Shop Flag

Das perfekte Bierdosenhähnchen – unser Guide für Beer Can Chicken vom Grill

Fleisch – und Bierliebhaber aufgepasst! Dürfen wir vorstellen? – Hier kommt Beer Can Chicken vom Grill. Das gebratene Hähnchen lässt sich einfach zubereiten und schmeckt knusprig, würzig und unwiderstehlich lecker.

Diese Themen erwarten dich in diesem Beitrag:

Der Klassiker vom Grill – Beer Can Chicken

Das legendäre Bierdosen-Hähnchen rühmt sich nicht nur mit aromatischem Geschmack, sondern auch mit vielen Namen. Es hört auf Hähnchen auf der Bierdose, Beer Butt Chicken, Drunken Chicken oder Bierdosenhuhn. Die Hauptzutaten lassen sich daraus leicht ableiten: Hühnchen und Bier. Das Huhn platzierst du entweder auf einer Bierdose oder du benutzt spezielle Hähnchenbräter für den Grill. Wir raten zum Geflügelhalter, denn bei Bierdosen können sich durch die Hitze Farben und Lacke lösen.

Zubehör für das perfekte Bierdosen Hähnchen vom Grill

Zutaten für Bierdosenhähnchen: Maishähnchen, Bier und Gewürze
Mit wenigen Zutaten zum Erfolg: Das perfekte Bierdosen-Hähnchen gelingt einfach jedem.

Je nach Rezept brauchst du natürlich ein Hähnchen oder Maishähnchen und zum Würzen Bier, Paprikapulver, Thymian oder Rosmarin, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und das Beer Can Chicken ganz individuell mit verschiedenen Zutaten ergänzen.

Was du noch brauchst? Praktisch ist ein Geflügelhalter mit Flüssigkeitsbehälter, wobei die Flüssigkeit – Bier, Wein, Whisky, Brühe etc. – während des Garens verdampft und das Fleisch wunderbar aromatisiert. Verfügt der Geflügelhalter noch über eine Schale oder Aromapfanne, umso besser: So kannst du gleichzeitig deine Gemüsebeilagen garen.

Besonders Grillneulinge sind unsicher, wann das Bierdosen-Hähnchen gar ist. Benutze einfach ein Thermometer und konzentriere dich statt der Garzeit auf die Kerntemperatur. Damit das Fleisch komplett durch ist, sollte die Kerntemperatur 75-80°C betragen. Hier können wir dir das Grillfürst Grillthermometer empfehlen. Damit behältst du komfortabel und mit einfacher Bedienung die Temperatur deiner Grillspezialitäten im Blick.

Rezept für Beer Can Chicken vom Grill

Fertiges Bierdosenhähnchen vom Grill
Sieht nicht nur herrlich aus, sondern schmeckt auch noch hervorragend: Das Beer Can Chicken.

Zutaten:

1 küchenfertiges Hähnchen (ca. 1,2 kg)
1 Zweig Rosmarin
25 ml helles Bier
30 ml Olivenöl

Gewürzmischung zum Einreiben des Hähnchens:
10 g grobes Salz
7 g geschrotete schwarze Pfefferkörner
1 gestrichener TL klein gehackter Rosmarin
0,5-1 gestrichener TL Chiliflocken
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

Zum Einpinseln des Hähnchens beim Garen:
2 gestrichene EL Butter
5 g edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung:

Hähnchen innen und außen waschen und trocken tupfen. Alle Gewürze für die Gewürzmischung sowie das Öl miteinander vermischen. Hähnchen damit innen und außen einreiben. Rosmarin in die Bauchhöhle des Hähnchens stecken.

Geflügelhalter mit Bier füllen und Hähnchen darauf platzieren. Grill für indirektes Grillen vorbereiten (180-200°C) Geflügelhalter mit dem Hähnchen auf die indirekte Zone stellen und Deckel schließen.

Butter schmelzen und mit Paprikapulver vermischen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Hähnchen mit Paprikabutter einpinseln und Deckel wieder schließen. Ist das Hühnchen gar, vom Geflügelhalter nehmen und abgedeckt ca. 5-10 Minuten ruhen lassen.

Tipp:

Die Grilltemperatur liegt bei 180-200°C und die Kerntemperatur zwischen 75-80°C. Als Beilage schmecken Kartoffelspalten, die du in der Schale rund um das Hähnchen verteilst.

Rezept für Bierdosen Hähnchen mit genialer Marinade

Bierdosenhähnchen mit leckerer Kruste durch Marinade
Gewusst wie: Durch die Marinade bekommt das Hähnchen eine schöne, goldbraune Kruste.

Zutaten:

1 küchenfertiges Maishähnchen (ca. 1,4 kg)
Bier

Für die Marinade:
400 ml Orangensaft
200 ml Wasser
Saft von 1 Zitrone
4 fein gehackte Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
5 EL helle Sojasauce
3 EL Salz
2 EL brauner Zucker
2 EL Honig
1 TL Thymian
1 TL Oregano

Für den Rub:
1 TL Salz
1 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Zucker
1 TL Thymian
1 TL Oregano
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Rosenpaprika

Zubereitung:

Hähnchen waschen und trocken tupfen. Alle Zutaten für die Marinade gut vermischen. Hähnchen mit der Marinade in eine große Schüssel oder einen großen Gefrierbeutel geben und abdecken bzw. Beutel gut verschließen. Im Kühlschrank 24 Stunden marinieren lassen. Dabei das Hähnchen ab und zu drehen.

Hähnchen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Alle Zutaten für den Rub vermischen. Geflügelhalter mit Bier füllen und Hähnchen darauf platzieren. Hähnchen kräftig mit dem Rub einreiben und grillen. Bierdosenhähnchen vom Geflügelhalter nehmen und abgedeckt ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dazu passen geröstetes Brot, ein knackiger Salat, gegrilltes Gemüse oder Kartoffelsalat.

Rezept für Beer Butt Chicken mit Malzbier

Für diese Art der Zubereitung können wir dir den zweiteiligen Geflügelhalter mit praktischem Behälter für Flüssigkeiten empfehlen. Durch die hochwertige Keramik ist eine perfekte Hitze Verteilung garantiert.

Zutaten:

1 Maishähnchen (ca. 1,4 kg)

Für die Marinade:
2 TL Salz
2 TL brauner Zucker
2 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL rosenscharfes Paprikapulver
1 TL Cayennepfeffer
½ TL frisch gemahlener Pfeffer
3 EL Sonnenblumenöl
300 ml Malzbier
3 Zweige Thymian
3 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Hähnchen waschen und trocken tupfen. Gewürze vermischen und mit Sonnenblumenöl eine Marinade zubereiten.

Grill für indirektes Grillen vorbereiten. Bier in den Geflügelhalter füllen und Thymian zugeben. Knoblauchzehen schälen, etwas andrücken und mit zugeben.

Hähnchen auf den Geflügelhalter setzen und mit der Marinade einpinseln. Geflügelhalter mit dem Hähnchen auf die indirekte Zone stellen und Beer Butt Chicken grillen.

Das knusprig gegrillte Hähnchen vom Geflügelhalter nehmen und kurz ruhen lassen. Tranchieren und genießen.

Bierdosenhähnchen im Geflügelhalter
Praktisches Hilfsmittel: Das Hähnchen wird einfach auf den Grillfürst Geflügelhalter gesteckt.

Passende Beilagen zum gegrillten Bierdosenhähnchen

Gegrilltes Beer Butt Chicken vom Rost schmeckt schon lecker, doch mit den passenden Beilagen kannst du das Ganze noch krönen. Wie wäre es mit Kartoffelspalten mit Schale, einer würzigen BBQ-Sauce und dem typisch amerikanischen Krautsalat, dem Coleslaw?
Gemüsefans empfehlen wir, klein geschnittenes Gemüse wie Zucchini, ein paar Möhrenscheiben und einige Kartoffelwürfel in der Schale vom Geflügelbräter mitzugaren. Du kannst auch Champignons, Zwiebeln und Kräuter mit dazugeben. Beträufel das Gemüse mit etwas Olivenöl, das heruntertropfende Fett vom Hähnchen sorgt zusätzlich für ein geniales Aroma. Alternativ bietest du zum Bierdosen-Hähnchen Grillbrote und selbstgemachte Kräuterbutter an.

Der Amerikanische Krautsalat ist ein echter Klassiker und passt perfekt zu deftigem Grillfleisch wie Burger oder Pulled Pork.
Der Coleslaw ist eine leckere Beilage und unverzichtbar zu einem typischem BBQ.