Edelstahlgrill

Wissenswertes
Um einen Edelstahl Grill herstellen zu können, werden sowohl die Fertigung per Hand als Einzelstücke als auch die industrielle und serienmäßige Produktion genutzt. In jedem Falle wird für den Edelstahl Grill hochwertiger gebürsteter oder naturbelassener Edelstahl verwendet. Nur diese Edelstahlarten verleihen dem Edelstahl Grill sein edles optisches Design und dessen praktische Gebrauchs- und Pflegeeigenschaften.

Typen Grills aus Edelstahl
Unter Einsatz verschiedener Technologien und Verarbeitungsmöglichkeiten in der metallverarbeitenden Industrie können den grillbegeisterten Kunden gegenwärtig viele verschiedene Versionen innerhalb der Kategorie Grill aus Edelstahl angeboten werden. Diese zeichnen sich insgesamt dadurch aus, dass es sich nicht um billig produzierte Artikel aus Blech oder Aluminium handelt, sondern Erzeugnisse aus äußerst langlebigem Edelstahl. In jedem Fall wird als Ausgangsmaterial massiver Edelstahl verwendet, welcher durch spezifische Bearbeitungen wie einer Veredlung der Oberfläche mit hitzeresistenten Lacken und Spezialbeschichtungen unterzogen wird. Wenn Edelstahl in seiner ursprünglichen Art belassen wird, dann erhält ein Grill aus Edelstahl sein typisch silbernes, glänzendes Aussehen.
Der Edelstahl Grill kann in unterschiedlichen Gestaltungen und Größen sowie für abweichende Aufstellvoraussetzungen konzipiert sein. In Abhängigkeit von der produktspezifischen Beschaffenheit kann ein Edelstahlgrill sowohl als universal einsetzbarer Tischgrill, als höhenverstellbarer Säulengrill oder als mobiler Campinggrill seine Verwendung finden. Darüber hinaus wird der Edelstahlgrill nicht nur mit elektrischem Strom als Elektrogrill, sondern ebenfalls mit Holzkohle oder Gas betrieben werden. Die konstruktionsseitige Ausrüstung der Produkte innerhalb der Rubrik Edelstahl Grill lässt es zu, dass sich diese Vorrichtungen auch auf einem Boot und auf dem Balkon nutzen lassen.

Beschaffenheit Edelstahlgrill
Im Gegensatz zum gebürsteten Edelstahl erweist sich der naturbelassene Edelstahl für einen Edelstahlgrill als besonders günstige Variante, denn die bei einer starken Erwärmung auftretenden farblichen Veränderungen treten nicht so stark in Erscheinung und beeinträchtigen die Optik des Grills nicht so extrem. Im Rahmen der Fertigung beim Grill aus Edelstahl sind abweichende Stahlstärken üblich. Meist werden im Handel schon Querschnitte von 1mm angegeben. Auf Grund der starken Hitze beim Grillvorgang entstehen durch die schlecht ausgleichbaren Materialspannungen in zu dünnem Edelstahlblech unschöne und nicht wieder rückgängig zu machende Eindellungen. Diese Beeinträchtigungen treten bei einem Edelstahlgrill aus dickerem Edelstahl nicht auf. Deshalb ist dieser Edelstahl Grill in der Regel viel langlebiger.
Um die einzelnen Bauteile beim Grill aus Edelstahl miteinander verbinden zu können, werden überwiegend Schrauben oder Nieten aus herkömmlichen Eisenmaterialien eingesetzt. Diese zeichnen sich im Laufe der Zeit und während der Aufbewahrung des Grills im Freien durch Rostbildung aus. Diese Korrosionsstellen können zu merklichen Schädigungen an den übrigen Edelstahlteilen führen. Darüber hinaus sollen diese Verbundelemente so stabil und fest sein, dass die beim Grillen auftretenden Materialspannungen nicht zur Entstehung von Defekten beitragen. Aus diesem Grund sind Schrauben und Muttern sowie die passenden Unterlegscheiben wichtig. Eine tolle Alternative zu verschraubten Edelstahlgrills stellen die mit einer Verschweißung zusammengefügten Vorrichtungen dar. In den meisten Fällen besteht eine hochwertiger Edelstahlgrill aus einer Kombination von Verschweißungen und Verschraubungen. Ideal sind so wenige Schraubelemente wie möglich.

Der Grillrost
Der Grillrost ist eine zentrale Komponente beim Grill aus Edelstahl. Bevorzugt werden Roste, die ebenfalls aus Edelstahl gefertigt werden. Dies hat den Vorzug, dass aufgelegtes Grillgut keine geschmacklichen Beeinträchtigungen durch das sogenannte lebensmittelechte Edelstahlmaterial aufweist. Darüber hinaus bestehen beim naturbelassenen Edelstahl keine gesundheitlichen Bedenken.