 Stunden im Kühlschrank oder in einem kalten Keller gehen.

Nimm den Teig zwei Stunden vor dem Backen aus der Kühlung und gib ihm etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren.

Heize den Pizzastein auf 300 °C vor.

Bestreiche den Pizzateig mit der Tomatensauce, schneide das Gemüse in kleine Stücke, und grille es in einer Gusseisenpfanne vor. Scheiben oder Streifen und belege deine Dinkelpizza. Streue den Käse über das Gemüse und backe die Pizza im Gasgrill oder im Pizzaofen bei 300 °C für ca. 5-7 Minuten.

Zupfe die Basilikumblätter vom Zweig und streue sie vor dem Servieren über die dampfend heiße Pizza.

20 min. Zubereitungszeit

Süßkartoffelpizza mit Sprossen und Kresse

Die Zutaten für diese ebenso leckere wie gesunde Pizza findest du in gut sortierten Bio- oder Asialäden. Für eine Pizza für 2 Personen reichen folgende Zutaten:


Du brauchst:

1 große Süßkartoffel (ca. 250 g)

100 g Weizenmehl (Typ 405)

50 g Tapiokamehl

1 ½ TL Weinstein-Backpulver

Salz

150 g Frischkäse

1 Handvoll frische Sprossen, gut abgespült und abgetropft

1 Packung frische Kresse


Und so gelingt’s:

Koche die Süßkartoffel in der Schale in 10-15 Minuten gar, lass sie abkühlen und schäle sie. Zerdrücke sie in einer Teigschüssel mit der Gabel zu einem glatten Püree.

Gib das Mehl, das Tapiokamehl, das Backpulver und das Salz dazu und vermische alles mit der Gabel zu einem glatten Teig. Forme diesen zu einer Kugel und lass ihn 5 Minuten ruhen.

Heize den Grill auf 230 °C vor und lege den Pizzastein in den Grill. Lass ihn richtig heiß werden.

Rolle den Teig aus und streiche den Frischkäse mit einem Messer auf den Teig. Grille die Süßkartoffelpizza ca. 15 Minuten. Streue zum Servieren die Sprossen und die Kresse auf die Pizza und würze alles gegebenenfalls mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem Pfeffer.

40 min. Zubereitungszeit

Zucchinipizza mit Brokkoliboden

Diese Low-Carb-Pizza begeistert mit einem leuchtend grünen Boden aus urgesundem Brokkoli. Für eine runde Pizza brauchst du folgende Zutaten:


Du brauchst:

300 g Brokkoliröschen

1 Ei (Größe S)

25 g geriebenen Cheddar

Salz, Pfeffer

15 g Kichererbsenmehl

65 g Passata

1 Zucchini

60 g Frischkäse

1 EL italienische Kräuter

1 Kugel Mozzarella light


Und so gelingt’s:

Wasche den Brokkoli und zerkleinere ihn im Blitzhacker. Lege einen Dutch Oven mit Butcher Paper aus und verteile den Brokkoli darauf. Grille das Gemüse für etwa 15 Minuten bei 180 °C indirekt.

Lass das Gemüse vollständig abkühlen.

Vermische in einer Teigschüssel den gegrillten Brokkoli mit dem Ei, dem Cheddar und dem Kichererbsenmehl und würze alles kräftig mit Pfeffer und Salz.

Forme aus dem Teig einen runden Boden oder drücke ihn in einen leicht geölten Dutch Oven.

Grille den Boden bei 250 °C für 10 Minuten vor, bestreiche ihn anschließend mit der Passata und bestreue diese mit den italienischen Kräutern. Schneide die Zucchini in dünne Scheiben und verteile diese auf der Pizza. Gib den Frischkäse in Klecksen auf die Pizza und verteile auch den Mozzarella auf dem Belag.

Grille die Pizza für weitere 15 Minuten, bis der Käse verlaufen und die Zucchini gar sind.

30 min. Zubereitungszeit

Proteinreiche Kale Pizza mit Ei

Diese Pizza ist vollgepackt mit gesundem Protein und deshalb das ideale Gericht für Sportler, die Muskelmasse aufbauen wollen. Diese Zutaten reichen für eine Portion.


Du brauchst:

200 g geriebener Mozzarella Light

50 g Mandelmehl oder Hanfsamenmehl

1 EL Kräuterfrischkäse

100 g passierte Tomaten

2 EL Olivenöl

1 Bio-Ei (Größe M)

1 kleine Dose Thunfisch

2 Tassen fein gehackten Kale (Grünkohl)

Salz, Pfeffer


Und so gelingt’s:

Vermische in einer Teigschüssel die Hälfte des Mozzarellakäses, den Frischkäse, etwas Salz und das Mandel- bzw. Hanfsamenmehl sowie das Ei und verknete alles zu einem Teig.

Heize den Grill auf 180 °C vor, lege den Pizzastein rein und lasse ihn richtig heiß werden. Rolle den Teig zu einen runden Pizzaboden. Am besten gelingt dies, wenn du den Pizzateig mit den Fingern zurechtschiebst. Grille den Boden 10 Minuten vor.

Vermische die passierten Tomaten mit dem Olivenöl, würze die Sauce und streiche sie auf den Boden.

Belge die Pizza mit dem Kale und dem Thunfisch. Streue den restlichen Mozzarella über den Belag und grille die Pizza weitere 10-12 Minuten fertig.

20 min. Zubereitungszeit

Süßer Genuss: Nusspizza mit Pistaziencreme

Diese Pizza ist ein süßes Hauptgericht für zwei Personen oder ein leckerer Nachtisch für vier. Dank gesunder Nüsse und cremiger Pistaziencreme wirst du diesen Genuss garantiert nicht bereuen.


Du brauchst:

1/3 Tasse gemahlene Mandeln

1/3 Tasse gemahlene Walnüsse

1/3 Tasse Mehl

3 EL Agavendicksaft

1 TL Weinsteinbackpulver

Salz

2 EL Kokosöl

5 EL Hafermilch

½ Glas italienische Pistaziencreme (ungesüßt)

30 g gesalzene Pistazien, fein gehackt

400 g frische Erdbeeren oder Brombeeren


Und so gelingt’s:

Die gemahlenen Mandeln mit den Walnüssen, dem Mehl, Backpulver, dem Agavendicksaft, einer Prise Salz, dem Kokosöl und der Hafermilch zu einem glatten Teig kneten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Pizzastein auf dem Gasgrill auf 250 °C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und 5 Minuten backen. Die Pistaziencreme auf dem Teig verteilen und die gehackten Pistazien darüberstreuen. Die Pizza noch einmal für eine Minute auf den heißen Grill legen.

Mit den Erdbeeren servieren.

Du liebst Pizza? Probiere doch mal das Rezept für Pizza Raclette – Italienisches Raclette aus.


Zum nächsten Beitrag

Fingerfood aus dem Pizzaofen: 9 köstliche Snack Ideen für Partys & Co.
Pizza auf die Hand – wir zeigen dir 9 köstliche Fingerfood Ideen rund um das Thema Pizza. Pizza ist so wunderbar wandelbar, dass man sie wirklich jedem Geschmack anpassen kann. Ob klassisch, ausgefallen oder süß – Pizza schmeckt immer. Die kleinen Pizza Snacks für die Hand eignen sich nicht nur für eine Party, sie sind auch ideal zum Mitnehmen.
Fingerfood aus dem Pizzaofen
Shop Flag Shop
banner