Mit Barbecook gut ausgerüstet in die Grillsaison starten

Wenn draußen die Sonne scheint, es grünt und blüht, dann ist auch des Grillmeisters Zeit gekommen. Damit aber die schöne Gartenidylle nicht durch ein verrußtes, rostiges Grillmonster der letzten Saison zerstört wird, bietet Barbecook die passenden Gefährten für Balkon, Terrasse, Stadtpark und Esszimmer. Funktional und formschön zugleich bieten die Barbecook Grills alles, was das Grillmeisterherz begehrt und auch die dazugehörigen Damen werden bei den Designs hin und weg sein. Bei Barbecook finden sich Tischgrills, Indikationsgrill, Holzkohlegrills, Räucherofen, Gasgrills – alles, was das Herz begehrt in zahlreichen Variationen, sodass für jedes Catering perfekt vorgeseorgt werden kann, sei es das Candlelight-Grillen zu zweit auf dem Esszimmertisch oder das Familienfest im Garten mit sechzehn Personen – für Barbecook ist keine Aufgabe unbezwingbar!

Der Barbecook Holzkohlegrill
Für die Naturalisten unter den Fleischfressern bietet Barbecook Holzkohlegrills, die allerdings alles andere als Standard sind. Nahezu jede Farbnuance wird bedient, von strahlendem weiß über metallisches grau bis hin zu pazifischem blau, aber nicht nur das Auge isst hier mit. Durch das perfekte Holzkohlefeuer der Barbecook Grills ist das Grillen ohne Deckel keine Utopie mehr, da die ideale Menge an Hitze erzeugt wird. So entgeht man den giftigen Stoffen, die beim Grillen mit Deckel in das Grillgut dringen würden und auch den schönsten Fleischesgenuss verderben können. Außerdem ist das Feuer regulierbar und bietet so in jeder Situation die perfekte Luftzirkulation. Der Barbecook Holzkohlegrill bietet alles, was das Grillmeisterherz begehrt, unter anderem selbstverständlich auch ein höhenverstellbares Rost, um den Kontakt mit der ungesunden Stichflamme zu vermeiden.

Noch nie war Grillen mit Holzkohle so einfach
Das lästige Warten am Anfang eines jeden Grillfestes hat nun auch ein Ende – mit dem Barbecook Holzkohlegrill ist der heiße Rost in maximal fünfzehn Minuten startklar. Beschleunigt wird dieses Wunder ganz einfach durch drei Bögen Zeitungspapier, die in das Anzündrohr gesteckt werden. Neben dieser einfachen sowie genialen Arbeitsweise, bietet der Barbecook Holzkohlegrill ein hohes Maß an Sicherheit. Seine Standfestigkeit wird erhöht, indem man Wasser in den Standfuß füllt, was zugleich eine andere Funktion erfüllt: Sollte der Grill doch einmal umgeworfen werden, löscht das Wasser sofort die glühende Kohle und verhindert so schlimmeres. Und auch ein drittes Plus wird durch das Wasser abgedeckt: Die Reinigung. Nach dem Grillen wird die Asche einfach in den mit Wasser gefüllten Standfuß gefüllt und so augenblicklich abgekühlt. Die ganze Flüssigkeit kann dann ganz einfach weggegossen werden und schwupps, ist der Grill wieder bereit für das nächste Fest!

Der Barbecook Gasgrill
Nicht nur exzellente Holzkohle-, sondern auch ausgeklügelte Gasgrills finden sich bei Barbecook. Hier finden sich integrierte Schälchen unter dem Rost, die sich mit den Lieblingsaromen des Grillmeisters füllen lassen, seien es Rosmarin, Räucherchips oder andere diverse Grillkräuter mit Wasser, Dunkelbier oder Wein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Durch dieses aromatische System sind saftige Gerichte und voller Geschmack garantiert. Die leistungsstarken Brenner, die sich in diesem Barbecook Gasgrill vorfinden, lassen am Ergebnis nichts missen, so dass es tatsächlich mit Fleisch vom Holzkohlegrill mithalten kann. Außerdem bietet Barbecook den einzigen Gasgrill auf dem Markt, der auch bei geöffnetem Deckel ein perfektes Grillergebnis liefert, alles dank der leistungsstarken Brenner. Die elektronische Zündung sorgt für Sicherheit und die Emaillebeschichtung des Barbecook Gasgrills verspricht einfachste Reinigung der Schälchen, Roste, Platten und Wanne. Ein Vergnügen während dem Grillen und danach!

Ist Grillen auf Holzkohlegrills gesundheitsschädlich?

In den letzten Jahren hat sich in unserer Gesellschaft vermehrt ein Trend zu gesunder Ernährung etabliert. Der enorme Erfolg der Bio-Geschäfte und die hohe Resonanz von Kochsendungen im Fernsehen sprechen eine deutliche Sprache. Die Menschen haben genug von gesundheitsschädlicher Nahrung und wollen sich vermehrt gesund ernähren.

Auch beim Grillen macht sich dieser Trend bemerkbar. Noch nie zuvor wurde nämlich z.B. so intensiv darüber diskutiert, ob das Grillen mit Holzkohle nun gesundheitsschädlich ist oder nicht.
Immer mehr Menschen vertreten genau diese Meinung und schaffen ihren Holzkohlegrill ab. Im Regelfall wird der Kohlegrill dann durch einen Gasgrill ersetzt, da dieser angeblich nicht so gesundheitsschädlich sei.

Aber ist das wirklich so? Sollten wir uns lieber alle von unserem altgedienten Kohlegrill verabschieden und auf Gas umsteigen?
Diesen und weiteren Fragen wollen wir im Folgenden einmal intensiv auf den Grund gehen.

Nun, wenn immer behauptet wird, Holzkohlegrills seien gesundheitsschädlich, dann ist das eine viel zu pauschale Aussage. Um eine solche Aussage überhaupt treffen zu können, muss genau definiert werden, was genau gesundheitsschädlich ist.
Viele Menschen behaupten nun, Kohlepartikel würden sich auf dem Fleisch absetzen und seien gesundheitsschädlich – eine gänzlich falsche Behauptung. Kohle ist in keiner Weise gesundheitsschädlich, Kohletabletten, die man bei Verdauungsproblemen zu sich nimmt, sind auch nicht viel anders als eben Grillkohle – und keiner behauptet, Kohletabletten seien gesundheitsschädlich.

Was allerdings tatsächlich gesundheitsschädlich ist, sind Partikel, die sich bilden, wenn Fett verbrennt. Wenn also Fett aus dem Grillgut direkt auf die heiße Kohle tropft, dann entstehen dabei giftige Rückstände, die sich unter Umständen auf dem Fleisch ablagern können. Auch wenn man Bier über das Fleisch und auf die Kohle kippt – eine sehr beliebte Methode um Flammen zu löschen, entstehen durchaus gesundheitsschädliche Stoffe.

All diese Probleme lassen sich aber sehr einfach umgehen – man braucht nur das Fleisch nicht direkt auf den Grill, sondern in eine Grillschale zu legen und schon nimmt man keinerlei gesundheitsschädliche Stoffe mehr zu sich.

Auch das indirekte Grillen mit Holzkohlegrills wird immer beliebter. Dabei wird die Glut seitlich angebracht. So funktionieen generell auch die Kugelgrills.